Aktuelle Bildergalerien
Formel-1-Datenbank

Die "Königsklasse" seit 1950

In unserer ausführlichen Formel-1-Datenbank finden Sie Ergebnisse, alle Fahrer und Teams seit 1950 und unzählige Statistiken!
Zur Formel-1-Datenbank
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Besucher wirbt Besucher

Empfehlen Sie uns weiter!

Sie haben Gefallen an Motorsport-Total.com gefunden? Dann empfehlen Sie uns doch Ihren Freunden und Bekannten weiter oder verlinken Sie auf uns!
Seite weiterempfehlen
Logos und Banner
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Ergebnisse > Bahrain 2012

 GP Bahrain in Sakhir / Rennen

Chronologie

0 Guten Tag, liebe Formel-1-Fans! Wir melden uns live mit dem Grand Prix von Bahrain in Manama, dem vierten Lauf zur Weltmeisterschaft 2012. Gefahren wird auf dem Bahrain International Circuit in der Sakhir-Wüste, eine 5,412 Kilometer lange Strecke aus der Feder von Hermann Tilke, die seit 2004 Bestandteil des Formel-1-Kalenders ist und nur 2011 ausgelassen wurde.
0 Doch das Geschehen auf der Rennstrecke spielt derzeit für die internationalen Mainstream-Medien nur eine Nebenrolle. Denn die Formel 1 wird an diesem Wochenende überschattet von politischen Unruhen zwischen den schiitischen Oppositionellen und der sunnitischen Regierung um König Hamad. Das Land befindet sich seit Februar 2011 im Ausnahmezustand. Damals war es im Zuge des Arabischen Frühlings erstmals zu Aufständen gekommen. Bisher sollen dutzende Menschen ihr Leben verloren haben.
0 Am Mittwoch explodierte neben einem Force-India-Bus ein Molotow-Cocktail, zwei Mitarbeiter des Teams haben daraufhin das Land verlassen. Auch Sauber-Mitarbeiter, der persönliche Assistent von Bernie Ecclestone, Pasquale Lattuneddu, und der brasilianisch-österreichische Journalist Luis Ramos wurden Augenzeugen von Zwischenfällen. Eine Williams-Mitarbeiterin ist gar nicht erst eingereist und hat daraufhin ihren Job verloren. Force India zog aus all dem seine Konsequenzen und nahm nicht am zweiten Freien Training teil. Die Mitarbeiter wollen nicht im Dunkeln nach Hause fahren müssen.
0 Doch Christoph Ammann, der Sicherheitschef der Formel 1, gibt für heute Entwarnung: "Die Formel 1 war nie bedroht und sollte es auch jetzt im Rennen nicht sein", so der Österreicher im Interview mit dem Pay-TV-Sender Sky. "An der Strecke selbst ist überhaupt nichts los, was Demonstrationen betrifft. In den vergangenen Tagen war da nichts zu sehen oder hören. Heute ist eine Demonstration in der Nähe der Universität angemeldet. Das war auch gestern so, aber da hat sie nicht stattgefunden. Ob sie heute stattfindet, weiß man nicht, aber ich glaube kaum, dass die Demonstranten bis zur Strecke herkommen wollen oder auch dürfen."
0 Wir wollen uns aber nun auf den Sport konzentrieren. Auf Pole-Position steht erstmals in dieser Saison Sebastian Vettel (Red Bull), vor Lewis Hamilton (McLaren), Mark Webber (Red Bull), Jenson Button (McLaren), Nico Rosberg (Mercedes) und Sensationsmann Daniel Ricciardo (Toro Rosso).
0 Pech hatte Michael Schumacher (Mercedes), bei dem in Q1 der verstellbare Heckflügel (DRS) kaputt ging. Daher konnte er keinen zweiten Run fahren und schied als 18. aus. Mercedes wechselte dann auch noch das Getriebe, sodass der Deutsche um weitere fünf Positionen nach hinten versetzt wird, übrigens genau wie auch Pastor Maldonado (Williams).
0 Im Paddock sind sich alle darüber einig, dass die Reifen heute zum entscheidenden Kriterium werden könnten. Pirelli bietet die Mischungen Soft (Option/gelb) und Medium (Prime/weiß) an. Es wird ein kurzer erster Stint auf weichen Reifen erwartet, und dann eine Dreistoppstrategie durchgehend auf harten Pneus. Aber von zwei bis vier Stopps ist theoretisch alles möglich.
0 Auf dem Grid laufen die letzten Vorbereitungen. Viele Fans sind nicht gekommen, aber es ist friedlich auf den Tribünen, auch beim Abspielen der Nationalhymne von Bahrain. Die Mechaniker müssen spätestens 15 Sekunden vor Beginn der Aufwärmrunde verschwinden.
0 Das Feld setzt sich in Bewegung, Polesetter Sebastian Vettel führt seine 23 Kollegen einmal um den Kurs. Obwohl es mittags einen kurzen Schauer gegeben hat, ist die trocken komplett trocken. Es ist aber stellenweise ein bisschen bewölkt heute. Also heißt es jetzt, das Grip-Niveau noch einmal genau zu checken, um dann in der ersten Runde gleich das Limit zu finden.
0 Die Spannung steigt, nur noch wenige Sekunden bis zum Start...
1
Grüne Flagge - Freie Strecke
Start zum Grand Prix von Bahrain!
1 Sebastian Vettel vor Lewis Hamilton und Mark Webber,m Romain Grosjean auf P4 gut gestartet.
1 Fernando Alonso schon Fünfter, Nico Rosberg nur noch Achter.
1 Sebastian Vettel setzt sich gleich um mehrere Wagenlängen ab.
2 Das ist ein Riesenvorsprug nach der ersten Runde. Jenson Button auf P6 vor Kimi Räikkönen und Felipe Massa.
1
Boxenstopp
Heikki Kovalainen kommt am Ende der ersten Runde mit einem Schaden an die Box.
1 Im Mittelfeld geht's munter zur Sache. Daniel Ricciardo ist großer Verlierer des Starts, hat elf Positionen verloren. Michael Schumacher ist schon 16.
1 Übrigens startet Kamui Kobayashi als einziger Fahrer auf den härteren Reifen.
3
Überholvorgang
Felipe Massa zieht an Kimi Räikkönen vorbei. Bisher ein guter Auftritt auf einer seiner Lieblingsstrecken.
3 DRS ist freigegeben, aber Sebastian Vettel hat schon weit mehr als die magische Sekunde Vorsprung.
3
Reifenschaden
Bei Heikki Kovalainen war ein Reifenschaden links hinten das Problem, bestätigt Caterham-Cheftechniker Mike Gascoyne via Twitter.
4
Überholvorgang
Romain Grosjean geht an Mark Webber vorbei, relativ mühelos sogar. Red Bull hat wieder keinen berühmten Topspeed.
5
Überholvorgang
Kimi Räikkönen kontert gegen Felipe Massa und ist wieder Siebter. "Starkes Manöver", lobt Experte Marc Surer im TV-Kommentar von Sky.
6 Während sich Sebastian Vettel weiter absetzen kann, macht Romain Grosjean Druck auf Lewis Hamilton. Dabei hieß es gestern, dass der Lotus auf den härteren Reifen besser funktioniert als auf den weichen. Das ist ein gutes Omen.
6 Daniel Ricciardo (Toro Rosso) vermutet, dass sein Frontflügel in der ersten Runde Schaden genommen hat.
7
Überholvorgang
Romain Grosjean ist jetzt im DRS-Abstand, greift an und ist vorbei! Der Franzose damit schon Zweiter.
7 Jetzt sind wir gespannt, ob er den Rückstand zu Sebastian Vettel verkürzen kann.
7
Boxenstopp
Einige Teams rüsten für einen Reifenwechsel. Daniel Ricciardo kommt in Runde sieben rein und holt sich neben neuen Reifen auch einen neuen Frontflügel ab.
8
Überholvorgang
Kimi Räikkönen zieht ganz locker an Fernando Alonso vorbei mit DRS.
8
Boxenstopp
Jenson Button, Nico Rosberg und Felipe Massa an der Box, alle wechseln auf harte Reifen.
8 Wir müssen uns korrigieren, Nico Rosberg ist auf weichen Pneus.
9
Boxenstopp
Lewis Hamilton und Mark Webber kommen in Runde neun rein. Auch Fernando Alonso.
10
Überholvorgang
Und Lewis Hamilton hat da wertvolle Sekunden verloren, fällt hinter Fernando Alonso und Mark Webber zurück! Schon wieder ein verpatzter Stopp bei McLaren.
10 Knüppelhartes Manöver zwischen Nico Rosberg und Lewis Hamilton. Da staubt es abseits der Ideallinie, aber es kracht nicht.
11 Sebastian Vettel und Romain Grosjean können immer noch fahren.
11 Die Rennleitung untersucht das Beinahe-Manöver von Nico Rosberg gegen Lewis Hamilton. "Wundert mich nicht. Das war schon ziemlich hart, was Nico gemacht hat", findet Marc Surer. Nico Rosberg ärgert sich am Funk: "Lewis hat mich neben der Strecke überholt."
12 Indes war auch Sebastian Vettel an der Box, damit führt Romain Grosjean (Lotus) den Grand Prix an.
12
Überholvorgang
Jenson Button schnappt sich Fernando Alonso.
13
Überholvorgang
Sebastian Vettel geht an Paul di Resta vorbei, der noch nicht an der Box war. Hält sich da nicht lange auf.
13
Überholvorgang
Pastor Maldonado fährt den zweiten Stint mit weichen Reifen, ebenso wie Kimi Räikkönen, der in diesem Moment an Mark Webber vorbeigeht!
13 Nico Rosberg liegt an zehnter Position, Michael Schumacher ist 14. Nach dem starken Rennen in Schanghai ist Mercedes hier wieder in der Realität gelandet, scheint es.
14
Boxenstopp
Paul di Resta biegt jetzt an die Box ab. Fällt natürlich weit zurück, aber mit seinem späten ersten Stopp ist er ein Kandidat für eine Zweistoppstrategie.
14 Romain Grosjean hat momentan fünf Sekunden Rückstand auf Sebastian Vettel. Sieht bisher sehr gut aus für Red Bull.
16 Nico Rosberg steckt im Ferrari-Sandwich fest, kommt nicht wirklich nahe genug an Fernando Alonso ran, um zu attackieren.
17 Lewis Hamilton erhält die Anweisung, auf "Plan B" zu wechseln. Was das genau bedeutet, ist unklar.
18
Überholvorgang
Kamui Kobayashi geht an Bruno Senna vorbei.
18 Fünf Sekunden Vorsprung von Sebastian Vettel auf Romain Grosjean, weitere zwei Sekunden dahinter ist Kimi Räikkönen. Letzterer fährt von diesem Trio momentan die besten Zeiten.
20 Mark Webber liegt als Vierter 15 Sekunden hinter seinem Teamkollegen und hat nach hinten zwei Sekunden Luft auf Jenson Button.
21 Kimi Räikkönen ist jetzt fast dran an Romain Grosjean. Da entwickelt sich ein teaminternes Duell langsam.
22
Überholvorgang
Vom Zweikampf zwischen Pastor Maldonado und Sergio Perez profitiert Paul di Resta am meisten, der ganz schlitzohrig in der gleichen Kurve an beiden vorbeisticht!
23
Boxenstopp
Kimi Räikkönen ist jetzt in der DRS-Sekunde von Romain Grosjean, während Jenson Button zum Boxenstopp abbiegt und harte Pirellis abholt. Auch Nico Rosberg drin, und Felipe Massa.
24
Überholvorgang
Jetzt geht Kimi Räikkönen vorbei und ist Zweiter. Nun schauen wir, wie viel Zeit er auf Sebastian Vettel gutmachen kann.
24
Boxenstopp
Hochbetrieb in der Boxengasse, Mark Webber, Michael Schumacher, Fernando Alonso drin.
24
Überholvorgang
Nico Rosberg behauptet sich knapp vor Fernando Alonso, muss da aber wieder mit harten Bandagen kämpfen, wie schon zuvor gegen Lewis Hamilton an der gleichen Stelle.
24
Boxenstopp
Kimi Räikkönen (Lotus) an der Box, und kommt genau hinter einem HRT auf die Strecke.
25
Boxenstopp
Und bei Lewis Hamilton klemmt wieder hinten links das Rad, der Brite verliert weiter Boden! Das tut weh.
25
Boxenstopp
Sebastian Vettel wechselt auf weiche, Romain Grosjean auf harte Reifen.
26 Sebastian Vettel hat freie Fahrt und nach dem Stopp immer noch Vorsprung auf Kimi Räikkönen.
26
Reifenschaden
Dreher von Pastor Maldonado mit Reifenschaden.
26 Felipe Massa ist an &FD dran. Gibt's da ein teaminternes Aufbegehren bei Ferrari? So stark haben wir den Brasilianer schon lange nicht mehr erlebt.
27
Boxenstopp
Pastor Maldonado wird an die Box geschoben. Da hat der Reifen vielleicht auch das Bodywork beschädigt.
27 Kimi Räikkönen hat nur noch 2,1 Sekunden Rückstand auf Sebastian Vettel.
28 Paul di Resta immer noch auf P4, der fährt wohl mit einer Zweistoppstrategie durch. Neun Sekunden fehlen ihm auf Romain Grosjean, der seinerseits mehr als sieben Sekunden Rückstand auf Kimi Räikkönen hat.
30 Lewis Hamilton ist völlig frustriert und fragt, ob die beiden Ferraris vor ihm einen Stopp mehr machen müssen. Müssen sie nicht, das sind heute direkte Gegner...
31 Nico Rosberg zoomt sich an Kamui Kobayashi heran, den er mit DRS jetzt eigentlich packen müsste.
31
Überholvorgang
Und da ist er auch schon vorbei...
31 Nur noch 1,4 Sekunden zwischen Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen. Das ist jetzt ein Kratzen und Beißen, den Abstand auf unter eine Sekunde zu verringern.
33 Fernando Alonso zieht hinter Kamui Kobayashi fast an die Box, als der Sauber an die Box kommt, um sich Windschatten abzuholen. Sah kurios aus.
33
Überholvorgang
Jenson Button geht an Paul di Resta vorbei, dessen Reifen jetzt doch ein wenig abzubauen scheinen.
34 Kimi Räikkönen darf jetzt DRS verwenden, saugt sich damit endgültig in den Windschatten von Sebastian Vettel. Das wird beim nächsten Mal Start und Ziel eine heiße Kiste.
34 Sebastian Vettel, Mark Webber und Felipe Massa sind in den Top 12 die Einzigen auf weichen Reifen.
35 Kimi Räikkönen schließt durch DRS wieder auf, war aber wieder zu weit weg, um tatsächlich zu attackieren. In den Kurven scheint Sebastian Vettel ein bisschen die Oberhand zu haben.
35 Kimi Räikkönen diesmal etwas näher dran...
36 Setzt sich neben Sebastian Vettel, zieht den Angriff aber nicht durch und steckt vor der ersten Kurve zurück.
37 Diesmal ist Kimi Räikkönen ein bisschen weiter weg und er kann nicht angreifen. Sebastian Vettel macht das bisher sehr geschickt, wenn man bedenkt, dass er seit Runden den DRS-Nachteil hat und trotzdem vorne bleibt.
38
Boxenstopp
Nico Rosberg und Lewis Hamilton an der Box, und endlich klappt ein Stopp bei der McLaren-Crew wie geplant.
38 Romain Grosjean fährt einsam auf dem dritten Platz, liegt zwölf Sekunden vor Mark Webber.
39 Nico Rosberg liegt auf P7, 2,7 Sekunden hinter Paul di Resta.
39 Was ist jetzt die Strategie von Kimi Räikkönen? Er scheint im Moment nicht ganz die Pace von Sebastian Vettel gehen zu können.
39 Wegen unsicherer Freigabe beim Boxenstopp wird Fernando Alonso (Ferrari) untersucht.
39
Boxenstopp
Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen kommen gleichzeitig an die Box, beide problemlos.
39
Boxenstopp
Auch Mark Webber war an der Box.
40 Kimi Räikkönen hat jetzt 2,2 Sekunden Rückstand, ist momentan nicht in der DRS-Sekunde.
40
Boxenstopp
Romain Grosjean zum letzten Mal an der Box, auch das klappt. Jetzt müssen sich Sebastian Vettel und die beiden Lotus das Podium auf der Strecke ausmachen.
41
Überholvorgang
Lewis Hamilton geht an Kamui Kobayashi vorbei und ist Neunter.
41 Nun auch Felipe Massa an Kamui Kobayashi vorbei.
42 Sebastian Vettel baut seinen Vorsprung auf Kimi Räikkönen momentan aus.
43 Noch 14 Runden. Im Moment sieht es nach Sebastian Vettel aus, vorausgesetzt die Reifen halten.
44 3,5 Sekunden schon der Vorsprung von Sebastian Vettel. "Jetzt kontrolliert er das Rennen", meint Marc Surer.
44 Momentan fährt nur Kamui Kobayashi auf Platz elf auf weichen Reifen, und der Japaner muss sich gerade nach hinten gegen Michael Schumacher verteidigen.
45
Überholvorgang
Leichter Fehler von Kamui Kobayashi, und schwupps, schon zieht Michael Schumacher vorbei - und Sergio Perez ein paar Kurven später gleich mit.
46 Funkspruch an Kimi Räikkönen (Lotus): "Vettel hat stärker abbauende Reifen als du. Du wirst ihn einholen."
46 Momentan ist davon aber noch nichts zu sehen.
46 Jetzt tatsächlich eine Trendschwankung, Kimi Räikkönen in dieser Runde um zwei Zehntel schneller als Sebastian Vettel.
46 Nur noch 2,5 Sekunden zwischen Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen, jetzt hat der Deutsche ein bisschen Zeit beim Überrunden verloren. Aber das scheint tatsächlich noch nicht gegessen zu sein heute.
48 Romain Grosjean hat auf P3 zehn Sekunden Rückstand.
49 Fernando Alonso vor Lewis Hamilton und Felipe Massa sind derzeit die Letzten, die noch Punkte gewinnen würden. Diese Positionen im vorderen Mittelfeld sind heute unglaublich hart umkämpft.
49 2,8 Sekunden zwischen Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen. Da scheint weiterhin alles unter Kontrolle zu sein.
50 Nico Rosberg robbt sich an Paul di Resta heran, da geht es um P5. Natürlich hat Nico Rosberg die besseren Reifen.
52
Überholvorgang
Und jetzt ist Nico Rosberg an Paul di Resta vorbei.
53 Ganz an der Spitze sieht es nicht mehr nach einer Verschiebung aus, Sebastian Vettel scheint das im Griff zu haben.
54 Noch drei Runden.
54
Reifenschaden
Reifenschaden bei Jenson Button, kommt an die Box und holt einen neuen Satz ab!
54 Das ist schon der dritte Reifenschaden heute.
55 Damit hat Paul di Resta erstmal wieder den Rücken frei.
55 3,2 Sekunden Vorsprung für Sebastian Vettel, die beiden Lotus fahren wohl auf dem Podium ins Ziel und geben sich damit zufrieden. Jenson Button auf P13 zurückgefallen.
56 Bei Nico Rosberg gibt es ein Problem mit dem Auspuff, aber das Team sagt, dass es kein Performance-Problem gibt.
56
Ausfall
Jenson Button kommt an die Box und stellt sein Auto jetzt mit einem technischen Problem komplett ab.
57 Sebastian Vettel in der letzten Runde.
57
Karierte Flagge - Training oder Rennen zu Ende
Und jetzt ist Sebastian Vettel durch, er gewinnt vor Kimi Räikkönen und Romain Grosjean.
57 Sebastian Vettel hält auf Anweisung des Teams direkt nach Start und Ziel.
57 Mark Webber inzwischen als Vierter bestätigt, vor Nico Rosberg, Paul di Resta, Fernando Alonso, Lewis Hamilton, Felipe Massa und Michael Schumacher, der immerhin noch einen Punkt erbt.
57 Genau wie Sebastian Vettel fährt auch Nico Rosberg keine Auslaufrunde.
57 20 Autos sehen die Zielflagge, 22 werden gewertet. Offizielle Ausfälle sind nur Pastor Maldonado und Charles Pic.
57 Der Einzige, der eine Zweistoppstrategie gewagt hat, war heute Paul di Resta, und der wurde mit Platz sechs belohnt. Da kann man nicht meckern.
57 Und vor allem: Soweit wir das bisher abschätzen können, ist es rundherum ruhig geblieben und es hat keine Krawalle gegeben. Zum Glück! Jetzt können die Top 3 auf dem Podium ausgelassen Rosenwasser verspritzen...
57 Das war's von unserer Seite vom Grand Prix von Bahrain. Nächste Station ist der Grand Prix von Spanien in Barcelona, davor wird noch von 1. bis 3. Mai in Mugello getestet.

 

 
Nach oben