powered by Motorsport.com

Mexiko: Sebastian Vettel Fahrer des Tages? Nicht bei uns...

Ohrfeige für Sebastian Vettel bei der Zeugnisvergabe nach Mexiko: Platz 17 im Fahrer-Ranking - Lewis Hamilton zum zweiten Mal hintereinander Sieger

(Motorsport-Total.com) - Im offiziellen Zuschauervoting der Formel-1-Organisation FOM wurde Sebastian Vettel beim Grand Prix von Mexiko zum Fahrer des Tages gewählt, doch bei unserer traditionellen Zeugnisvergabe am Montag nach einem Rennen stieg der Ferrari-Fahrer deutlich schlechter aus. Für Vettel gab's mit einer Gesamtnote von 3,7 diesmal nur den 17. Platz.

Sebastian Vettel

Sebastian Vettel war nur für die FOM Fahrer des Tages in Mexiko... Zoom

Zwar kam er bei den über 700 Lesern, die bei uns abgestimmt haben, mit einem Durchschnitt von 2,2 auf den dritten Rang, aber das Genick brachen ihm die Noten von Experte Christian Klien (5) und der Redaktion (4). Dabei war an seiner sportlichen Leistung wenig auszusetzen, trotz der knappen Niederlage gegen Teamkollege Kimi Räikkönen im Qualifying: "Er ist ein richtig gutes Rennen gefahren und hat aus eigener Kraft ums Podium gekämpft", lobt Klien.

Aber: "Was in den letzten zwei Runden abging, war nicht würdig für einen viermaligen Weltmeister. Er tut sich selbst nichts Gutes mit diesen Funksprüchen", spielt der ehemalige Red-Bull-Formel-1-Pilot unter anderem auf die Beleidigung von FIA-Rennleiter Charlie Whiting ("Fuck off!") an. Klien hält fest: "An diesem Rennen kann man sehen, wie viel Druck auf Seb lastet. Er ist einer der Verfechter der neuen 'Verstappen-Regel' - und genau das macht er jetzt selbst gegen Ricciardo! Dazu noch so offensichtlich mit Wut im Bauch."

Die Redaktion hat sich die Benotung von Vettel nicht leicht gemacht. Einerseits hätten wir ihn im Gegensatz zur Rennleitung für den Zwischenfall mit Daniel Ricciardo nicht bestraft. Andererseits war er im Qualifying langsamer als Räikkönen - und sein wütendes Auftreten ist in einer sportlich schwierigen Situation nicht das, was Ferrari braucht. Das Duell mit Max Verstappen hätte er auch nach dessen Abkürzen noch auf der Strecke regeln können, anstatt sich über Whiting aufzuregen.

Verstappen hätte Klien "rein vom Speed her" eine glatte 1 gegeben, "aber leider zählt am Ende nur das Resultat". Heißt in Zahlen: Note 2 vom Experten, Gesamtnote 3,2, Platz 14 in unserem Fahrer-Ranking. Ricciardo sicherte sich den vierten Platz. Klien: "Max war stärker als er, aber mit einem glücklichen dritten Platz wird er happy sein. Aus eigener Kraft hätte er noch zwei bis drei Runden mehr gebraucht, um auf dem gelben Reifen an Vettel und eventuell Max vorbeizufahren."

Und die Strafe gegen Verstappen? "War verdient", findet Klien. "Wenn er sich in Monaco so verbremst, ist sein Rennen zu Ende. Allerdings: Wenn die FIA Max für T1 bestraft, müsste auch ganz klar dieselbe Strafe für Hamilton und Rosberg in der ersten Runde ausgesprochen werden. Und das ist genau das Ärgerliche am gestrigen Rennen: Es war absolut keine Konstanz von den Stewards zu sehen, und das wirft am Ende diese unendlichen Diskussionen auf."

Grand-Prix-Sieger Lewis Hamilton ging zum zweiten Mal hintereinander und zum dritten Mal insgesamt als Klassenbester hervor. "Starkes Wochenende abgeliefert", lobt Klien. "Er scheint sehr fokussiert zu sein, um das Ruder noch herumzureißen." Auch für Rosberg vergibt Klien eine 1: "Für mich hat auch er alles richtig gemacht. Zum richtigen Zeitpunkt im Quali auf P2 geschoben, was extrem wichtig für ihr war. Das Rennen hat er für sich und seinen WM-Kampf kontrolliert und einen sicheren zweiten Platz eingefahren."

Erwähnenswert ist auch das starke Abschneiden von Nico Hülkenberg, der bei unserer Zeugnisverteilung erstmals in dieser Saison als einer der drei besten Fahrer eingeschätzt wird. "Starkes Wochenende von Nico, sehr starke Runde im Quali und ein supersolides Rennen", lobt Klien. "Er kommt mir sehr befreit vor nach dem Vertragsabschluss mit einem Werksteam. Da wollte er immer hin - und das hat er auch mehr als verdient!"

Die Idee hinter unserer Schulnotenvergabe ist, die Leistungen an einem Wochenende und besonders im Rennen mit Noten zu bewerten (1 = Sehr gut, 6 = Ungenügend). Dabei sollen externe Einflüsse, die die Fahrer nicht selbst steuern können, möglichst ausgeblendet werden. Und damit nicht nur die Redaktion subjektiv bewertet, wie das bei Fußballmagazinen der Fall ist, haben wir mit den Lesern und dem Experten insgesamt drei gleichberechtigte Säulen geschaffen.


Nico Rosberg über Mexiko 2016: "Hatte Gänsehaut"

Der Mercedes-Pilot über mexikanische Fans, den Sieg seines Teamkollegen und sein Zweikampf mit Max Verstappen Weitere Formel-1-Videos

Das ultimative Fahrer-Ranking Mexiko-Stadt 2016:
01. Lewis Hamilton, Note 1,3 (Leser 1,9 - Klien 1 - Redaktion 1)
02. Nico Rosberg, Note 1,7 (Leser 2,2 - Klien 1 - Redaktion 2)
03. Nico Hülkenberg, Note 2,1 (Leser 2,2 - Klien 2 - Redaktion 2)
04. Daniel Ricciardo, Note 2,1 (Leser 2,4 - Klien 2 - Redaktion 2)
05. Valtteri Bottas, Note 2,6 (Leser 2,9 - Klien 3 - Redaktion 2)
06. Marcus Ericsson, Note 2,7 (Leser 3,0 - Klien 3 - Redaktion 2)
07. Fernando Alonso, Note 2,9 (Leser 2,8 - Klien 3 - Redaktion 3)
08. Jenson Button, Note 3,0 (Leser 2,9 - Klien 3 - Redaktion 3)
09. Sergio Perez, Note 3,0 (Leser 3,1 - Klien 3 - Redaktion 3)
10. Felipe Massa, Note 3,1 (Leser 3,2 - Klien 3 - Redaktion 3)
11. Jolyon Palmer, Note 3,1 (Leser 3,4 - Klien 3 - Redaktion 3)
12. Pascal Wehrlein, Note 3,2 (Leser 3,5 - Klien 4 - Redaktion 2)
13. Kimi Räikkönen, Note 3,2 (Leser 2,6 - Klien 3 - Redaktion 4)
14. Max Verstappen, Note 3,2 (Leser 4,6 - Klien 2 - Redaktion 3)
15. Carlos Sainz, Note 3,5 (Leser 3,5 - Klien 3 - Redaktion 4)
16. Felipe Nasr, Note 3,5 (Leser 3,6 - Klien 3 - Redaktion 4)
17. Sebastian Vettel, Note 3,7 (Leser 2,2 - Klien 5 - Redaktion 4)
18. Kevin Magnussen, Note 3,9 (Leser 3,6 - Klien 4 - Redaktion 4)
19. Esteban Ocon, Note 3,9 (Leser 3,7 - Klien 4 - Redaktion 4)
20. Romain Grosjean, Note 3,9 (Leser 3,7 - Klien 4 - Redaktion 4)
21. Daniil Kwjat, Note 4,0 (Leser 3,9 - Klien 4 - Redaktion 4)
22. Esteban Gutierrez, Note 4,4 (Leser 4,1 - Klien 4 - Redaktion 5)

Und so berechnen wir:
Die durchschnittliche Benotung der Motorsport-Total.com-User, die Benotung durch unseren Experten und die Benotung durch unsere Redaktion werden addiert. Daraus ermitteln wir den Durchschnitt. Aus diesem Durchschnittswert ergibt sich unser ultimatives Fahrer-Ranking. Wir bilden nur eine Kommastelle ab, für die Berechnung ziehen wir aber alle Kommastellen heran. Aus diesen teilweise nicht sichtbaren Kommastellen ergibt sich die Reihenfolge des Rankings zweier Fahrer bei vermeintlichem Benotungs-Gleichstand.


Fotostrecke: GP Mexiko, Highlights 2016

Die bisherigen Schulnoten-Top-3 2016:
Australien: Grosjean - Ricciardo - Rosberg
Bahrain: Grosjean - Rosberg - Vandoorne
China: Ricciardo - Rosberg - Kwjat
Russland: Rosberg - Alonso - Hamilton
Spanien: Verstappen - Ricciardo - Sainz
Monaco: Ricciardo - Hamilton - Perez
Kanada: Bottas - Vettel - Hamilton
Europa: Perez - Rosberg - Vettel
Österreich: Button - Wehrlein - Räikkönen
Großbritannien: Verstappen - Hamilton - Perez
Ungarn: Räikkönen - Ricciardo - Alonso
Deutschland: Hamilton - Ricciardo - Button
Belgien: Ricciardo - Alonso - Rosberg
Italien: Ricciardo - Rosberg - Vettel
Singapur: Ricciardo - Vettel - Rosberg
Malaysia: Alonso - Verstappen - Hamilton
Japan: Rosberg - Verstappen - Räikkönen
USA: Hamilton - Alonso - Ricciardo

Der Schulnoten-Podiumspiegel 2016:
01. Daniel Ricciardo (5-4-1)
02. Lewis Hamilton (3-2-3)
03. Nico Rosberg (2-5-3)
04. Max Verstappen (2-2-0)
05. Romain Grosjean (2-0-0)
06. Fernando Alonso (1-3-1)
07. Kimi Räikkönen (1-0-2)
08. Sergio Perez (1-0-2)
09. Jenson Button (1-0-1)
10. Valtteri Bottas (1-0-0)
11. Sebastian Vettel (0-2-2)
12. Pascal Wehrlein (0-1-0)
13. Nico Hülkenberg (0-0-1)
14. Carlos Sainz (0-0-1)
15. Daniil Kwjat (0-0-1)
16. Stoffel Vandoorne (0-0-1)

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!