powered by Motorsport.com

Best of Social Media

Formel-1-Live-Ticker: Toto Wolff erwartet enges Titelrennen

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Toto Wolff sieht Hamilton und Rosberg auf Augenhöhe +++ Auch Prost glaubt an enges Duell +++ Reifentest in Le Castellet +++

18:00 Uhr

Das war's für heute!

Damit sind wir auch schon wieder am Ende des Tages angekommen. Ruben Zimmermann verabschiedet sich von euch. Morgen sind wir natürlich mit einem neuen Live-Ticker wieder für euch da! Und weil es keinen Ticker ohne Lewis Hamilton geben kann, gehört dem Weltmeister heute das letzte Wort ;-)


17:56 Uhr

Auch Ricciardo setzt auf Rosberg

Mittlerweile scheint Nico Rosberg einen kleinen Fanklub zu haben. Auch Daniel Ricciardo glaubt jedenfalls, dass der Deutsche in diesem Jahr den Titel holen kann. Gegenüber 'Sky Sports' antwortet er auf die Frage nach seinem Titelfavoriten: "Vor der Sommerpause holte Lewis einen Rückstand auf Nico auf. Ich dachte, dass niemand Lewis stoppen kann. Aber Nico hat zurückgeschlagen. Ich schieße einfach mal quer und sage Rosberg."

Nico Rosberg Daniel Ricciardo Lewis Hamilton Red Bull Red Bull Racing F1Mercedes Mercedes AMG Petronas Formula One Team F1 ~Nico Rosberg (Mercedes), Daniel Ricciardo (Red Bull) und Lewis Hamilton (Mercedes) ~

17:26 Uhr

Heute vor 20 Jahren...

...gewann Jacques Villeneuve in Portugal das vorletzte Rennen der Saison 1996. Der Kampf um den Titel zwischen ihm und seinem Williams-Teamkollegen Damon Hill wurde damit erst im letzten Rennen des Jahres in Japan entschieden. Weitere spannende Titelkämpfe findet ihr in unserer Fotostrecke!


Fotostrecke: Dramatische WM-Entscheidungen


17:10 Uhr

Stroll testet 2014er-Williams

Lance Stroll wird in den nächsten Tagen sein Formel-1-Testprogramm aufnehmen. Der Kanadier, der 2017 als heißer Kandidat für die Felipe-Massa-Nachfolge gehandelt wird, testet demnächst in einem alten Williams FW36 der Saison 2014. Tests in einem aktuelleren Boliden sind laut Reglement außerhalb der offiziellen Testtage nicht erlaubt. Stroll führt aktuell die Formel-3-Europameisterschaft an.

Lance Stroll Williams Williams Martini Racing F1 ~Lance Stroll ~

16:47 Uhr

Trulli kritisiert Formel 1

Ex-Formel-1-Pilot Jarno Trulli hat momentan nicht viel Spaß an der Königsklasse. "Im Vergleich ist die MotoGP jetzt ansprechender", erklärt er gegenüber 'La Repubblica' und begründet dies damit, "weil der Fahrer eine aktivere Rolle spielt." Der Italiener ergänzt: "Der wirklich große Fehler ist, dass ständig die Regeln geändert werden. Das führt zu zu viel Verwirrung." In Monza, wo er zuletzt zu Gast war, sei außerdem alles zu "steril" gewesen. Das sind relativ klare Worte...

Charlie Whiting Jarno Trulli  ~Charlie Whiting und Jarno Trulli ~

16:00 Uhr

Formel 1 bald in Ultra-HD?

Die Formel-1-Übertragungen könnten bereits im kommenden Jahr in Ultra High Definition ausgestrahlt werden. Beim vergangenen Rennen in Singapur gab es entsprechende Testläufe. "UHD bietet eine Auflösung, die viermal höher ist als HD. Das macht die Formel 1 zu einem noch kraftvolleren Erlebnis als je zuvor", heißt es dazu von einem Sky-Offiziellen gegenüber 'F1i.com'. In der kommenden Saison könnten dann alle Rennen in UHD gezeigt werden. Allerdings braucht man für den Empfang logischerweise auch den entsprechenden Fernseher. Und die sind nicht gerade billig...

Lewis Hamilton Mercedes Mercedes AMG Petronas Formula One Team F1 ~Lewis Hamilton (Mercedes) ~

14:53 Uhr

Prost erwartet harten Titelkampf

Heute Mittag haben wir bereits die Meinung von Toto Wolff gehört, nun wollen wir einmal schauen, was Alain Prost über den Kampf zwischen Nico Rosberg und Lewis Hamilton denkt. "Vor Singapur sah es danach aus, dass Hamilton einen Vorteil hat. Aber am vergangenen Wochenende hat Nico bewiesen, dass er ein starker Gegner ist", urteilt der viermalige Weltmeister bei 'Canal Plus'.

"Bei Mercedes haben wir gesehen, dass ein Fahrer sehr stark performt und einer etwas weniger", fasst er die vergangenen Monate zusammen. Nachdem es zwischen den beiden Piloten in Spanien und Österreich noch krachte, blieben anschließend weitere Zwischenfälle aus. "Wir haben sie nicht wirklich Rad an Rad kämpfen sehen, aber ich denke, dass das noch vor dem Ende der Saison passieren wird", glaubt Prost.

Alain Prost  ~Alain Prost ~

14:20 Uhr

Formel 1 goes USA?

Die Formel 1 hat mit Liberty Media einen neuen Besitzer. In den vergangenen Tagen wurde bereits viel darüber spekuliert, welche Auswirkung das auf die Königsklasse haben wird. Möglich wäre beispielsweise ein neuer Anlauf, die Formel 1 endlich in Amerika zu etablieren. "Hoffentlich können sie uns in Amerika voranbringen - das wäre klasse", meint beispielsweise Nico Rosberg.

"Die Formel 1 ist eine großartige Premiummarke, von daher möchte man in Locations wie Los Angeles, New York oder Miami fahren - idealerweise in den großartigsten Städten der Welt", erklärt der neue Formel-1-Vorstandsvorsitzende Chase Carey. Andererseits betonte er aber auch schon, dass Europa das Herzstück der Serie sei.

Mehr zu dem Thema lest ihr hier.

 ~~

13:29 Uhr

Das Leben einer Schraube

Red Bull liefert uns hier ein sehr cooles Video! Reinschauen lohnt sich :-)


13:06 Uhr

Mercedes und Singapur

Wir bleiben bei den Silberpfeilen und blicken zurück auf Singapur, wo Nico Rosberg und Lewis Hamilton am Ende die Plätze eins und drei holten. Unser Experte Gary Anderson meint allerdings, dass Mercedes etwas Glück hatte. "Man stellte sich vor, Daniel Ricciardo hätte Rosberg beim Start überholt, und der Mercedes-Pilot hätte dem Red Bull folgen müssen. Die Mercedes-Bremsen hätten sich nicht sonderlich darüber gefreut, und das hätte Red Bull in die Hände spielen können", erklärt er.

"Ganz grob hätte Mercedes wahrscheinlich die Kühlung der Vorderbremsen um zehn Prozent verbessern können und dafür nur ein Prozent Abtrieb hergeschenkt. Dieses eine Prozent hätte pro Runde ungefähr eine Zehntelsekunde ausgemacht. In Anbetracht der Tatsache, dass sie die Pole mit einem Vorsprung von mehr als einer halben Sekunde geholt haben, hätte ihnen die um zehn Prozent verbesserte Kühlung der Vorderbremsen einfach nur ein entspannteres Rennen erlaubt", so Anderson.

Seine komplette Analyse könnt ihr hier lesen.


Fotostrecke: GP Singapur, Highlights 2016


12:18 Uhr

Krieg der Sterne

Momentan hat Nico Rosberg die Nase im WM-Kampf - für mich persönlich unerwartet - wieder etwas vorne. Müsste ich wetten, würde ich mein Geld aber trotzdem eher auf Lewis Hamilton setzen. Doch wie sieht es Mercedes-Teamchef Toto Wolff? "Ich glaube, dass es bis ganz zum Ende gehen wird. Man sieht, wie sich die beiden einen Schlagabtausch liefern - einmal der eine, einmal der andere. Insofern ist es ein bisschen schwierig, in die Glaskugel zu schauen", äußert er sich gegenüber der 'APA' diplomatisch.

"Im Moment sind sie auf einem sehr ähnlichen Niveau", sagt der Österreicher, der übrigens nicht ausschließen kann, dass es in der Schlussphase der Saison zwischen seinen beiden Piloten noch einmal knallt: "Diese Sorge schwingt immer mit. Einerseits verstehen wir natürlich die Rivalität, die ist sehr intensiv zwischen den beiden. Aber andererseits ist es auch wichtig, dass man den Respekt hat gegenüber dem Team - und das haben die beiden. Das hat bis jetzt mit kleineren Wehwehchen immer gut funktioniert."

Lewis Hamilton Toto Wolff Nico Rosberg Mercedes Mercedes AMG Petronas Formula One Team F1 ~Lewis Hamilton (Mercedes), Toto Wolff und Nico Rosberg (Mercedes) ~

11:28 Uhr

KERS oder Hybrid? Hauptsache Elektro...

Interessante Aussage von Ex-FIA-Präsident Max Mosley, der seinerzeit an der Einführung der Hybridsysteme in der Formel 1 beteiligt war. 2009 kam mit KERS der Vorgänger von dem, was wir heute als ERS kennen, und Mosley glaubt, dass der Name aus Marketingsicht ein Fehler war. "Es wäre besser gewesen, wenn wir das System 'Hybrid' genannt hätten", erklärt er gegenüber 'Racecar Engineering'. Ob die Öffentlichkeit das damals ungeliebte KERS, das sowieso nur wenige Teams einsetzen, unter anderem Namen besser aufgenommen hätte? Wir werden es wohl nie erfahren...

Mehr dazu gibt es demnächst bei uns.

Max Mosley (FIA-Präsident)  ~Max Mosley (FIA-Präsident) ~

10:59 Uhr

Rosberg macht Fan glücklich

Nico Rosberg nimmt sich heute einfach mal die Zeit, um einem Fan einen kleinen Geburtstagswunsch zu erfüllen. Randnotiz: 23 ist nun wirklich kein Alter, in dem man sich alt fühlen muss ;-)


10:22 Uhr

135 Runden für Wehrlein

Auch gestern war Mercedes bereits auf der Strecke. Da konnte Pascal Wehrlein in einem modifizierten Auto, das das Downforce-Level der 2017er-Boliden simulieren soll, insgesamt 135 Runden absolvieren. Auch heute wird der Manor-Pilot wieder am Steuer sitzen. Gestern war es auf der Strecke in Südfrankreich bis zu 25 Grad warm.

 ~~

10:17 Uhr

Einmal Regen, bitte!

Einen wunderschönen guten Morgen! Ruben Zimmermann begrüßt euch heute zu einer neuen Ausgabe unseres Formel-1-Live-Tickers, und obwohl die Königsklasse an diesem Wochenende einmal Pause macht, wird in Frankreich aktuell trotzdem fleißig gefahren. In Le Castellet testet Mercedes die neuen Pirelli-Regenreifen für die Saison 2017. Der Circuit Paul Ricard wird dazu künstlich bewässert, denn in Frankreich haben wir aktuell noch recht sommerliche Temperaturen. Dann also mal rein ins Vergnügen!