powered by Motorsport.com

GP Österreich

Formel 1 Spielberg 2020: Der Rennsonntag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Experten und Binotto kritisieren Vettel +++ Mercedes hatte Angst um beide Autos +++ Großer Jubel bei McLaren nach P3 +++

19:16 Uhr

Experten: Heftige Kritik an Vettel

Nicht nur Jenson Button kritisiert den viermaligen Weltmeister für seinen Dreher. Auch Ralf Schumacher findet bei 'Sky' klare Worte und antwortet auf die Frage, ob der Fehler "bitter" gewesen sei: "Bitter ist die Untertreibung des Jahres. Ganz ehrlich gesagt ist das eher eine Sache, die einem Nachwuchsfahrer passieren sollte - aber nicht Sebastian. Ich weiß auch nicht, was manchmal in ihm vorgeht."

Ähnlich sieht es Nico Rosberg, der bei 'RTL' erklärt: "Das war eine eklatante Fehleinschätzung der ganzen Situation, wie es ihm schon oft passiert ist. Unerklärlich irgendwie. Ich fand es auch ernüchternd, wie er sich rausgeredet hat. Er sagt, Ferrari wird höchstens Sechster oder Siebter, aber sein Teamkollege ist Zweiter." Puh ...

15:14 Uhr

Bottas in Führung

Der Finne gewinnt den Start. Verstappen hat auf den härteren Reifen große Probleme, kann Norris aber hinter sich halten. Hamilton bleibt hinter Albon auf P5. Schauen wir mal, wie sich das Rennen jetzt entwickelt!


15:11 Uhr

Probleme mit F1TV

Keine guten Nachrichten für die Formel 1: Das erste Saisonrennen steht an, und bei vielen funktioniert der hauseigene Streamingdienst nicht. Auch wir sehen aktuell gar nichts auf F1TV. Das ist natürlich nicht optimal ...


15:06 Uhr

Bottas glaubt an Siegchance

Das sagte der Finne übrigens noch vor der Strafe gegen Hamilton: "Ich denke, die Chance ist recht groß. Aber es kommt natürlich auf mich an. Ich denke, Lewis wird heute der Hauptkonkurrent sein und wie immer sein Bestes geben, um zu gewinnen. Ich habe den Vorteil, von der Pole zu starten. Wenn ich diese Position von Beginn an halten kann, könnte ich versuchen, das Rennen zu kontrollieren. Wenn man von der Pole startet, ist nur der Sieg genug. Ich denke allerdings, dass die Teams im Hinblick auf die Rennpace näher zusammenliegen werden, als das gestern der Fall war."


14:57 Uhr

Zeichen gegen Rassismus

Wie angekündigt haben sich in der Startaufstellung alle 20 Fahrer ein T-Shirt mit dem Spruch "End Racism" angezogen. Einige Fahrer gehen zudem auf die Knie, aber nicht alle. In der Hinsicht konnte man sich nicht einigen.


14:51 Uhr

Das fragliche Hamilton-Video ...

... gibt es übrigens hier. Wäre für die Rennkommissare natürlich gut gewesen, wenn das auch gestern bereits vorgelegen hätte ...


14:48 Uhr

Jetzt Session-Ticker öffnen

Was für ein Start in den ersten Rennsonntag des Jahres :-) Zur Erinnerung: Hier im Ticker gibt es gleich die wichtigen Infos, Bilder und Stimmen zum Rennen. Die komplette Berichterstattung zum Geschehen auf der Strecke gibt es in unserem Session-Ticker, der heute von Norman Fischer betreut wird. Am besten also beide Ticker parallel laufen lassen, dann verpasst du garantiert nichts!


14:44 Uhr

Wir wollten von dir wissen, ...

... wer den Saisonauftakt gewinnt. Das Ergebnis ist relativ klar ausgefallen. Nach der Strafe gegen Hamilton würde es aber vermutlich auch hier etwas anders aussehen ...


14:41 Uhr

Was bedeutet die Strafe für das Rennen?

In erster Linie, dass Verstappen damit in die erste Reihe aufrückt. Das führt an der Spitze zu einer völlig veränderten Situation, denn jetzt ist Bottas dort Mercedes-Einzelkämpfer! Verstappen muss nur noch einen und nicht beide Mercedes-Fahrer überholen. In Reihe zwei dahinter stehen Norris und Albon. Auch für McLaren wird das Wochenende immer besser!


14:37 Uhr

Wolff: "Muss man sportlich nehmen"

Der Mercedes-Teamchef erklärt bei 'RTL': "Offenbar gibt es neue Evidenz aus der 360-Grad-Fischaugen-Kamera, die auf jedem Auto ist, und die gestern noch nicht verfügbar war. Und aus der geht hervor, dass man aus der Perspektive des Fahrer die gelbe Flagge hätte sehen müssen. Das muss man sportlich nehmen. Wenn das so war, dann gebührt das einer Strafe. Aber es ist natürlich gut zu wissen: Jetzt sind die 'Gloves off'. Jetzt werden wir schauen, dass wir das beste Rennen machen."


14:35 Uhr

Begründung

Laut den Rennkommissaren gab es ein "signifikantes neues Element", das zur Änderung der Entscheidung geführt hat. Dieses sei am Samstag noch nicht verfügbar gewesen. Gemeint ist damit ein 360-Grad-Onboard-Video von Hamilton in der fraglichen Situation.

Die Begründung im Wortlaut:

Following a petition to review decision 33 taken after Qualifying, the Stewards
acknowledged that the on-board footage of car 44 represents a significant new element (see decision 41) that had not been available to the Stewards in the hearing on Saturday and therefore reviewed the case.

The Stewards heard from the driver of Car 44 (Lewis Hamilton) and the team
representative and have reviewed the new video evidence and telemetry evidences.

The new video footage clearly shows that a yellow light panel was flashing on the left side of the track in turn 5. A green light panel was flashing at the end of marshalling sector 9. Taking into account these facts, the Stewards determine that decision 33 will be reversed and the above mentioned penalty is being imposed.


14:32 Uhr

Strafe offiziell!

Jetzt haben wir die Bestätigung. Hamilton muss wie erwartet drei Plätze zurück und bekommt zudem zwei Strafpunkte!


14:30 Uhr

Auch die Zeitenmonitore ...

... führen Hamilton jetzt auf P5. Das sieht hier sehr stark nach einer Strafe aus!


14:28 Uhr

Verstappen wollte Klarstellung

Noch immer ist die Strafe nicht offiziell, aber mittlerweile hat sich Helmut Marko im 'ORF' geäußert. Er erklärt: "Dieses Video ist jetzt erst aufgetaucht und wir haben das Max gezeigt. Das ist eigentlich die völlig identische Situation wie in Mexiko [2019]. Max hat natürlich gesagt: 'Was ist der Unterschied?' Er wurde bestraft, Hamilton wurde freigesprochen. Angeblich waren diese Videounterlagen nicht vorhanden."

"Max ging zu den Kommissaren und will eine Neubeurteilung dieses Falles", verrät er. Wir warten weiter auf ein offizielles Ergebnis!


14:16 Uhr

Strafe für Hamilton?

Spannend: Der Mercedes wird nicht auf P2 sondern auf P5 in die Startaufstellung geschoben! Das würde bedeuten, dass Hamilton drei Plätze nach hinten muss. Offiziell ist das aber noch nicht.


14:08 Uhr

Bestätigung von Horner

Der Red-Bull-Teamchef erklärt bei 'Movistar': "Offensichtlich sind einige neue Beweise mit einem anderen Kamerawinkel aufgetaucht, so dass wir [die Rennkommissare] einfach darum gebeten haben, einen Blick darauf zu werfen. Vor allem wenn man bedenkt, was letztes Jahr mit Max [Verstappen] in Mexiko passiert ist. Mehr als alles andere will man einfach nur Konsistenz, denn was machen wir sonst, wenn man das nächste Mal eine gelbe Flagge sieht?" Verstappen wurde damals in Mexiko für ein ähnliches Vergehen in der Startaufstellung drei Position nach hinten versetzt.


14:03 Uhr

Anhörung läuft bereits

Klar, das muss jetzt schnell gehen! Um 13:45 Uhr musste ein Vertreter des Mercedes-Teams bei den Kommissaren vorsprechen. Das Ergebnis sollte nicht lange auf sich warten lassen, denn in rund einer Stunde startet das Rennen bereits.