powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Verstappen: Netflix halb durchgeschaut, Sim-Racing-Pause

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Warum der Red-Bull-Star nicht mehr online ist +++ RTL-Personal in "dichtem Nebel" +++ Hamilton und Ecclestone: Keine Aussprache +++

18:03 Uhr

Laufend aktuell

Unsere Tagesgalerie hat sich auch noch weiter gefüllt. Damit kannst du dir selbst ein Bild davon machen, was heute schon an der Strecke los war. Ich kann dir derweil verraten, was ab morgen bei uns los ist: Das Rennwochenende startet traditionell mit dem Medientag in Spielberg. Der fällt in diesem Jahr durch die Kontaktbeschränkungen zwar etwas anders aus. Aber bei uns verpasst du keine eingefangene Stimme!

Mein Kollege Ruben Zimmermann wird dich ab morgen im Ticker durch das Rennwochenende führen. Bis dahin wünschen wir nun erst einmal noch einen schönen Abend!


Fotos: Grand Prix von Österreich, Pre-Events



17:48 Uhr

Der arme Bulle!

Am Red-Bull-Ring hat man derweil eine ganz eigene Hymne komponiert, um die Rückkehr des Motorsports zu feiern. Dafür sind die Musiker nicht nur auf den streckeneigenen Bullen geklettert, sie trommeln auch noch tatsächlich auf dem Stahl-Stier herum! Kurios! :D


Drum the Bull Celebrates the Return of Formula One


17:37 Uhr

Auflösung Quizrunde

Hans Heyer war 1977 tatsächlich nur für nur einen Formel-1-Grand-Prix gemeldet. Für das Rennen in Hockenheim konnte er sich aber nicht qualifizieren und damit auch nicht offiziell starten. Dennoch mogelte er sich ins Rennen. Der Spaß dauerte jedoch nur eine Runde, bis sein Auto mit Defekt ausrollt. Nachträglich wurde er dann auch noch disqualifiziert. Glückwunsch, wenn du auf Antwort d) getippt hast!

 ~~

17:22 Uhr

Happy Birthday!

Bevor Renault-Pilot Daniel Ricciardo an diesem Wochenende endlich wieder seiner Leidenschaft nachgehen kann, darf er heute erst einmal 31 Kerzen auspusten. Wir gratulieren und erinnern ihm zu Ehren gleich noch einmal an seine Karriere ...


Fotostrecke: Der Sonnyboy aus Perth: Daniel Ricciardos Karriere in Bildern


17:10 Uhr

Quizrunde!

Wir hätten da noch eine kleine Wissensabfrage für dich ...

Mit welchem normalerweise unmöglichen Rennergebnis ging Hans Heyer in die Formel-1-Geschichte ein?

a) Er fuhr aufgrund von Überrundungen ein negatives Resultat ein (-8.)
b) Er teilte sich den Punkt für den 6. Platz aufgrund eines uneindeutigen Fotofinishs
c) Er wurde aufgrund eines Computerfehlers auf Platz "~$§" gewertet
d) Er qualifizierte sich nicht, er startete nicht offiziell, er beendete das Rennen nicht und er wurde disqualifiziert.

In unserem Formel-1-Quiz findest du übrigens solch kuriose, geschichtliche und aktuellere Fragen aus der Welt der Königsklasse. Probiere es mal aus! Wir bringen dir gleich noch die Auflösung.


16:45 Uhr

Netflix halb durchgeschaut, Sim-Racing eingestellt

Red-Bull-Star Max Verstappen stellt derweil noch einmal klar, dass sein Fokus nun wieder ganz dem "echten "Racing gilt. Dabei gehörte er zu den Piloten, die zwar nicht beim offiziellen #VirtualGP der Formel 1 dabei waren, aber dennoch ausgiebig online gefahren sind.

"Ich habe damit pausiert", so Verstappen in der aktuellen Ausgabe des Podcasts 'Talking Bull'. "Ich war jetzt mehr damit beschäftigt, zu trainieren. Und zwischen den Workouts will man nicht am Simulators sitzen. In den vergangenen zwei, drei Wochen war er nicht oft an."

Online Rennen zu fahren war in der Anfangszeit der Coronakrise aber nicht einmal seine einzige Beschäftigung: "Ich habe in der Zeit vermutlich Netflix halb durchgeschaut", scherzt er. "Netflix-Schauen uns Sim-Racing - das ist alles, was ich getan habe. Dann haben sich die Bestimmung hier in Monaco zum Glück gelockert und man konnte wieder raus gehen."

Max Verstappen Red Bull Aston Martin Red Bull Racing F1 ~Max Verstappen (Red Bull) ~

16:07 Uhr

TV-Situation 2021

Deutschen TV-Zuschauern bleibt ab dem kommenden Jahr also nur noch die Pay-TV-Alternative. Uns erreichen dazu immer wieder Fragen wie die von Sven. Grundsätzlich ist dazu festzuhalten, dass Sky nun erst einmal die Exklusivrechte für die Formel-1-Übertragung besitzt. Es gäbe höchsten noch die Variante, dass Sky selbst Sublizenzen an andere Anbieter verkauft.


15:34 Uhr

RTL-Personal in "dichtem Nebel"

Beim Free-TV-Sender RTL will man sich in diesem Jahr mit der Formel-1-Übertragung noch einmal richtig ins Zeug legen. Schließlich ist am Ende des Jahres nach dreißig Jahren Schluss mit der Königsklasse auf dem Kölner Privatsender. Darüber sind nicht nur einige treue Zuschauer traurig.

"Die Nachricht kam wirklich aus dem Nichts, es war ein Riesen-Schock", berichtet Kommentator Heiko Waßer im Podcast 'Königspartie'. "Und auch die Art und Weise, wie wir es erfahren haben war schwer zu verdauen. Ich nage da immer noch dran. Ich laufe im Moment durch einen ziemlich dichten Nebel und bereit mich auf Arbeitslosigkeit vor."

Kai Ebel ergänzt: "Irgendwie passt das in diese sehr komische Zeit mit Geister-Fußballspielen und Geisterrennen. Es fehlt die menschliche Nähe. In so eine komische Situation passt dann auch so ein Abschied von einer langen Ära, der für mich zumindest sehr eigenartig daherkommt."


15:13 Uhr

Berichterstattung von der "Front"

"Alles ist streng reglementiert, ein bisschen habe ich das Gefühl, zur Berichterstattung an die Front zu fahren", heißt es von Kai Ebel, der über die Vorbereitungen auf die Situation in Spielberg berichtet. "Aber wir werden das Beste daraus machen, denn ohne dies wäre kein Start der Formel 1 genehmigt worden. Ich musste jetzt vor der Einreise noch einen Test machen lassen und der nächste steht dann direkt vor Ort an. Ich werde auch alleine mit dem Auto alleine anreisen, anstatt den Flieger zu nehmen."

"Ich habe als Boxenreporter immer davon gelebt, dass ich mich frei bewegen und dabei improvisieren konnte", so Ebel weiter. "Nun muss ich halt Dienst nach Vorschrift machen und mich genau dahin stellen, wo ich hinbeordert werde. Das ist eine Situation, die für mich zunächst einmal höchst ungewohnt ist."

Daniel Ricciardo Red Bull Aston Martin Red Bull Racing F1 ~Daniel Ricciardo (Red Bull) ~

15:01 Uhr

TV: Live-Berichterstattung von der Strecke

Uns erreichen heute auch weitere Informationen dazu, was die deutschen Zuschauer an diesem Wochenende vor den Bildschirmen zu erwarten haben. So informiert etwa Sky darüber, dass Sascha Roos wieder Nick Heidfeld als Co-Kommentator zur Seite gestellt bekommt. Von der Strecke berichtet Peter Hardenacke. Neben dem vollem Formel-1-Programm überträgt Sky erstmalig auch alle Sessions der Formel 2 und alle Rennen der Formel 3 und des Porsche Super Cups.

RTL informiert darüber, dass Moderator Florian König Qualifying und Rennen aus dem Studio in Köln präsentieren wird. Auch die Kommentatoren Heiko Waßer und Christian Danner verfolgen das Geschehen aus Köln. Boxenreporter Kai Ebel wird allerdings live vor Ort sein.

Über die TV-Zeiten kannst du dich hier informieren.


14:34 Uhr

Auflösung Quizrunde

Wenn du auf Antwort c) getippt hast, dann erinnerst du dich wahrscheinlich noch an das legendäre Duell zwischen Rene Arnoux vs. Gilles Villeneuve, oder hast zumindest davon gehört. Falls nicht, kannst du hier noch einmal nachlesen, was sich damals zugetragen hat.

Rene Arnoux Ferrari Scuderia Ferrari F1 ~Rene Arnoux ~

14:20 Uhr

Auch McLaren mit neuem Look

Im Gegensatz zu Mercedes und Williams wird der MCL35 nun nicht mit komplett anderer Lackierung als bei den Testfahrten in Barcelona antreten. Im Zuge der #WeRaceAsOne-Kampagne hat der Bolide von Carlos Sainz und Lando Norris aber noch ein bisschen an Farbe hinzugewonnen.


14:01 Uhr

Erste Bilder aus Spielberg

Mittlerweile haben uns auch schon die ersten Eindrücke von der Stimmung an der Strecke erreicht. Das Fahrerlager ist in diesem Jahr natürlich abgespeckt. Die Teams haben zum Beispiel keine eigenen Motorhomes am Start, wie man es sonst von den Europarennen gewohnt ist - man empfängt schließlich auch keine Gäste. In den Garagen wird aber schon fleißig geackert.


Grand Prix von Österreich


13:41 Uhr

Quizrunde!

Auch heute wollen wir wieder deine grauen Zellen fordern. Wie wäre es mit dieser Frage:

Das Duell welcher Fahrer ging beim Großen Preis von Frankreich am 01.07.1979 in die Geschichte ein?

a) James Hunt vs. Niki Lauda
b) Nelson Piquet vs. Emerson Fittipaldi
c) Rene Arnoux vs. Gilles Villeneuve
d) Jean-Pierre Jabouille vs. Jean-Pierre Jarier

Lust auf mehr? In unserem Formel-1-Quiz findest du noch andere solcher fragen. Die Auflösung zu dieser gibt es aber gleich noch hier im Ticker.


13:07 Uhr

Vettel: Nicht von Ingenieuren geträumt

Performance hin oder her: Auch Sebastian Vettel kann es nicht abwarten, dass es endlich wieder losgeht. Davon habe er in der langen Pause sogar geträumt, wie er in diesem Videointerview zugibt. Seinen Renningenieur Riccardo Adami habe er dabei aber nicht im Besonderen vor Augen gehabt :D

Der viermalige Weltmeister will die Saison "diszipliniert und fokussiert" angehen. "Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich natürlich lieber vor Fans fahren", bedauert er außerdem die aktuellen Sicherheits-Bestimmungen.


12:37 Uhr

Keine Aussprache zwischen Hamilton und Ecclestone

"In vielen Fällen sind Schwarze rassistischer als Weiße." Mit dieser umstrittenen Aussage hat Ex-Formel-1-Boss Bernie Ecclestone in der vergangenen Woche für Wirbel gesorgt. Die Ecclestone Nachfolger von Liberty Media sahen sich gezwungen, sich von Ecclestone zu distanzieren und auch Lewis Hamilton machte seinem Ärger über die Aussage Luft.

"Ich verstehe, warum das so aufgebläht wurde", räumt Ecclestone gegenüber 'Times Radio' ein. "Von Lewis erwartet man auch, dass er sich dazu äußert. Wir hatten keinen Krach deswegen", erklärt der 89-Jährige. "Wir haben seither gar nicht mehr miteinander gesprochen." Dafür habe Ecclestone aber geschäftlichen Kontakt zu Hamiltons Vater.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE