powered by Motorsport.com

GP Abu Dhabi

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Hamilton: Weltmeister besser als Rennsieger +++ Red Bull 2016: Renault/Nissan-Deal alles andere als sicher +++

16:05 Uhr


16:00 Uhr

Stimmen vom Podium

Nico Rosberg: "Austin war der Tiefpunkt, aber das jetzt ist klasse. Von mir aus kann es gleich weitergehen, ich brauche keine Ferien. Danke ans Team, das Auto war heute unglaublich. Lewis ist ein starker Gegner. Umso mehr Ansporn habe ich, die Rennen zu gewinnen. 2016 wird eine tolle Saison. Das Team wird uns sicher wieder ein gutes Auto geben. Hoffentlich kommt Ferrari nicht zu nahe. Wir wollen so weitermachen."

Lewis Hamilton: "Es war ein erstaunliches Jahr. Ich bin glücklich. Jetzt kann ich den WM-Titel feiern. Das Team hat großartige Arbeit geleistet. Als Nico an die Box gekommen ist, hätte ich etwas nachlassen und die Reifen schonen sollen. Dann hätte ich durchfahren können."

Kimi Räikkönen: "Es war kein ideales Jahr. Der Speed war da, aber wir hatten viele Fehler und Probleme. Die Ergebnisse haben nicht immer gestimmt, aber dieses Wochenende ist es gut gelaufen. Trotzdem hat es nicht gereicht, um Mercedes zu schlagen."


15:53 Uhr

Kimberly Stevens auf dem Podium

Die Mercedes-Aero-Ingenieurin Kimberly Stevens nimmt den Pokal für den siegreichen Konstrukteur in Empfang. Könnte man als Affront verstehen in einem Land, in dem die Frauenrechte nicht wahnsinnig hoch hängen. Aber Mercedes wird sich schon was gedacht haben dabei - vielleicht sogar ein bewusst gesetztes Zeichen.

 ~Kimberly Stevens (Mercedes)~

15:50 Uhr

Zahlenspiele um Nico Rosberg

72,7 Kilogramm (inklusive Overall und Helm) zeigt die Waage bei Nico Rosberg, gewogen vom FIA-Inspektor Jo Bauer. Den Helm hätte er beinahe wieder vergessen, wie schon in Mexiko. Übrigens: Es ist der erste Hattrick seiner Karriere, und er hat jetzt genauso viele Siege wie Graham Hill. Der heute auf den Tag genau vor 40 Jahren verstorben ist.


15:47 Uhr

Kleines Detail am Rande

Fernando Alonso fuhr in der letzten Runde des Rennens 1:44.796 - und schrammte damit nur haarscharf an der schnellsten Runde vorbei. Ein versöhnliches Ende, nachdem er eigentlich schon vorzeitig aufgeben wollte.

Hier könnt ihr eine erste Version unseres Rennberichts nachlesen. Der wird in einer Weile noch einmal ordentlich aktualisiert und mit Stimmen und ersten Analysen aufgepimpt. Viel Spaß beim Lesen!


15:43 Uhr


15:42 Uhr


15:37 Uhr


15:36 Uhr


15:27 Uhr


15:19 Uhr


15:15 Uhr


15:10 Uhr


15:04 Uhr


14:59 Uhr


14:58 Uhr

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige