powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Formel-1-Newsticker

Grand Prix von Monaco 2019: Der Rennsonntag in der Chronologie

Die Ticker-Nachlese zum Rennsonntag: +++ Hamilton widmet Lauda den Sieg +++ Hamilton rechnet mit den Strategen ab +++ Vettel & Ferrari in Sorge +++

11:28 Uhr

Renntag in Monte Carlo!

Unser aller liebster Wochentag ist angebrochen: der Renntag! Und was für einer das heute ist: Formel 1 in Monaco, Indy 500 von IndyCar in Indianapolis (wenn das Wetter mitspielt) und Coca-Cola 600 von NASCAR in Charlotte! Also herzlich willkommen zu diesem Super-Sonntag! Schön, dass Du ihn Dir nicht entgehen lässt!

Wir beschäftigen uns in diesem Ticker natürlich vorrangig mit der Formel 1. Und wir haben eine Menge zu besprechen, bevor um 15:10 Uhr (MESZ) der Rennstart erfolgt.

Stefan Ehlen ist wieder im Tickerdienst für Dich. Du erreichst mich am besten via Twitter unter @stefan_ehlen oder über das Kontaktformular auf unserer Webseite. Lass mich gerne wissen, wenn Du Anregungen, Kommentare oder Fragen hast. Das greife ich gerne direkt auf!

Aber jetzt starten wir erst einmal: Let's go racing!


11:34 Uhr

Der Regen ist da

Donnerstag und Samstag lachte die Sonne über Monaco, heute früh sind da dichte Wolken. Und tatsächlich wird uns von vor Ort gemeldet, dass bereits Regen eingesetzt hat. Das könnte den Monaco-Grand-Prix wesentlich spannender machen als gedacht!

Für den Nachmittag sind in Monte Carlo übrigens ebenfalls "leichte Schauer" vorhergesagt. Beim Rennstart um 15:10 Uhr (MESZ) soll es zwar noch trocken sein und die Regenchance liegt bei null Prozent, doch anschließend steigt das Regenrisiko auf gut 40 Prozent. Heißt: Könnte nass werden in der zweiten Rennhälfte!


11:44 Uhr

Mercedes in der Favoritenrolle

Nach den Donnerstagstrainings und vor allem nach der Qualifikation am Samstag befindet sich Mercedes mit Lewis Hamilton und Valtteri Bottas ganz klar in der Favoritenrolle für das Rennen in Monte Carlo.

Selbst die unmittelbaren Verfolger rechnen mit einer Dominanz der Silberpfeile: "Unter normalen Umständen wird es wieder ein Doppelsieg", sagt etwa Red-Bull-Sportchef Helmut Marko.

Hier findest Du die Ausgangslage für das sechste Formel-1-Saisonrennen: die Startaufstellung. Außerdem empfehle ich Dir vorab nochmals einen Blick auf den WM-Zwischenstand.


11:59 Uhr

Mercedes im Trauermodus

Der Tod von Niki Lauda schmerzt die Formel-1-Gemeinde, natürlich vor allem das Mercedes-Werksteam. Man hat sich deshalb eine besondere Hommage für den verstorbenen Weltmeister einfallen lassen, und die bleibt sogar permanent am Auto!

Alle Details kannst Du in dieser News nachlesen!

Niki Lauda  ~In Memoriam Niki Lauda ~

12:01 Uhr

Wie die Formel 1 Niki Lauda gedenkt

Der Monaco-Grand-Prix 2019 steht ganz im Zeichen des Gedenkens an Niki Lauda, der diese Woche im Alter von 70 Jahren verstorben ist. Die meisten Fahrer und Teams verleihen ihren Emotionen durch Botschaften an Autos und Ausrüstung Ausdruck. Einen Überblick über die diversen Aktionen gewinnst Du in unserer Fotostrecke.


Fotostrecke: Hommage an Niki Lauda: Schriftzüge, Spezialhelme und Co. in Monaco


12:04 Uhr

Hashtag #ForNiki als letzte Ehrerweisung

#ForNiki: Die Formel 1 hat ihre Fans in den sozialen Medien dazu aufgerufen, Niki Lauda zu gedenken. Mit einer roten Kappe, mit lauten Motorengeräuschen oder ganz individuell. 2018 hat Lauda ein letztes Mal selbst den Monaco-Grand-Prix der Formel 1 live verfolgt.


12:18 Uhr

Lauda-Trauerfeier mit Bundespräsident van der Bellen

Am Mittwoch findet im Wiener Stephansdom ein großes Requiem für Niki Lauda statt. Zur Trauerfeier wird auch der österreichische Bundespräsident Alexander van der Bellen erwartet. Laut Medienberichten soll er dort eine kurze Ansprache halten. Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz hingegen werde wohl aus Termingründen fehlen, wie es heißt.

Im Anschluss an die Trauerfeier wird Lauda im engsten Familienkreis bestattet.


12:27 Uhr

Stewart adelt Lauda für dessen Mut

Jackie Stewart als der älteste noch lebende Formel-1-Weltmeister hat seinen verstorbenen Fahrerkollegen Niki Lauda als einen "sehr guten Freund" bezeichnet. In der Radiosendung "Love Sport Drive" adelte er Lauda aber auch als "unheimlich mutig" und als einen "sehr guten Rennfahrer und Geschäftsmann". Die Öffentlichkeit habe Lauda vor allem aufgrund seines Muts schätzen und lieben gelernt.

Der Feuerunfall am Nürburgring 1976 sei ein Schlüsselerlebnis für Lauda und die Formel 1 gewesen. "Niki hat diesen Unfall nicht nur überlebt. Mit seinem schier grenzenlosen Mut kehrte er sogar zurück und gewann noch zweimal den Titel. Er war in so vielerlei Hinsicht ein beeindruckender Mensch."

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige