powered by Motorsport.com

Best of Social Media

Formel-1-Live-Ticker: Reifen 2016 - Nicht mal Grosjean checkt's

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Wirbel um Pirellis "Dreisatz" +++ Red Bull sichert sich McLaren-Partner +++ McLarens stellt Konzeptauto vor +++

18:03 Uhr

Alles andere als langweilig

Ach, die Uhr tickt für heute wieder schnell runter, aber es waren doch einige interessante Geschichten und Entwicklungen dabei, die die sozialen Medien noch weiter beschäftigen werden. So weist zum Beispiel Red Bull noch einmal McLaren darauf hin, dass die Zukunftsvisionen bei ihnen schon ganze fünf Jahre zurückliegen. Und Ex-Formel-1-Pilot Lucas di Grassi spielt mit seiner Uhr auf die neue Red-Bull-Partnerschaft an. Hier wird in den kommenden Tagen noch einiges aufgeklärt werden, da brauche ich euch gar nicht dazu zu überreden, auch morgen wieder reinzuklicken, oder? ;) Rebecca Friese bedankt sich jedenfalls erst einmal für eure Aufmerksamkeit und wünscht einen wunderschönen Abend!


18:02 Uhr


17:49 Uhr

Bewegt sich auch was bei Lotus?

Bei den Kollegen von 'Autosport' ist derzeit wieder von einer bereits geglückten Übernahme des Lotus-Teams die Rede. Der Deal mit Renault, der laut unseren Informationen noch an einer Einigung mit Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hängt, soll demnach nun durch sein. "Soweit ich weiß übernimmt Renault ein viel besseres Teams als das, was sie verlassen haben", wird Noch-Geschäftsführer Matthew Carter von "Autosport' zitiert und führt dabei aus wie sich das Team entwickelt hat, seit der französische Motorenhersteller 2010 als Namensgeber ausgestiegen war. "Es war frustrierend, dass es so lange gedauert hat, die Sache über die Bühne zu bringen", heißt es von ihm weiter, "aber sie haben ein Team gekauft, das konkurrenzfähig ist." Klingt nach gemachten Tatsachen, aber so lange es keine offizielle Bestätigung gibt, wollen wir keine Hühner aufschrecken...

Lotus Lotus F1 Team F1 ~~

17:37 Uhr

Es geht um die Wurst

Muss ein guter Tag sein, um neue Sponsoren bekanntzugeben. Sauber wird zukünftig wohl herzhafte Snacks reichen können und lässt sein Auto demnächst mit Salami-Schnitten-Werbung herumfahren. Mhh... wann ist eigentlich Abendbrotzeit?


16:48 Uhr

Optionen austesten

Ex-McLaren-Pilot Kevin Magnussen lässt nichts unversucht. Nachdem sich der junge Däne aus Woking verabschieden musste, streckt er seine Fühler weit aus. Vor nicht einmal drei Wochen bedeutete das einen Test in einem LMP1-Porsche. Heute durfte er es in einem DTM-Boliden von Mercedes krachen lassen. Untätigkeit kann man dem Rennfahrer auf Jobsuche jedenfalls nicht vorwerfen.


16:21 Uhr

#TBT

Es ist mal wieder Erinnerungs-Donnerstag und der eine oder andere Beitrag kam auch aus dem Formel-1-Umfeld. Ex-Williams-Testpilotin Susie Wolff erfreut uns zum Beispiel mit einem Bild aus den aktiven Rennfahrer-Tagen ihres Ehemanns, dem Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. Williams-Stammpilot Valtteri Bottas hat ein Foto von sich und seinem Vater aus den Anfängen seiner Karriere herausgekramt.


16:20 Uhr


15:32 Uhr

Der "Reifen-Dreisatz" - Keiner hat Lust

"Ich würde die neuen Reifen-Regeln ja erklären, aber ich bin schon im Urlaub und die sind so kompliziert..." - Tweets dieser Art geistern derzeit von einigen Motorsport-Journalisten durch die sozialen Medien. Also wir würden ja auch lieber am Adventsgebäck knabbern, aber wenn die Königsklasse schon nicht der Forderung nachgeht, den Sport endlich Fan-freundlicher zu gestalten, beugen wir uns gerne unserem Schicksal, um euch nicht im Dunkeln tappen zu lassen. Nicht einmal Ex-Lotus und Neu-Haas-Pilot Romain Grosjean steigt richtig dahinter... vielleicht hilft ihm unser Erklärungsversuch.


14:43 Uhr

Ansprachen des Weltmeisters

Hamilton selbst ist derweil noch stark gefragt, bevor er sich über die Feiertage entspannen kann. Von seinem Besuch bei Mercedes-Partner Petronas erreicht uns noch eine inspirierende Ansprache und bei 'BBC Radio 1 ' stellt er noch einige Dinge klar. Das haben wir für euch bereits in dieser News ausgewertet.


14:42 Uhr


14:41 Uhr


14:40 Uhr


14:06 Uhr

Entspannen wie ein Weltmeister

Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo hatte ja schon beim Race of Champions angekündigt, dass er es sich nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi noch ein paar Tage in den Vereinigten Arabischen Emiraten gut gehen lassen will. Den Beweis für sein Wüsten-Abenteuer liefert er uns über die sozialen Medien.

Der Australier retweetete übrigens auch einen Post von Rapper "Tinie Tempah". Ist ja nicht so, als würden die "coolen Leute" immer nur mit Weltmeister Hamilton rumhängen... ;)


14:05 Uhr


13:36 Uhr

Das Duell geht weiter

So aufreibend das teaminterne Duell bei den Silberpfeilen auch ist, Rosberg kann es auch neben der Strecke nicht lassen, sich zu messen. Zum Beispiel gegen den Golfprofi Martin Kaymer. Im mittlerweile vierten Teil der Herausforderung bekommt er dabei sogar einen Vorteil... hilft aber alles nicht. Die ersten drei Teile könnt ihr übrigens in unserer Videosektion finden.


Mercedes: Rosberg vs. Kaymer Teil IV

Golfprofi Martin Kaymer und Mercedes-Formel-1-Pilot Nico Rosberg messen sich wieder auf dem Golfplatz Weitere Formel-1-Videos


13:08 Uhr

Die gute Tat

Mit 322 WM-Punkten, sechs Siegen und zehn zusätzlichen Podiumsplatzierungen konnte Nico Rosberg die Saison nur als Vize-Weltmeister abschließen. Der Mercedes-Pilot geht dennoch fröhlich in die Winterpause, und das nicht nur wegen seines Laufs in den letzten Rennen. Rosberg hat mit seinen späten Erfolgen auch noch einmal Gutes getan. Denn für jeden Führungskilometer, den er in diesem Jahr gesammelt hat, bekam die Laureus-Stiftung Geld, um benachteiligte Kinder zu unterstützen. Da hat sich der Aufschwung am Ende noch einmal richtig gelohnt!


12:35 Uhr

Back to the roots!

Uns erreichen die ersten Meinungen zu McLarens Auto der Zukunft.

"Absolut furchtbar diese Studie von McLaren", meint User Raphael. "Wenn solche Autos einmal kommen sollten, wird die Formel 1 sicher viele Fans verlieren. Das Design sollte sich besser in Richtung 90er-Jahre verändern. Da sahen die Boliden noch brutal und aggressiv aus. Heute sieht das eher nach einer unteren Formel-Klasse aus."

Danke für den Beitrag, Raphael. Dann kann ich ja jetzt auch zugeben, dass mich diese Modelle eher an einen Formel-E-Wagen erinnern... ;)


11:56 Uhr

So viel Zeit muss sein

Ein wenig undurchsichtig ist die ganze Sache ja schon noch und auf offizielle Bestätigungen müssen wir noch immer geduldig warten. Auch mit Lotus scheint sich Renault ja noch nicht einig zu sein. Der Sport-Geschäftsführer des französischen Motorenherstellers bleibt jedenfalls offenbar noch Zeit zu scherzen. "Suchen die was?", twittert Cyril Abiteboul (vorausgesetzt, das ist sein echter Privat-Account, da sind wir immer ein wenig vorsichtig) und gibt sich damit ganz unbeteiligt zu den Ereignissen bei Red Bull. Ich finde das ja ein bisschen fies... aber fies finde ich gut! ;P


11:40 Uhr

Fünf vor zwölf

Als würde es mit dem Ende der Saison schlagartig ruhig werden... ganz im Gegenteil! Wir nähern uns immer mehr der Klärung noch offener Fragen für die das kommende Jahr.

Neulich hatten wir noch die Vermutung, dass bei Red Bull aufgrund der Streitigkeiten um Antriebe die Zeit in der Formel 1 abgelaufen wäre - aber genau das Gegenteil ist der Fall. In Milton Keynes hat man die Gunst der Stunde genutzt, um sich TAG Heuer als neuen Partner für 2016 an Bord zu holen. Die Schweizer waren 30 Jahre lang mit McLaren liiert, aber es gab am Grand-Prix-Wochenende in Monaco offenbar einen Streit zwischen Ron Dennis und den Verantwortlichen von TAG Heuer. Vielleicht bestätigen sich sogar die Gerüchte, dass der Renault-Antrieb im Heck des Red Bull im kommenden Jahr in TAG unbenannt wird. In den 1980er-Jahren war McLaren mit TAG-gebrandeten Porsche-Turbos sehr erfolgreich. Alle Infos zu den neusten Entwicklungen findet ihr in unserer Story.


11:11 Uhr

Alternativen

McLaren ist ja nicht das erste Team, das sich mit der Zukunft beschäftigt hat. Auch Ferrari und Red Bull hatten uns schon ihre Vorschläge unterbreitet. Einer spektakulärer als der andere, wobei sich Ferrari die Zukunft etwas offener hält...


11:10 Uhr


10:45 Uhr

Ambitioniert

Was haben wir in dieser Saison nicht wieder über die Zukunft und einen möglichen Ausstieg von Jenson Button diskutiert.... Aber der Brite bleibt der Königsklasse und McLaren erst einmal erhalten und wird im kommenden Jahr in seine 17. Saison starten. Die Zukunftsvision seines Teams scheint ihm auch zu gefallen... Da will wohl jemand doch noch den Rekord der meisten Formel-1-Grands-Prix knacken. Den hält noch immer Rubens Barrichello mit 324 Rennteilnahmen. Button steht aktuell bei 284. Das habe ich übrigens aus unserer Datenbank, nur so als Tipp ;) Wir bezweifeln jedoch, dass Button das Konzeptauto als Weihnachts-Bonus bekommt. Zurzeit befindet er sich jedenfalls auf den Weg in die Fabrik für ein wenig Simulator-Arbeit und eine erste Sitzanpassung für 2016, wie er uns mitteilt.


10:44 Uhr


10:43 Uhr


10:21 Uhr

Visionäre

Der heutige Tag beginnt mit einer Zukunftsvision, die unsere Social-Media-Aufmerksamkeit erregte. Man möchte meinen, McLaren habe mit den Problemen der Gegenwart schon alle Hände voll zu tun, aber in Woking hat man allem Anschein nach auch die Zeit gefunden, sich mit der fernen Zukunft zu beschäftigen. Heraus kam dieses futuristische Konzeptauto. Ich könnte jetzt mein Urteil fällen oder meine Meinung über geschlossene Cockpits kundtun, aber mich interessiert viel mehr, wie das Modell auf euch wirkt. Schreibt uns, und wir diskutieren das hier im Ticker gemeinsam aus!


Heiße Formel-1-Studie: McLaren MP4-X


10:20 Uhr


McLaren MP4-X Konzeptstudie

McLarens Vision der Formel-1-Zukunft: Der MP4-X zeigt die Vorstellungen der Ingenieure. Weitere Formel-1-Videos


10:12 Uhr

Guten Morgen, liebe Formel-1-Fans!

Na, habt ihr hinter dem dritten Türchen heute schon etwas Süßes entdeckt? Drei Wochen vor Weihnachten gehen auch wir wieder auf die Suche nach besinnlichen Social-Media-Überraschungen und haben heute ebenfalls einen Leckerbissen dabei. Rebecca Friese schaut für euch an diesem Tag nach guten Botschaften. Wenn ihr uns mit euren Fragen, Anregungen oder Kritik bescheren wollt, nutzt einfach unseren Kontaktformular-Schornstein. Jetzt machen wir aber erst einmal hoch die Tür und die Tore weit für gepflegte Königsklassen-Unterhaltung...