powered by Motorsport.com

GP Großbritannien

Silverstone-Freitag in der Analyse: Durchbruch für Mercedes?

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Hamilton: Wieder "kleine Fortschritte" gemacht +++ Verstappen trotz P4 nicht besorgt +++ Russell hat noch Fragezeichen +++

16:23 Uhr

Updates unter der Lupe

Das Silverstone-Wochenende steht auch im Zeichen der zahlreichen Upgrades überall im Feld. Dazu habe ich vor FT2 schnell noch einmal zwei neue Lesetipps für euch:

Formel-1-Technik: Warum Red Bull ein "Regalbrett" eingebaut hat

Mercedes will mit Silverstone-Upgrades zu Red Bull und Ferrari aufschließen


Fotos: F1: Grand Prix von Großbritannien (Silverstone) 2022, Technik



16:17 Uhr

Buhrufe gegen Verstappen

Nach einer kurzen Pause melden wir uns zurück im Ticker, denn in weniger als 45 Minuten steht dann auch schon FT2 an. Hoffentlich dann bei besserem Wetter - und hoffentlich auch ohne Buhrufe gegen Verstappen.

Die bekam der Niederländer nämlich gestern an der Strecke bereits. "Es ist nie schön, wenn ein Fahrer ausgebuht wird", sagt sein Teamchef Christian Horner bei 'Sky' und erklärt, dass das vor allem "ungewöhnlich" gewesen sei.

Denn normalerweise seien die britischen Fans nicht so. "Aber wisst ihr was? Er akzeptiert das", verrät Horner und ergänzt: "Lewis ist hier ihr Lieblingsfahrer." Aber schon nächste Woche stehe dann das Red-Bull-Heimspiel in Österreich an.

Und dort rechnet er dann wieder mit einer großen Unterstützung für den Weltmeister von den Tribünen.


15:43 Uhr

Krack: Wollen weiteren Schritt machen

Der Aston-Martin-Teamchef hat bei 'Sky' über die Ziele an diesem Wochenende gesprochen. "Wir haben ein paar Teile dabei, die uns einen Schritt nach vorne bringen sollten. Allerdings, man sieht es, jedes Team hat hier ein Update", erinnert er.

"Wir versuchen, uns stetig zu verbessern. Ich glaube, das ist uns ganz gut gelungen in den letzten Rennen. Wir versuchen das hier nochmal zu schaffen. Aber wir müssen auch realistisch bleiben", warnt der Teamchef.

"Wir hatten jetzt ein paar Strecken, die uns auch entgegenkamen. Das ist auch der Grund, warum wir gesagt haben, für Silverstone müssen wir unbedingt nachlegen, weil es ist eine andere Streckencharakteristik", so Krack.

Auch bei Aston Martin hofft man daher am Nachmittag auf trockene Bedingungen, aber: "Wir glauben, es geht genauso weiter. Also es könnte durchaus sein, dass wir im Freien Training 2 auch sowas haben", warnt Krack.


15:34 Uhr

ANZEIGE: Formel 1 und mehr live auf Sky!

Volles Programm an diesem Wochenende, denn in Silverstone sind neben der Formel 1 auch die Nachwuchsserien Formel 2 und Formel 3 und auch die W-Serie am Start. Und Du kannst mit Sky überall live dabei sein!

Nur dort bekommst Du alle Rennen aller Serien live! Noch kein Abo? Hier informieren!


15:22 Uhr

Neuer Motor für Schumacher

Auch bei diesem Rennen gibt es wieder mehrere neue Antriebsteile - bislang aber noch keine Strafen. So hat Schumacher jeweils seinen dritten Verbrenner, MGU-H und MGU-K bekommen. Damit ist er hier jetzt überall am erlaubten Maximum angekommen.

Gleiches gilt für Zhou, der zudem auch noch einen neuen Turbo bekam. Bei Sainz neu sind Turbo, MGU-H und MGU-K, dazu bekommt auch Bottas eine neue MGU-K. Was auffällt: Bei allen vier Fahrern handelt es sich um Ferrari-Piloten.


15:14 Uhr

Horner: Mussten Reifen sparen

"Es war etwas frustrierend, nicht mehr Runden zu fahren", sagt der Red-Bull-Teamchef nach FT1 bei 'Sky'. Er erklärt, man habe letztendlich einfach Reifen sparen müssen, weil man diese nachher im - hoffentlich trockenen - FT2 brauchen werde.

"Hoffentlich wird die nächste Session etwas besser", so Horner, der verrät, dass Verstappen in FT1 eigentlich gar nicht fahren wollte. Der Weltmeister sei der Meinung gewesen, dass das Risiko zu groß sei, das Auto zu beschädigen.

"Man lernt immer irgendetwas", sagt Horner allerdings, weshalb am Ende auch beide Red-Bull-Piloten noch einmal auf der Strecke waren. Und glücklicherweise ging es ihnen nicht so wie Stroll ...


15:05 Uhr

Schumacher über Vertrag: "Gespräche laufen täglich"

Aktuell ist noch nicht klar, ob es für Schumacher auch 2023 bei Haas weitergeht. Gegenüber 'Sky' betont er, dass der Fokus gerade auf der aktuellen Saison liege. Man wolle "versuchen, weiterhin Punkte zu sammeln und unser bestes Rennen zu liefern."

"Gespräche passieren dann im Hintergrund, aber wenn es was zu verkünden gibt, dann werde ich euch allen Bescheid geben", sagt Schumacher, der damit rechnet, dass das aber "wahrscheinlich erst nach der Sommerpause" der Fall sein wird.

"Während der Sommerpause wird es dann mehr ins Detail gehen", so Schumacher über seine Gespräche mit dem Team. Heißt: In den nächsten zwei Monaten ist wohl noch keine Entscheidung zu erwarten.


15:00 Uhr

FT1: Feierabend

Und das war es dann auch mit dem ersten Training, die Session endet mit einer roten Flagge, nachdem Stroll abgeflogen ist. Er hatte es auf Slicks versucht.

Mick Schumacher erklärt bei 'Sky' derweil, dass das größte Problem war, dass "ein Großteil der Strecke" bereits trocken, ein anderer aber noch "pitschnass" gewesen sei.

Hoffen wir mal, dass es in zwei Stunden in FT2 bessere Bedingungen gibt. Hoffnung macht, dass es am Ende zumindest noch einmal einige Fahrer auf Slicks versucht haben.

Hier auf jeden Fall wie gewohnt die FT1-Übersicht:

Bericht

Ergebnis


Fotos: F1: Grand Prix von Großbritannien (Silverstone) 2022, Freitag



14:49 Uhr

FT1: Schlussphase

Hamilton hat sich erbarmt und ist noch einmal herausgefahren - erneut auf Intermediates, denn inzwischen hat der Regen auch wieder eingesetzt. Viel Action auf der Strecke werden wir hier also nicht mehr bekommen.

Gleich geht es schon rein in die letzten zehn Minuten und nur der Lokalmatador ist auf der Strecke. Da wartet in FT2 viel Arbeit auf alle Teams ...


14:38 Uhr

FT1: Die Uhr tickt

Weiterhin Stille auf der Strecke. Und Experte Jenson Button erklärt bei 'Sky', dass er sich nicht sicher sei, ob in FT1 überhaupt noch einmal jemand fahren werde. Er rechnet nämlich nicht damit, dass die Strecke so schnell abtrocknet.

Und genau das ist das Problem: Während einige Stellen bereits trocken sind, sind andere noch viel zu nass für Slicks. Und gleich geht es schon rein in die letzten 20 Minuten. Bislang eine Session für die Tonne.


14:35 Uhr

Vettel-Helm steckt fest

Wir haben weiterhin Zeit für einige Geschichten abseits der Rennstrecke. Da fährt nämlich gerade gar keiner mehr. So hatte eigentlich auch Vettel einen Spezialhelm für dieses Rennen - doch der steckt aktuell noch beim Zoll fest.

Deswegen fährt er nun erst einmal mit seinem Standarddesign.


14:26 Uhr

FT1: Wenig los

Auf der Strecke sind aktuell nur Schumacher, Bottas und Hamilton und erst acht Piloten haben überhaupt eine Zeit gesetzt. Inzwischen ist aber die Sonne draußen. Vermutlich waren jetzt alle erst einmal ab, bis die Strecke trocken genug für Slicks ist.

Mal schauen, wie lange das dauert. Gleich ist bereits "Halbzeit" in FT1.


14:17 Uhr

Seidl: In Silverstone sollte es besser laufen

Auf der Strecke tröpfelt das Geschehen (im wahrsten Sinne!) gerade vor sich hin. Wir wollen uns daher stattdessen anhören, wie Teamchef Andreas Seidl die McLaren-Chancen am Wochenende einschätzt.

"Das ist definitiv eine Strecke, die uns besser liegen sollte im Vergleich zu Montreal", sagt er bei 'Sky' und erklärt: "Wir haben nach wie vor ein Auto, das in der Lage ist, in die Top 10 zu fahren und mit den Teams wie Alpine, Aston Martin oder Alfa Romeo zu kämpfen."

"Wir sind nach wie vor auf Platz vier in der Konstrukteursmeisterschaft, das ist ein super Ergebnis für uns nach den ersten neun Rennen", erinnert Seidl, der aber auch gesteht, dass McLaren bislang "nicht konstant genug", gewesen sei.

"Wir haben gute Wochenenden gehabt in Melbourne, Imola mit dem Podium, auch in Monaco, wo wir teilweise auf dem Niveau waren des Mercedes-Teams. Dann haben wir aber leider auch Wochenenden gehabt wie jetzt in Montreal", so Seidl.

Das Hauptziel für die zweite Saisonhälfte sei daher, "dass wir einfach mehr Konstanz reinbringen in die Ergebnisse, was uns dann hoffentlich reicht, dass wir diesen Platz vier verteidigen können bis Jahresende", so Seidl.


14:03 Uhr

FT1: Intermediates

Immerhin die vier Mercedes- und Ferrari-Piloten gehen direkt einmal raus. Der Regen ist heute doppelt ärgerlich, weil viele Teams (große) Updates dabei haben. Die will man natürlich checken. Und da hilft es nicht, wenn die Strecke nass ist ...


13:58 Uhr

FT1: Regen

Da haben wir uns vor einigen Minuten etwas zu früh gefreut: Jetzt hat der Regen doch wieder eingesetzt! Mal schauen, wer sich da gleich auf die Strecke traut ...


13:55 Uhr

FT1: Jetzt Session-Ticker öffnen!

In fünf Minuten geht es los mit FT1. Hier an dieser Stelle gibt es währenddessen die wichtigsten Infos, Bilder und Stimmen. Die komplette Berichterstattung bekommt ihr in unserem Session-Ticker mit Stefan Ehlen. Am besten einfach beide Ticker parallel laufen lassen!

Schnell noch ein Blick auf die Temperaturen: Die sind mit nur gut 17 Grad Luft- und knapp 27 Grad Asphalttemperatur nämlich recht niedrig. Und der Wind spielt in Silverstone bekanntlich auch immer eine Rolle ...