powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Teams und Fahrer räumen bei den "Autosport Awards" ab

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Mehrere "Autosport Awards" für Formel-1-Teams und Fahrer +++ Mekies freut sich auf neue Aufgabe +++ Hamilton warnt +++

09:15 Uhr

Abgeräumt

Gestern Abend wurden in London die alljährlichen "Autosport Awards" verliehen. Autosport.com ist ein News-Outlet des Motorsport Network und ehrt Jahr für Jahr die besonderen Leistungen im britischen und internationalen Motorsport, teilweise durch Publikumsvotings.

Die Formel 1 hat gestern ordentlich abgeräumt und mehrere Awards eingeheimst.

Fahrer des Jahres (Großbritannien): Lando Norris#b
Fahrer des Jahres (International): Max Verstappen
Rookie des Jahres: Oscar Piastri
Williams Ingenieur der Zukunft: David Crespo
Streckenpromoter des Jahres: Silverstone / Großer Preis von Großbritannien 2023
Markenpartnerschaft des Jahres: Williams und Gulf
Rennauto des Jahres (International): Red Bull Racings RB19
John Bolster Award für außergewöhnlichen Beitrag zur Motorsporttechnologie: Christian Horner
Gold Medaille für außergewöhnliche Arbeit im Motorsport: Sir Jackie Stewart

Auch wir gratulieren allen Preisträgern herzlich.

Max Verstappen Red Bull Red Bull F1 ~Max Verstappen (Red Bull) ~
16:31 Uhr

Feierabend

Damit endet der erste Tag der Woche beim Formel-1-Liveticker auch schon.

Ich hoffe, euch hat es ein bisschen Spaß gemacht und ihr seid morgen wieder dabei? Würde mich freuen! Einstweilen noch einen schönen Abend.

Herzlichst
euer Kevin Scheuren


16:01 Uhr

Energie behalten

Laurent Mekies wird am 01. Januar seinen Dienstantritt als Teamchef bei AlphaTauri feiern, das alte Minardi- bzw. Toro-Rosso-Team, für das er bereits in der Vergangenheit gearbeitet hat. Seit einiger Zeit befindet er sich in einer bezahlten Freistellung.

"Am Anfang, als ich merkte, dass ich all diese Monate warten musste, war es ein bisschen frustrierend", räumt Mekies am Rande der Autosport Awards am Wochenende ein.

"Man möchte sofort loslegen und überlegen, wie man etwas beitragen und unterstützen kann. Aber die Wahrheit ist, wenn man von einem Job zum anderen wechselt, wird man wahrscheinlich sofort von der Intensität des Rennkalenders und den täglichen Entscheidungen, die man treffen muss, mitgerissen", glaubt er.

Mehr zu seinen eigenen Erwartungen an den Beginn seiner neuen Tätigkeit beim Red-Bull-Schwesterteam lest ihr in diesem Artikel.

Ferrari Ferrari F1 ~~

15:30 Uhr

Für den guten Zweck

Die Make-A-Wish-Foundation sorgt weltweit dafür, dass Kinder mit schweren bis schwersten Krankheiten im Endstadium die Möglichkeit bekommen, sich nochmal große Wünsche zu erfüllen.

Das reicht von kleinen Abenteuern bis hin zum Treffen mit ihren Sporthelden. Die Formel 1 ist stolzer Partner von Make-A-Wish und hat in diesem Jahr in gemeinsamer Zusammenarbeit 52 Wünsche erfüllt. 2024 soll es damit weitergehen.

Zu Weihnachten könnt ihr euch für den guten Zweck tolle Sammlerstücke ersteigern, die der Arbeit der Make-A-Wish-Foundation zu Gute kommen. Klickt auf diesen Link und lasst euch von den besonderen Schmuckstücken inspirieren, bietet gerne mit und schaut immer mal wieder neu vorbei, denn es kommen noch weitere hinzu.

Viel Spaß beim Mitsteigern.

 ~~

15:00 Uhr

Der Kuchen wird verteilt

Ihr fragt euch jetzt sicher, welches Team wieviel Preisgeld bekommt, oder?

Die Antwort findet ihr in unserer Fotostrecke!


Fotostrecke: Das Formel-1-Preisgeld von Red Bull, Ferrari, Mercedes & Co. im Jahr 2023


14:30 Uhr

Nicht so einfach

Lewis Hamilton hat in seiner exklusiven Medienrunde nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi warnende Worte dafür gefunden, nicht auf den falschen Trichter zu kommen und davon auszugehen, dass es genügt, ein Auto wie den RB19 zu kopieren und dann schon erfolgreich zu sein:

"Die Sache ist die, dass man mit dem Zeitplan, den man hat, und den begrenzten Ressourcen, die man hat, nicht einfach alles wegwerfen und von vorne anfangen kann, man kann auch nicht ein Auto kopieren und damit anfangen. Schauen Sie sich die Astons an, sie haben versucht, ein Auto zu kopieren, und es war nicht dasselbe. Es ist nicht so einfach, man muss versuchen, die guten Teile zu nehmen und durch Ausprobieren andere Teile hinzuzufügen", so der siebenfache Weltmeister.

"Aber man kann sich vorstellen, dass sie auch Angst haben, zu große Änderungen vorzunehmen, die dann die falschen sind. Wir müssen Woche für Woche konstant mehr Leistung bringen, und wir haben höhere Ziele als je zuvor, denn wir haben einen gewaltigen Rückstand aufzuholen. Das macht es wirklich knifflig."

Zwar hat Mercedes durch den zweiten Platz in der Konstrukteurswertung ordentlich Preisgeld eingestrichen, aber trotzdem muss sich jedes Formel-1-Team weiterhin an die Budgetobergrenze halten.

Lewis Hamilton Mercedes Mercedes F1 ~Lewis Hamilton (Mercedes) ~

13:30 Uhr

Der eine Sieg

Nur ein Mal diese Saison stand kein Red Bull ganz oben auf dem Treppchen, das war Carlos Sainz in seinem Ferrari, als er in Singapur mit einer kognitiven Meisterleistung das Rennen gewinnen konnte.

Erlebt jetzt nochmal ein paar Szenen dieses spannenden Finishs.


12:30 Uhr

Die große Datenanalyse

Ihr wollt so richtig tief in die Daten und Zahlen zur Formel-1-Saison 2023 einsteigen und euch darin genauso verlieren wie wir uns?

Dann schaut doch gerne mal ins Re-Live unserer großen Saisonanalyse vom vergangenen Freitagabend auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de. 3,5 Stunden haben Kevin Hermann, unser Datenexperte, und ich die Daten von unserem Technologiepartner PACETEQ gewälzt und wirklich ALLES aufbereitet, was es aufzubereiten gab.

Saisonentwicklungen, Updates und ihre Effekte, Boxenstopps, Reifenverschleiß, Teamduelle, wirklich alles.

Gönnt euch das!



12:02 Uhr

Synergie der besonderen Art?

Kein Auto hat sich in dieser Saison so häufig verändert wie der AT-04 von AlphaTauri.

Das Red-Bull-Schwesterteam hat augenscheinlich auch eine Menge vom RB19 mitbekommen über das Jahr verteilt. Aber wieviel genau?

Das haben wir uns in dieser Story mal ein bisschen genauer angesehen!

Yuki Tsunoda AlphaTauri AlphaTauri F1 ~Yuki Tsunoda (AlphaTauri) ~

11:00 Uhr

Jetzt abstimmen!

Eure Stimmen bitte!

Wir wollen nächste Woche Montag, am 11.12., gerne wieder die Griddys verteilen, die Jahresendawards von Starting Grid, dem Formel-1-Podcast, den wir gemeinsam mit meinsportpodcast.de produzieren.

Stimmt dazu jetzt hier in diversen Kategorien ab. Dazu habt ihr bis Sonntag, den 10.12. um 23:59 Uhr Zeit.

Viel Spaß!


10:31 Uhr

Interessante Zeiten

Bei Sauber beginnt 2024 eine neue Zeitrechnung nach der langjährigen Partnerschaft mit Alfa Romeo. Es wird einen neuen Teamsponsor geben bzw. man sucht noch nach einem, aber auch ein ganz neues Auto, auf das sich Valtteri Bottas sehr freut.

"Das Konzept des nächstjährigen Autos sieht interessant aus. In dieser Hinsicht habe ich also durchaus Hoffnungen. Aber jetzt müssen wir hart dafür arbeiten und es erneut versuchen. Tatsache ist, dass wir ein neues Auto brauchen", so der Finne, der natürlich voll involviert in die Entwicklung und Planung ist.

Mehr zu den Hoffnungen bei Sauber und Bottas' weiteren Aussagen lest ihr in diesem Artikel.

Valtteri Bottas  ~Valtteri Bottas (Alfa Romeo) ~

09:45 Uhr

Laufzeitkontrolle

Gerade habe ich eine Frage reinbekommen und zwar, bis wann welche Verträge in der Formel 1 laufen.

Die Silly Season 2024 könnte sehr interessant werden, denn einige Fahrer haben für das Jahr 2025 noch kein gesichertes Cockpit.

Welche? Erfahrt ihr in unserer Fotostrecke. Logan Sargeant allerdings hat seinen Platz bei Williams sicher, da werden wir noch ein Update vornehmen.


Fotostrecke: Die Vertragslaufzeiten der aktuellen Formel-1-Fahrer


09:01 Uhr

Gesucht: Konstanz

Aston Martin hat 2023 einen Saisonstart nach Maß erwischt. Fernando Alonso durfte bis zum Großen Preis von Kanada sechs Mal aufs Podium, man schien wirklich aufgeschlossen zu haben zu den Topteams, aber dann kamen Updates und ein jäher Einbruch.

Tom McCollough, Performance-Direktor des Teams aus Silverstone, ist diese Entwicklung natürlich auch aufgefallen, fasst es aber als Resultat der vielen Optimierungen auf, die Aston Martin vorgenommen hat und sagt auch, was es 2024 dringend braucht, um wieder so erfolgreich zu sein wie am Jahresanfang 2023:

"Im Moment versuchen wir ein Auto zusammenzustellen, mit dem man auf allen Strecken fahren kann und einfach den Heckflügel oder den Frontflügel verändern kann, um stark zu sein. Aktuell müssen wir die Komponenten ein wenig verändern, je nachdem, ob die Ausrichtung auf niedrige Geschwindigkeit, hohe Geschwindigkeit, Effizienz usw. ist. Das ist auch der Grund, warum wir einige Komponenten von Rennen zu Rennen geändert haben."

"Das Ziel für das nächste Jahr ist es, ein Auto zu haben, bei dem man das nicht so oft machen muss, weil das Grundniveau einfach höher ist. Ich denke daher, dass wir aus den Tests, die wir mit den Komponenten durchgeführt haben, und auch aus den physischen Streckentests bestimmter Teile viel gelernt haben, was uns bei der Entwicklung des Autos, das wir im Moment benutzen, geholfen hat", so McCollough nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi.

Max Verstappen Fernando Alonso Red Bull Red Bull F1Aston Martin Aston Martin F1 ~Max Verstappen (Red Bull) und Fernando Alonso (Aston Martin) ~

08:55 Uhr

Wann verlängert Leclerc?

Aktuell macht in der Formel-1-Fangemeinde ein Gerücht, angefacht durch einen Bericht in der italienischen Gazzetta dello Sport die Runde, das nicht unerwähnt bleiben soll, weil es tatsächlich nicht unerheblich wäre, wenn es denn stimmt.

Charles Leclerc soll bei Ferrari einen neuen Vertrag bis 2029 unterschrieben haben, der sein Gehalt auf bis zu 50 Millionen Euro im Jahr anheben soll.

Damit würde er gehaltstechnisch in die Top 3 vorstoßen hinter Max Verstappen und Lewis Hamilton. Zusätzlich würde eine Vertragsverlängerung bis 2029 bedeuten, dass er der Fahrer mit der längsten Vertragslaufzeit in der Formel 1 wäre.

Selbstverständlich sind solche Gerüchte mit Vorsicht zu genießen, aber insbesondere bei Leclerc stellen sich nicht wenige die Frage, wann der Monegasse bei "seinem Team" Ferrari verlängern wird?

Charles Leclerc Ferrari Ferrari F1 ~Charles Leclerc (Ferrari) ~

08:50 Uhr

Neue Woche, neues Glück

Einen wunderschönen guten Morgen und hallo zum Formel-1-Liveticker am Montag. Wir gehen in die letzte Tickerwoche des Jahres und wollen natürlich diese Woche auch nutzen, um nochmal ein wenig auf das Formel-1-Jahr 2023 zurückzublicken, aber, wenn möglich, auch den Ausblick auf die Zukunft zu wagen.

Kevin Scheuren begrüßt euch und lädt euch ein, Fragen, Anmerkungen, Themenwünsche und Kritik über unser Kontaktformular, bei Twitter/X mit dem Hashtag #FragMST oder per Instagram reinzuschicken, die dann alle bestmöglich eingebracht werden.

Hier könnt ihr den Liveticker vom Freitag nochmal nachlesen.

Nun wünsche ich euch einen schönen Wochenstart und viel Freude mit dem Liveticker.