powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel 1 Österreich 2018: Der Sonntag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ 1. Doppelausfall für Mercedes seit 2016 +++ Ferrari übernimmt WM-Führung +++ Bestes F1-Ergebnis für US-Team Haas +++

20:08 Uhr

Blaue Flaggen missachtet: 3 Strafpunkte für Stroll!

Williams-Fahrer Lance Stroll hat für das Missachten von blauen Flaggen gegen Sergio Perez eine nachträgliche Strafe erhalten. Die Rennleitung spendierte ihm eine 10-Sekunden-Strafe sowie 3 Punkte auf seine Fahrerlizenz. Beides hat zunächst keine weiteren Konsequenzen: Stroll bleibt 14. im Österreich-GP, kommt aber mit nun 7 Lizenzpunkten einer Rennsperre näher.

"Er fuhr zu lange ohne Platz zu machen", erklärt Formel-1-Rennleiter Charlie Whiting. Die 3 Lizenzpunkte seien dazugekommen, weil das Thema erst am Freitag in der Fahrerbesprechung thematisiert worden sei. Whiting selbst hatte darauf hingewiesen, dass blauen Flaggen "bei der ersten Gelegenheit" Folge geleistet werden müsse.


20:02 Uhr

Trotz Spielberg-Sieg: Red Bull "Außenseiter" im Titelkampf

Red-Bull-Teamchef Christian Horner hält Ferrari und Mercedes trotz des Siegs in Spielberg weiter für besser aufgestellt. "Wir sehen uns als ziemliche Außenseiter", so der frühere Rennfahrer. Doch sein Team werde alles daran setzen, die Motoren-Partnerschaft mit Renault zu einem guten Abschluss zu bringen. "Es wäre doch schön, wenn die Zusammenarbeit mit einem Antrieb zu Ende geht, der noch ein paar weitere Siege einbringt …"

"Aber Mercedes und Ferrari schienen zuletzt gute Fortschritte gemacht zu haben. In der Formel 1 gibt es schließlich keinen Stillstand. Hoffentlich gelingen und kleine, aber wichtige Verbesserungen in den kommenden Rennen. Denn wenn wir samstags besser sind, dann tun wir uns sonntags leichter. Dann fahren wir sonntags auch an der Spitze mit", so Horner.


19:54 Uhr

Montagmorgen, 8 Uhr: Mercedes kündigt Krisentreffen an

Mercedes-Sportchef Toto Wolff hat angekündigt, sein Team werde sich schon am Montagmorgen als erstes zu einem Krisentreffen in der Zentrale in Brackley zusammenfinden. Noch heute Abend würde die Führungsriege des Rennstalls zurück nach Großbritannien fliegen, um ab 8 Uhr früh die Aufarbeitung des Doppelausfalls von Österreich zu beginnen.

Schon am kommenden Wochenende wird in Silverstone gefahren.


19:49 Uhr

Video: Der bittere Ausfall von Valtteri Bottas

"Das Pech, das ich in diesem Jahr habe, fühlt sich derzeit wie ein schlechter Scherz an", meint Valtteri Bottas nach seinem neuerlichen Ausfall. "Aber ich bin überzeugt, dass wir uns von diesem Ergebnis erholen werden. Es hat heute einfach nicht sollen sein. Aber eines Tages wird es wieder besser laufen."

Hier die Szene aus Spielberg, die ihn mindestens P2 kostete:


19:13 Uhr

Papa Verstappen: "Perfektes Timing!"

Der frühere Formel-1-Fahrer Jos Verstappen ist voll des Lobes für seinen Sohnemann und dessen Sieg im Österreich-GP. "Dieser Erfolg ist wichtig, für Red Bull und die vielen niederländischen Fans. Max hat perfektes Timing bewiesen. Man sieht, wie viel Unterstützung er aus Holland bekommt. Fantastisch!"

Und das, nachdem Verstappen in diesem Jahr schon massiv in der Kritik gestanden hatte. Doch Vater Verstappen weiß um die Fähigkeiten von Sohn Max: "So, wie er Räikkönen überholt hat, das ist Max. Nichts anderes wollen wir von ihm sehen. Das wird ihn zu einem ganz Großen machen. Manchmal braucht er noch etwas feintuning, aber das macht er gerade. Für mich ist es so perfekt."


19:08 Uhr

Video: Haas auf der allerletzten Rille!

Hör Dir diesen Funkverkehr nach der Zieldurchfahrt an! Romain Grosjean und Haas waren reifentechnisch am absoluten Limit unterwegs ...


19:05 Uhr

Mercedes: Antriebs-Update war nicht das Problem!

Sportchef Toto Wolff beteuert: Die 2.1-Ausbaustufe des Mercedes-Antriebs hat in Österreich nicht zum Doppelausfall geführt. "Nach unseren bisherigen Erkenntnissen hat es nichts mit der Zuverlässigkeit des Antriebs zu tun. Der Hydraulikdefekt bei Valtteri lag an der Lenkung und der Benzindruckfehler bei Lewis entstammt dem Spritsystem. Wir empfinden keine Reue, das Antriebsupdate eingeführt zu haben", meint Wolff, hält aber fest: "Das war ein gewaltiger Weckruf für uns. Vor dem Start sind viele Leute zu mir gekommen und haben mir gesagt, es wird ein Spaziergang, ein Doppelsieg, weil wir das schnellste Auto hätten. Aber so kann es gehen im Motorsport. Der Sport kann sehr, sehr gemein sein – und heute lief es ganz arg gegen uns."

Für Mercedes war es der erste Doppelausfall seit dem Erstrunden-Crash zwischen Hamilton und Rosberg in Barcelona 2016. Der Sieger damals war übrigens ebenfalls Max Verstappen ...


18:45 Uhr

80.000 Fans sehen Verstappen-Sieg in Spielberg

Eine Kulisse von 80.000 Fans hat am Sonntag den Österreich-GP in Spielberg vor Ort verfolgt. Insgesamt wurden über alle Grand-Prix-Tage 185.000 Zuschauer am Red-Bull-Ring gezählt – mit einem niederländischen Anteil von 20.000 Fans, vornehmlich in Orange gekleidet. Zum Vergleich: Die siebtgrößte Fußball-Arena in den Niederlanden fasst 22.000 Zuschauer! Die Anhänger von Max Verstappen kommen also sehr zahlreich und scheuen dafür auch keine lange Anreise. Beeindruckend!

Auch Verstappen selbst zeigt sich begeistert: "Wir spielen nicht bei der Fußball-WM, daher haben die holländischen Sportfans ein bisschen mehr Zeit in diesem Sommer. Aber trotzdem: Die Autofahrt hierher dauert zehn bis elf Stunden. Wahnsinn, wie viele sich das angetan haben! Es war eine großartige Stimmung. Im Rennen habe ich in den letzten Runden immer mehr von dem Orange wahrgenommen, am Ende war überall oranger Rauch. Einfach cool! Nur hören konnte ich sie leider nicht …"


18:34 Uhr

Ferrari jubelt: 6 Autos in den Top 10!

Mit diesem Ergebnis ist Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene hochzufrieden: Neben Ferrari sind auch Haas und Sauber mit jeweils beiden Fahrzeugen in die Punkteränge gefahren – alle sechs Ferrari-Motoren im Feld, erstmals überhaupt in dieser Konstellation. "Das ist sehr gut", sagt Arrivabene bei 'Sky'. "Wir müssen dran bleiben und weiter attackieren."


18:29 Uhr

Holland feiert Max Verstappen

Selbst andere niederländische Rennfahrer sind stolz darauf, was Max Verstappen beim Österreich-Grand-Prix gezeigt hat!


18:28 Uhr


18:23 Uhr

Alle Boxenstopps und Reifenstrategien

Wer? Was? Wann? Hier die Auflösung!


18:20 Uhr

Die Reifen-Bestleistungen im Österreich-GP

Die Laufleistung der Reifen war dieses Mal gar kein Problem ...


18:19 Uhr

Nico Hülkenberg: Auf zum nächsten Rennen ...

Renault-Fahrer Nico Hülkenberg will nach dem spektakulären Motorschaden im Österreich-GP nur eines: möglichst schnell nach Silverstone!


18:17 Uhr

Aufklärung: Deshalb fielen die Mercedes-Fahrer aus

Mercedes hat die Ausfallursachen seiner Piloten Valtteri Bottas und Lewis Hamilton bekanntgegeben. Demnach verlor Bottas in Runde 14 den Hydraulikdruck, Hamilton in Runde 61 den Benzindruck. Beide Fehler traten erstmals auf. Sportchef Toto Wolff sagt dazu nur: "Auf diese Art und Weise durch unsere eigenen Fehler und Zuverlässigkeitsprobleme einen möglichen Doppelsieg zu verlieren, tut einfach nur höllisch weh."


18:13 Uhr

Der komplette Funkverkehr von Lewis Hamilton

Hui, da war was los am Funk von Lewis Hamilton! Hier die entscheidenden Funksprüche zwischen ihm und den wechselnden Gesprächspartnern am Mercedes-Kommandostand! Interessant ist vor allem der Ton ...

Peter Bonnington: "Wir haben unter diesem Virtuellen Safety-Car verloren. Wir müssen uns acht Sekunden an Zeit rausfahren. Oder wir nutzen den Vorteil eines weiteren Safety-Cars oder VSC aus."

Hamilton: "Acht Sekunden?"

Bono: "Confirm"

Ham: "Wie konnten wir so viel verlieren? Ich kann mit diesen Reifen keine schnelle Pace mehr fahren."

James Vowles: "Hier ist James. Ich kann dich verstehen, wir halten zu dir. Das war mein Fehler, aber gib uns, was du kannst."

Ham: "Bin ich jetzt Vierter?!"

Ingenieur: "Bestätige. Das war rein unsere Schuld. Wir müssen einfach auf die Autos vor uns aufholen. Es tut mir Leid, Kumpel"

Ham: "Ich möchte jetzt etwas dazu sagen, aber ich lasse es lieber bleiben. Lass mich einfach, Bonno"

Ham: "Ich glaube, ich verliere Power."

Ham: "Ich verstehe es einfach nicht. Ich kann die Jungs einfach nicht überholen. Ich schmeiße hier gerade den Sieg weg."

Vowles: "Lewis, hier James. Ich habe heute den Sieg weggeschmissen, aber du hast die potenzielle Chance, noch weiter nach vor zu kommen. Die Reifen sind gut. Wir vertrauen dir, glaub mir. Es tut mir leid."

Ham: "Verliere Power!"

Ingenieur: "Okay, halte das Auto an."

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter