powered by Motorsport.com

Giugliano: "Melandri hat nur vier Punkte mehr als ich 2016"

Im direkten Vergleich mit Nachfolger Marco Melandri schneidet Davide Giugliano nicht schlecht ab - Zu Ducati hat der Honda-Pilot noch immer einen guten Draht

(Motorsport-Total.com) - Ende der vergangenen Saison verlor Davide Giugliano seinen Platz im Ducati-Werksteam an Marco Melandri. Nach drei Jahren endete die Zusammenarbeit, die von einigen Höhen und Tiefen geprägt wurde. Durch die zwei schweren Rückenverletzungen in der Saison 2015 hatte Giugliano spürbar zu kämpfen. Unvergessen sind seine Erfolge, wie die Pole-Position beim Comeback nach dem Wirbelbruch. Einen Sieg mit der Panigale konnte der schnelle Italiener nie feiern, doch dafür stand er neun Mal auf dem Podium. Im direkten Vergleich mit Nachfolger Melandri stuft Giugliano seine Leistungen als gut ein.

Davide Giugliano

Giugliano kann mit der unterlegenen Honda nicht sein wahres Potenzial zeigen Zoom

Am Lausitzring sah der Römer viele bekannte Gesichter und freute sich, wieder WM-Luft schnuppern zu können. "Ich verfolgte sehr genau, was er in der Superbike-WM gemacht hat. Ich bin ein Fan dieser Meisterschaft und habe mir alles angeschaut", verrät er im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'. Und was sagt er zu Melandris bisheriger Saison?

"Marco fährt eine gute Saison. Doch er hatte vor dem Lausitzring-Wochenende nur vier Punkte mehr als ich zu diesem Zeitpunkt. Marco ist sehr schnell, er gewann ein Rennen und stand sehr oft auf dem Podium. Ich freue mich für ihn und meine ehemalige Crew", kommentiert er und fügt hinzu: "Ich konzentriere mich jetzt aber auf mich und versuche, gute Ergebnisse sicherzustellen."

Davide Giugliano, Chaz Davies

Von 2014 bis 2016 waren Davide Giugliano und Chaz Davies Teamkollegen Zoom

Bei Honda hat Giugliano gute Chancen, bis zum Saisonende zu fahren. Wie es dann weiter geht, weiß der 27-Jährige noch nicht. Ducati stellte beim Abschied vor einem knapp einem Jahr klar, dass die Verbindung zu Giugliano bestehen bleibt. Kann sich der Italiener vorstellen, eines Tages wieder zu den Roten zurückzukehren?

"Die Verbindung wurde nicht unterbrochen. Ich habe bei Ducati sehr gute Freunde. Es ist wichtig, diese gute Verbindung zu erhalten. Ich muss aber auch sagen, dass ich das komplette Fahrerlager sehr mag. Ich habe hier viele Freunde", berichtet Giugliano und bemerkt: "Ducati ist meine ehemalige Familie. Durch die vielen Jahre habe ich eine sehr enge Verbindung. Ich mag die Leute sehr. Ich habe noch keine Vorstellung, wie es im kommenden Jahr weitergeht. Ich kümmere mich nur um die laufende Saison."

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt