powered by Motorsport.com

Stuck kritisiert "teaminterne Fehler" bei Renault

Hans-Joachim Stuck hätte als Renault-Teamchef Fernando Alonso gewinnen lassen und wundert sich über das anhaltende Pech von Kimi Räikkönen

(Motorsport-Total.com) - Eigentlich hat Renault heute in Malaysia alles richtig gemacht, denn Giancarlo Fisichella fuhr als Schnellster des Qualifyings den Sieg unerwartet cool nach Hause, während sich Fernando Alonso aus der vierten Startreihe noch auf Platz zwei nach vorne arbeitete. Dennoch ist Hans-Joachim Stuck der Meinung, dass die Franzosen nicht optimal taktiert haben.

Hans-Joachim Stuck

Hans-Joachim Stuck hätte an Renaults Stelle Fernando Alonso gewinnen lassen

"Obwohl Renault mit Sicherheit eine Machtdemonstration abgeliefert hat und eine gewisse Dominanz vorhanden ist, muss man sagen, dass es auch teaminterne Fehler gab", kritisierte er gegenüber 'Eurosport'. "Flavio Briatore meinte kurz nach dem Rennen, dass zwei wichtige Punkte verschenkt wurden. Das sehe ich genauso, denn Alonso ist nicht an Fisichella vorbeigekommen. Am Ende einer WM können aber wenige Zähler über Sieg oder Niederlage entscheiden."#w1#

Ob der 'F1Total.com'-Experte mit seiner Analyse Recht hat oder nicht, wird die Endabrechnung nach dem 18. Rennen ohnehin zeigen; fest steht aber, dass es Renault schon am Samstag selbst in der Hand gehabt hätte, Alonso bessere Chancen auf den Sieg einzuräumen: Im Qualifying wurde der R26 des Spaniers nämlich irrtümlich doppelt betankt, so dass er in den entscheidenden 20 Minuten durch ein zu hohes Gewicht gehandicapt war.

Stuck äußerte sich auch zu Pechvogel Kimi Räikkönen, "den man bereits in eine Liga mit Stirling Moss und Chris Amon einordnen muss. Es gibt einfach Leute, die früh aus dem Haus gehen und denen der Blumentopf auf den Kopf fällt, und es gibt Menschen, die können über dünnes Eis gehen und es passiert nichts. Dass es an ihm oder an McLaren-Mercedes liegt, glaube ich nicht. Kimi hat momentan einfach kein Glück - und so wird er mit Sicherheit kein Weltmeister", so der Ex-Formel-1-Pilot.