powered by Motorsport.com
  • 16.05.2016 · 17:26

  • von Christian Nimmervoll & Dieter Rencken

Schulnoten: Dreifachsieg für Red-Bull-Fahrer in Barcelona!

Jacques Villeneuve, unsere Leser und wir vergeben Noten für die Fahrerleistungen in Barcelona - Mercedes-Stars nach teaminterner Kollision abgestraft

(Motorsport-Total.com) - Sieg auf der ganzen Linie für Max Verstappen: Nachdem der erst 18-jährige Red-Bull-Neuling gestern den Grand Prix von Spanien in Barcelona gewonnen hat, triumphierte er heute im offiziellen Uservoting der Formel 1 - und jetzt auch noch bei unserer 2016 neu eingeführten Schulnoten-Vergabe (1 = Sehr gut, 6 = Ungenügend)!

Verstappen habe am Barcelona-Wochenende zwar durchaus Glück gehabt, aber letztendlich auch alles richtig gemacht, begründet Experte Jacques Villeneuve, der diesmal für uns benotet hat: "Er hat keine Fehler gemacht, die Reifen nicht verschlissen, trotz Druck von Kimi. Das war richtig klasse!" Der Weltmeister von 1997 gibt Verstappen daher eine 1, seinem Teamkollegen Daniel Ricciardo eine 2 - genau konträr zur Notenverteilung durch die Redaktion.

Unsere Logik: Ricciardo hat Verstappen im Qualifying relativ klar distanziert, lag auch im Rennen vor ihm - bis ihn das Team auf eine falsche Strategie geschickt hat. "Der Sieg wurde ihm vom Team gestohlen, mit einer wirklich eigenartigen Strategie", nickt Villeneuve. Aber: "Im Rennen war er nicht schneller als Verstappen." Von den Lesern gab's für den Niederländer übrigens den eindeutigen Bestwert: Mit einer Note von 1,3 lag er in dieser Säule klar vor Kimi Räikkönen (2,0).

Bitterböse abgestraft wurden die Mercedes-Stars für ihre Kollision in der ersten Runde: Gesamtrang 17 für Lewis Hamilton und 19 für Nico Rosberg. Villeneuve: "Lewis war ein bisschen zu aggressiv, aber Nico hat zu spät zugemacht. Theoretisch Nicos Fehler. Es hängt aber davon ab, aus welcher Perspektive man es betrachtet. Aus Teamsicht sollten sie nicht in dieser Position sein, aber rein theoretisch hat Nico es übertrieben."

Geteilte Meinungen bei Mercedes-Stars

Interessant: Villeneuve gibt beiden eine 4, bei den Lesern kommt Rosberg (3,6) deutlich besser weg als Hamilton (5,1). Das sehen wir als Redaktion anders: Der Crash hätten beide verhindern können, aber sportlich hat Hamilton (3) für uns die bessere Leistung geliefert als Rosberg (5.). Im Qualifying war der Weltmeister deutlich stärker, und seinen gewonnenen Start machte Rosberg durch einen Bedienfehler selbst kaputt - was im Übrigen letztendlich auch die Kollision ausgelöst hat.

Auf Platz drei landet diesmal überraschend Carlos Sainz, der Sechste des Rennens. Sainz hat Red Bull mit dem Aufhalten der Ferraris zu Beginn das Fenster zum Sieg geöffnet, und er hatte seinen neuen Teamkollegen Daniil Kwjat im Griff. Villeneuve sieht nur eine Schwäche: "Er verteidigt sich zu aggressiv. Da muss er ruhiger werden und auf den Geraden mehr in den Rückspiegel schauen. Das macht ihn in den Rennen langsamer, als er eigentlich sein könnte."

Kimi Räikkönen sei "im letzten Sektor zu langsam" gewesen, um das Rennen gegen Verstappen zu gewinnen, "aber das Problem hatten beide Ferraris. Und er war schneller als Sebastian, mit älteren Reifen", begründet Villeneuve seine Note 2 für den "Iceman". Darin ist er sich übrigens mit Lesern und Redaktion völlig einig. Bekanntlich werden die Noten von Lesern, einem wechselnden Experten und Redaktion in unserem dreisäuligen Rechenmodell gleich gewichtet.

Villeneuve: Respekt vor McLaren-Champions

Die McLaren-Stars Fernando Alonso und Jenson Button belegen in unserer Schulnoten-Wertung für Barcelona nicht zuletzt dank einer 2 von Villeneuve die guten Positionen fünf und sieben. "Sie haben ein langsames Auto, aber sie haben es sehr gut abgestimmt, sie haben es irgendwie verbessert, sie sind beide Weltmeister - und sie könnten es sich leicht machen und sich einfach nicht anstrengen in so einer Situation", erklärt unser Experte.

Die Bestnote 1 gibt's von ihm übrigens nur für Sieger Verstappen; gleich sechs Fahrer bekommen dafür eine 5 oder eine 6. Die schlechteste Note erhalten von Villeneuve Rio Haryanto ("Er glaubt trotz blauer Flaggen, dass er um die Führung kämpft!") und Felipe Nasr ("15. zu sein und dann den Teamkollegen gefährlich aufhalten, wozu?"). Dessen Sauber-Teamkollege Marcus Ericsson kassiert eine 5, "aber auch nur, weil er momentan besser als Nasr ist".

Eine Klatsche von Villeneuve kassiert außerdem Jolyon Palmer, der gestern zwar vor Magnussen ins Ziel kam, insgesamt gesehen aber bei Renault deutlich abfällt: "Er ist einfach nicht gut genug. Er ist 2015 genug Freitagstrainings gefahren, die Erfahrung kann also keine Entschuldigung sein." Bitter auch: Nico Hülkenbergs schlechte Ergebnisse schlagen sich erneut in unseren Schulnoten nieder. In Barcelona beschert ihm das den 16. Platz, der sicher nicht seinem Talent entspricht.

Das ultimative Fahrer-Ranking Barcelona 2016:
01. Max Verstappen, Note 1,4 (Leser 1,3 - Villeneuve 1 - Redaktion 2)
02. Daniel Ricciardo, Note 1,7 (Leser 2,1 - Villeneuve 2 - Redaktion 1)
03. Carlos Sainz, Note 1,7 (Leser 2,1 - Villeneuve 2 - Redaktion 1)
04. Kimi Räikkönen, Note 2,0 (Leser 2,0 - Villeneuve 2 - Redaktion 2)
05. Fernando Alonso, Note 2,3 (Leser 2,8 - Villeneuve 2 - Redaktion 2)
06. Sergio Perez, Note 2,3 (Leser 2,9 - Villeneuve 2 - Redaktion 2)
07. Jenson Button, Note 2,6 (Leser 2,7 - Villeneuve 2 - Redaktion 3)
08. Valtteri Bottas, Note 2,7 (Leser 3,0 - Villeneuve 2 - Redaktion 3)
09. Felipe Massa, Note 2,8 (Leser 3,3 - Villeneuve 2 - Redaktion 3)
10. Sebastian Vettel, Note 2,9 (Leser 2,6 - Villeneuve 3 - Redaktion 3)
11. Kevin Magnussen, Note 2,9 (Leser 3,7 - Villeneuve 2 - Redaktion 3)
12. Esteban Gutierrez, Note 3,4 (Leser 3,2 - Villeneuve 3 - Redaktion 4)
13. Pascal Wehrlein, Note 3,5 (Leser 3,5 - Villeneuve 4 - Redaktion 3)
14. Romain Grosjean, Note 3,8 (Leser 3,3 - Villeneuve 5 - Redaktion 3)
15. Daniil Kwjat, Note 3,8 (Leser 3,4 - Villeneuve 5 - Redaktion 3)
16. Nico Hülkenberg, Note 3,8 (Leser 3,5 - Villeneuve 4 - Redaktion 4)
17. Lewis Hamilton, Note 4,0 (Leser 5,1 - Villeneuve 4 - Redaktion 3)
18. Marcus Ericsson, Note 4,2 (Leser 3,5 - Villeneuve 5 - Redaktion 4)
19. Nico Rosberg, Note 4,2 (Leser 3,6 - Villeneuve 4 - Redaktion 5)
20. Jolyon Palmer, Note 4,3 (Leser 3,8 - Villeneuve 5 - Redaktion 4)
21. Rio Haryanto, Note 4,6 (Leser 3,7 - Villeneuve 6 - Redaktion 4)
22. Felipe Nasr, Note 4,6 (Leser 3,9 - Villeneuve 6 - Redaktion 4)

Und so berechnen wir:
Die durchschnittliche Benotung der Motorsport-Total.com-User, die Benotung durch unseren Experten und die Benotung durch unsere Redaktion werden addiert. Daraus ermitteln wir den Durchschnitt. Aus diesem Durchschnittswert ergibt sich unser ultimatives Fahrer-Ranking. Wir bilden nur eine Kommastelle ab, für die Berechnung ziehen wir aber alle Kommastellen heran. Aus diesen teilweise nicht sichtbaren Kommastellen ergibt sich die Reihenfolge des Rankings zweier Fahrer bei vermeintlichem Benotungs-Gleichstand.

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950