powered by Motorsport.com
  • 13.03.2021 · 12:00

Formel-1-Wintertests 2021: Übersicht zu Terminen, Strecke und Fahrern

Wann die Formel 1 vor der Saison 2021 ihre offiziellen Wintertests abhält, wo gefahren wird und wie viel Zeit den Fahrern zur Vorbereitung bleibt

(Motorsport-Total.com) - Es ist das traditionelle Schaulaufen vor dem Beginn der Rennsaison: Bei den offiziellen Wintertests gehen die neuen Autos der Formel 1 2021 erstmals gemeinsam auf die Strecke. Fahrer und Teams nutzen die begrenzte Testzeit, um sich auf den Rennbetrieb einzustellen und ihre Fahrzeuge möglichst perfekt vorzubereiten.

Esteban Ocon

Die Formel 1 wird in diesem Jahr nicht in Europa testen Zoom

In dieser Übersicht haben wir alle wichtigen Fakten zu den Formel-1-Wintertests 2021 zusammengetragen, von den einzelnen Terminen über die Rennstrecke bis hin zum Ablaufplan der Testwoche (sobald verfügbar).

Wo und wann finden die Formel-1-Wintertests 2021 statt?
Die offiziellen Formel-1-Testfahrten vor der Saison 2021 werden auf dem Bahrain International Circuit bei Sachir in Bahrain ausgetragen. Gefahren wird am 12., 13. und 14. März 2021 auf der Strecke, die am 28. März 2021 auch den Formel-1-Saisonauftakt veranstaltet.

Wie viele Testtage gibt es vor der Formel-1-Saison 2021?
Zur Vorbereitung auf die Formel-1-Saison 2021 stehen Fahrern und Teams bei den diesjährigen Wintertests insgesamt drei Fahrtage zur Verfügung. Getestet wird dann zwischen 10 und 19 Uhr Ortszeit (8 bis 17 Uhr deutscher Zeit). Insgesamt zwei Sessions pro Tag werden gefahren: Von 10 bis 14 Uhr und von 15 bis 19 Uhr Ortszeit. Aus Kostengründen wurde die Fahrzeit bei den Wintertests von zuletzt sechs Tagen für 2021 halbiert.

Wie und wo kann ich die Wintertests verfolgen?
Sky hat angekündigt, alle drei Testtage in Bahrain komplett live im TV zu übertragen. Gleiches dürfte auch für den Formel 1 eigenen Service F1 TV gelten. Auf unserem Portal gibt es zudem - wie auch schon in den Vorjahren - täglich einen Liveticker und eine umfangreiche Berichterstattung.

Wie viele Autos darf ein Formel-1-Team bei den Wintertests einsetzen?
Das Formel-1-Reglement schreibt vor, dass die zehn Teams bei den Wintertests jeweils nur mit einem Rennwagen fahren dürfen. So wird das schon seit Jahren gehandhabt, um Kosten zu sparen. Es sind beim Testen also maximal zehn Autos gleichzeitig auf der Strecke. Und die Fahrer eines Teams teilen sich ein Fahrzeug.


Fotostrecke: Außergewöhnliche Formel-1-Testautos

Wie viel Fahrzeit bekommt ein Fahrer bei den Formel-1-Wintertests?
Normalerweise teilen die Teams die zur Verfügung stehende Zeit bei den Wintertests zu gleichen Teilen auf ihre beiden Stammfahrer auf. Das würde 2021 bedeuten: Jeder Formel-1-Stammfahrer bekommt eineinhalb Testtage im Neuwagen, um sich auf die Saison vorzubereiten. 2020 waren es noch jeweils drei Tage.

Wer darf an den Formel-1-Wintertests 2021 teilnehmen?
Theoretisch kann jeder Rennfahrer mit einer gültigen Formel-1-Superlizenz an den Wintertests teilnehmen. Praktisch aber werden die Teams vermutlich ausschließlich ihre Stammfahrer einsetzen, weil die Vorbereitungszeit bei den Wintertests 2021 besonders kurz gehalten ist. Manchmal kamen bei Formel-1-Wintertests aber auch schon Testfahrer zum Zuge.

Wer fährt wann bei den Formel-1-Wintertests 2021?
In unserer folgenden Auflistung enthalten sind sämtliche Angaben der Formel-1-Teams zu ihren jeweiligen Ablaufplänen. Ein Fragezeichen kennzeichnet noch fehlende Informationen seitens der Teams.

Einige Rennställe haben sich dazu entschieden, ihre Fahrer jeweils halbtags ins Auto zu setzen, um so möglichst viele Daten sammeln und Kilometer fahren zu können. Andere Teams wiederum geben ihren Fahrern ganze Tage im Auto. Williams lässt sogar Testfahrer Roy Nissany für einen kompletten Tag antreten.

Die Fahrer am 1. Tag (Freitag, 12. März 2021)
Mercedes: Valtteri Bottas/Lewis Hamilton
Red Bull: Max Verstappen
McLaren: Daniel Ricciardo/Lando Norris
Aston Martin: Sebastian Vettel/Lance Stroll
Alpine: Esteban Ocon
Ferrari: Charles Leclerc/Carlos Sainz
AlphaTauri: Pierre Gasly/Yuki Tsunoda
Alfa Romeo: Kimi Räikkönen/Antonio Giovinazzi
Haas: Mick Schumacher/Nikita Masepin
Williams: Roy Nissany

Die Fahrer am 2. Tag (Samstag, 13. März 2021)
Mercedes: Lewis Hamilton/Valtteri Bottas
Red Bull: Sergio Perez
McLaren: Daniel Ricciardo/Lando Norris
Aston Martin: Sebastian Vettel/Lance Stroll
Alpine: Fernando Alonso
Ferrari: Carlos Sainz/Charles Leclerc
AlphaTauri: Yuki Tsunoda/Pierre Gasly
Alfa Romeo: Antonio Giovinazzi
Haas: Nikita Masepin/Mick Schumacher
Williams: Nicholas Latifi

Die Fahrer am 3. Tag (Sonntag, 14. März 2021)
Mercedes: Valtteri Bottas/Lewis Hamilton
Red Bull: Sergio Perez/Max Verstappen
McLaren: Daniel Ricciardo/Lando Norris
Aston Martin: Lance Stroll/Sebastian Vettel
Alpine: Esteban Ocon/Fernando Alonso
Ferrari: ?
AlphaTauri: Pierre Gasly/Yuki Tsunoda
Alfa Romeo: Kimi Räikkönen
Haas: Mick Schumacher/Nikita Masepin
Williams: George Russell

Welche Autos kommen bei den Formel-1-Wintertests 2021 zum Einsatz?
Die Fahrzeuge der Formel-1-Saison 2021 werden im Frühjahr vorgestellt. (Unter diesem Link finden Sie eine Übersicht der Präsentationstermine inklusive aller Fakten, die bisher zu den Formel-1-Autos 2021 bekannt sind.)

Zählen die verwendeten Motoren bereits für die neue Saison?
Nein. Bei den Testfahrten dürfen die Teams beliebig viele Ersatzteile verwenden. Allerdings müssen die Piloten trotzdem vorsichtig sein, denn zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison sind in der Regel noch gar nicht so viele Teile für das neue Auto produziert. Beim Motorenkontingent wird erst ab dem ersten Trainingsfreitag in Australien gezählt.

Sind die gefahrenen Zeiten repräsentativ?
In der Regel nicht, weil es zu viele unbekannte Faktoren gibt. Zum Beispiel wissen nur die einzelnen Teams selbst, wie viel Sprit sie auf einer schnellen Runde im Auto hatten und wie stark der Motor aufgedreht war. Zwar ist es durchaus möglich, die Zeiten grob einzuordnen. Eine zuverlässige Aussage über die Reihenfolge 2021 werden aber erst die ersten Saisonrennen liefern.


Nico Rosberg erklärt die Strecke in Bahrain

Nico Rosberg hat in Bahrain einige seiner besten Rennen absolviert, jetzt erklärt er die Strecke des Night-Race ... Weitere Formel-1-Videos

Wann hat die Formel 1 zuletzt in Bahrain getestet?
Im April 2019 hat die Formel 1 zuletzt zwei Tage lang auf dem Bahrain International Circuit bei Sachir in Bahrain getestet. Damals gab Mick Schumacher sein Debüt im Formel-1-Auto. 2014 war die Strecke zuletzt Austragungsort für Formel-1-Wintertests, allerdings als eine von zwei Strecken neben Jerez in Spanien.

Was war der ursprüngliche Termin für die Formel-1-Wintertests 2021?
Ursprünglich hätten die Wintertestfahrten der Formel-1-Saison 2021 bereits vom 2. bis zum 4. März erfolgen sollen, und in Barcelona in Spanien.

Warum wurden die Formel-1-Wintertests 2021 verschoben?
Weil der für den 21. März geplante Auftakt zur Formel-1-Saison 2021 in Melbourne in Australien verschoben wurde, verständigten sich Formel 1, Automobil-Weltverband (FIA) und die Teams auf eine Verlegung der Testfahrten. Man spart sich die Reise nach Barcelona und fliegt gleich nach Bahrain, wo kurz nach den Tests auch das erste Rennen stattfindet. Pluspunkt in Bahrain: Dort herrscht meist gutes Wetter.

Wie kam die Formel 1 auf den neuen Termin der Wintertests 2021?
Das Sportliche Reglement der Formel 1 gibt den Rahmen für die offiziellen Wintertests vor: Demnach dürfen die Probefahrten nur nach dem 1. Februar erfolgen, und es müssen zwischen dem letzten Testtag und dem ersten Trainingstag beim Auftaktrennen mindestens zehn Tage liegen. Das ist 2021 gewährleistet, und mit etwas Puffer. Die Verschiebung aber erforderte die Zustimmung aller Beteiligten.

Die Termine für die Formel-1-Wintertests 2021:
12.-14. März 2021: Bahrain International Circuit (Sachir/Bahrain)

(Alle künftigen Formel-1-Testtermine finden Sie hier!)

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950