powered by Motorsport.com

Formel 1 2021: Kein Saisonstart in Australien, Rückkehr nach Imola

Aufgrund der Corona-Pandemie muss der Formel-1-Kalender auch 2021 angepasst werden: Australien und China verschoben, Imola-Comeback bestätigt

(Motorsport-Total.com) - Seit Anfang des Jahres verdichteten sich die Anzeichen, nun steht fest: Die Formel 1 wird 2021 wegen der anhaltenden Corona-Pandemie nicht mit dem Grand Prix von Australien am 21. März in Melbourne in die Saison starten. Und auch das dritte Rennen am 11. April in China kann nicht wie geplant stattfinden.

Melbourne

Auch 2021 kann der Saisonauftakt in Melbourne nicht stattfinden Zoom

Während für den Australien-Grand-Prix mit dem 21. November bereits ein Ausweichtermin gefunden wurde, halten die Gespräche mit den Promotern und Behörden in China an, "um das Rennen nach Möglichkeit auf einen späteren Zeitpunkt in der Saison zu verlegen", wie es in einer offiziellen Mitteilung der Formel 1 heißt.

Der Saisonbeginn verschiebt sich auf den Grand Prix von Bahrain am 28. März. Um die Lücke danach zu füllen, springt Imola ein, für das mit dem 18. April auch schon ein Termin feststeht. Bereits im Vorjahr war die italienische Traditionsrennstrecke als Ersatz in den Kalender aufgenommen worden, der damals 17 statt der geplanten 22 Rennen umfasste.

Domenicali: Anzahl der Rennen bleibt unverändert

Für 2021 sind 23 Rennen veranschlagt. Und dabei soll es auch bleiben, wie der neue Formel-1-CEO Stefano Domenicali betont. "Es war ein arbeitsreicher Start in das Jahr in der Formel 1 und wir freuen uns, bestätigen zu können, dass die Anzahl der geplanten Rennen für die Saison unverändert bleibt", sagt der Italiener.


Fotostrecke: Melbourne und Co.: Auf diesen Strecken fand der Formel-1-Saisonauftakt statt

"Die weltweite Pandemie hat noch nicht erlaubt, dass das Leben wieder zur Normalität zurückkehrt, aber wir haben 2020 gezeigt, dass wir sicher Rennen fahren können. Wir haben die Erfahrung und die Pläne, um unsere Saison zu bestreiten."

Dabei ist sich Domenicali bewusst, dass es aufgrund der unvorhersehbaren Virus-Situation zu weiteren Verschiebungen oder gar Absagen kommen kann. "Aber wir haben die Erfahrung aus der vergangenen Saison mit all unseren Partnern und Promotern, um uns 2021 entsprechend und sicher anzupassen", zeigt er sich zuversichtlich.

Neben Imola wird wohl auch Portimao zurückkehren

Ein Austragungsort ist im aktuellen Kalender ohnehin noch offen: So steht für den Termin nach Imola am 2. Mai noch keine Strecke fest. Gerüchten zufolge könnte an diese Stelle Portimao rücken. Wie Imola war auch der Kurs an der Algarve bereits im Vorjahr Corona-bedingt eingesprungen (aktuelle Übersicht hier).

Durch die Verlagerung von Australien ans Ende des Jahres, ergeben sich auch für Brasilien, Saudi-Arabien und Abu Dhabi neue Termine. So wird die Saison eine Woche später als ursprünglich geplant am 12. Dezember abschließen.

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Folgen Sie uns!

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE