powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Best of Social Media

Formel-1-Live-Ticker: Droht gar Suspendierung bei Mercedes?

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Explosive Stimmung bei Mercedes +++ Droht auch Red Bull teaminterner Ärger? +++ Die ultimative Teamkollegen? +++

18:18 Uhr

Stimmungstief

Wer wo welche Laune hat war heute unser Hauptthema. Wir sind jetzt ein bisschen traurig, weil der Ticker schon wieder Feierabend hat. Aber glücklicherweise ja nur bis morgen Vormittag! Dann sind wir wieder mit allen Königsklassen-Neuigkeiten für euch da. Bis dahin wünscht euch Rebecca Friese einen wunderschönen Abend!


18:14 Uhr

Jugend forscht

In der kommenden Woche schließen sich an das Rennwochenende noch Testfahrten in Silverstone an. Und weil an zwei von vier Tagen Nachwuchspiloten in die Formel-1-Boliden steigen müssen, und weil in Barcelona bereits viele Stammpiloten zum Einsatz gekommen sind, wird das eine ganz schöne Jugendveranstaltung. So fährt für Haas zum Beispiel der 18-Jährige Amerikaner Santino Ferruci. Für Force India wird der 17-Jährige Nikita Mazepin zum Einsatz kommen. Außerdem setzt sich Red-Bull-Junior Pierre Gasly ans Steuer des RB12.

Dazu verrät Red-Bull-Teamchef Christian Horner: "Er hat einen Vertrag mit der Option auf weitere Jahre. Wenn du die Gelegenheit bekommst, ein Formel-1-Auto zu fahren, dann musst du die natürlich ergreifen. Er hat beim Test in der kommenden Woche einen wichtigen Job."


18:02 Uhr

Red Bull legt Hand an den Aston Martin

Nicht nur Adrian Newey, auch die Red-Bull-Piloten hatten ihren Anteil an dem neuen Supersportwagen. Beschwerden können also auch bei denen eingereicht werden ;)

Ricciardo hat übrigens auch ein Auge auf den AM-RB 001geworfen. Deswegen habe es mit seiner Vertragsbestätigung so lange gedauert, scherzt der Australier. "Ich wollte ihn natürlich umsonst bekommen, aber dann hätte ich für die Reifen zahlen müssen", sichert er sich die Lacher des Publikums bei der Präsentation. Er hoffe aber, bei der Entwicklung des Wagens dabei sein zu dürfen und ihn vor allem einmal testzufahren.


18:00 Uhr


17:41 Uhr

Darum geht es diesmal

Für die optimale Vorbereitung auf das zehnte Rennwochenende der Saison braucht ihr natürlich auch Bewegtbilder. Wie gut, dass gerade die neuen Inside-Grand-Prix-Episoden reingekommen sind!


Inside GP Silverstone: God Save the Queen

Die Königsklasse kehrt zum "Home of British Motor Racing" zurück - Das Gastgeberland im Portrait Weitere Formel-1-Videos


17:40 Uhr


Inside GP Silverstone: Die Strecke im Detail

Lewis Hamiltons Heimstrecke haben sich der amtierende Weltmeister, Nico Rosberg und Nico Hülkenberg noch einmal genau angeschaut Weitere Formel-1-Videos


17:27 Uhr

Personal-Neuigkeiten

Wie die FIA gerade bekannt gegeben hat, wird Herbie Blash am Ende der Saison seine Dienste als stellvertretender Renndirektor neben Charlie Whiting niederlegen. Nachfolger soll Laurent Mekies werden, der zuvor bei Toro Rosso gearbeitet hat. Mehr dazu gibt es gleich bei uns.

Charlie Whiting  ~Charlie Whiting ~

17:01 Uhr

Blick in die Vergangenheit

Der Grand-Prix von Großbritannien darf ohne Zweifel als Traditionsrennen bezeichnet werden. Was auf der Insel schon alles an Motosportgeschichte geschrieben wurde, könnt ihr in unserer Fotostrecke nachvollziehen. Unser Grand Prix für die Ewigkeit behandelt diesmal ein Jahr, in dem Silverstone noch zu den Speedtempeln gehörte. Klickt euch hier rein.


Fotostrecke: Triumphe & Tragödien in Großbritannien


16:32 Uhr

Es geht schon los

Wir widmen unsere Aufmerksamkeit so langsam der Vorbereitung auf den Grand Prix von Großbritannien. Bereits in drei Tagen findet in Silverstone das erste Freie Training statt. Wir haben schon die ersten Ergebnisse: Renault zeichnet sich offenbar als schnellstes Team im Motorhome-Aufbau aus (immer vergangen Jahr hat Lotus das teilweise nicht einmal bis zum Donnerstag vor dem Rennen geschafft ;)). Und Mercedes hat bereits die schnellste Runde in diesem Jahr inne... allerdings mit etwas größerem Gefährt, ohne Konkurrenz und in die verkehrte Richtung.


16:30 Uhr


16:03 Uhr

Zur Beruhigung

Um nach dem aufregenden Österreich-Grand-Prix schnell wieder runter zu kommen und die Batterien für das nächste Rennen wieder aufzuladen, hat jeder Pilot so seine eigene Methode. Rosberg finde seine Ruhe bei der Familie und schnappt sich den Kater zum knuddeln. Force-India-Pilot Sergio Perez hat den Helm offenbar gar nicht erst abgenommen. Nachdem er in Baku noch auf dem Podium stand, in Spielberg aber in der letzten Runde ausschied, reagiert er sich beim Kartfahren ab.


16:02 Uhr


15:26 Uhr

Ersatz stünde bereit

Wir gehen ja nicht gleich davon aus, dass man bei Mercedes Suspendierungen oder gar Kündigungen ausspricht. Aber sollten die Silberpfeile genug von einen der beiden Titel-Aspiranten haben, hätten sie mittlerweile gut mit ihrem Nachwuchs vorgesorgt. Der wahrscheinlichste Nachrückkandiat ist derzeit wohl Pascal Wehrlein . Mit Manor holte der 21-Jährige gerade seinen ersten WM-Punkt und heimste dafür viel Lob ein.

Hier präsentiert sich aber auch noch Esteban Ocon. Der Franzose, der in diesem Jahr für Mercedes in der DTM antritt, fungiert außerdem noch als Ersatzpilot für Renault. Bei den Testfahrten in Silverstone wird er in der kommenden Woche aber im silbernen Cockpit sitzen. Zuvor unterstützt er das Team schon im Simulator für das Rennwochenende.


14:47 Uhr

Ein Rundumblick


14:34 Uhr

Das ist das Ding

Seit Red Bull Anfang das Jahres seine Partnerschafft mir der britischen Edelmarke Aston Martin bekanntgeben hart, wird gespannt auf den Supersportwagen gewartet, den Top-Designer Adrian Newey mit zu verantworten hat. Heute wurde der Flitzer endlich enthüllt. Er trägt den Namen AM-RB001 und verbindet ein spektakuläres Design mit einer sehr zurückhaltenden Farbgebung, wie ich finde. Not bad. Für das gute Stück sind bereits über 2.000 Bestellungen eingegangen, es werden aber 99 gebaut. Wenn ich das gewusst hätte... Mit geschätzten Kosten von zwei bis drei Millionen britischen Pfund ist das ja geradezu ein Schnäppchen! ;)


13:55 Uhr

Es geht auch anders

Die Beziehung zwischen Rosberg und Hamilton ist eine Geschichte einer Freundschaft, die zu Ende ging als beide in der Königsklasse auf Augenhöhe gerieten. Mittlerweile ist ihre Rivalität so sehr herangewachsen, dass Parallelen zur Mutter aller teaminternen Duelle nicht mehr zu leugnen sind (hier mehr dazu).

Dass es trotz beruflicher Querelen am Ende wieder harmonischen verlaufen kann, zeigen diese beiden. David Coulthard und Mika Häkkinen bildete zwischen 1996 und 2001 die Fahrerpaarung bei McLaren. In dieser gemeinsamen Zeit haben sie ebenfalls um Titel gekämpft und sogar Teamorder-Erfahrung gemacht (hier nachzulesen). Für McLaren gab es in dieser Ära aber nur einen Konstrukteurs-Titel und zwei Fahrer-Weltmeisterschaften, weswegen zu bezweifeln ist, ob man sich ein Beispiel daran nehmen sollte. Aber immerhin: Heute können die beiden ihre Freundschaft wieder aufleben lassen.

Aktuelles Top-Video

Kanada 2010: Ein Rennen und sein Vermächtnis
Kanada 2010: Ein Rennen und sein Vermächtnis

Der legendäre Montreal-Sieg von Jenson Button 2010 hat größere Auswirkungen auf die heutige Formel 1, als man auf den ersten Blick vermutet ...

Neueste Diskussions-Themen

Aktuelle Bildergalerien

Kanada: Fahrernoten der Redaktion
Kanada: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Kanada, Sonntag
Grand Prix von Kanada, Sonntag

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Kanada
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Kanada

Qualifying-Unfall von Kevin Magnussen in Kanada
Qualifying-Unfall von Kevin Magnussen in Kanada

Grand Prix von Kanada, Samstag
Grand Prix von Kanada, Samstag

Grand Prix von Kanada, Freitag
Grand Prix von Kanada, Freitag

Formel-1-Tippspiel

ANZEIGE

Folgen Sie uns!

Anzeige