powered by Motorsport.com

Best of Social Media

Formel-1-Live-Ticker: Barcelona nagt noch an Ricciardo

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Der Australier trauert dem Sieg nach +++ Hamilton in Cannes+++ Aufbauarbeit bei Mercedes +++ Kartspaß mit Alonso +++

18:05 Uhr

Die Klappe fällt

Und zack... ist Wochenende. Das habt ihr euch verdient! Aber allein lassen wir euch nicht. Unser Ticker macht natürlich nicht frei - nur über Nacht. Morgen werdet ihr wieder über alle relevanten Forme-1-Themen schnell-informiert. Bis dahin wünscht euch Rebecca Friese einen wunderschönen Abend!


17:59 Uhr

Auch Rosberg schlüpft in eine Rolle

Der WM-Leader könnte dann den nächsten Rocky geben. Dafür hat er heute jedenfalls schon mal geprobt...


17:51 Uhr

Daniel-Craig-Nachfolger gefunden!

Die Welt sucht einen neuen 007 und die Königsklasse hat ihn schon gefunden: Lewis Hamilton meldet sich aus Cannes mit seiner neuen besten Freundin - Model und Schauspielerin Irina Shayk.

"Ich habe Iri erzählt, dass ich eines Tages gerne James Bond wäre und sie mit in dem Film sein müsste", schreibt er. "Ich sagte, wir müssten dafür üben und das ist unsere Pose. Irina ist einer meiner Lieblingsmenschen und wir sind gute Freunde. Sie ist so wunderbar!"


17:31 Uhr

Noch nicht vom Barcelona-Trauma erholt

Dieses überraschende Geständnis kommt ausgerechnet von Sunnyboy Daniel Ricciardo. Der war in Barcelona mit dem Qualifying und Startplatz drei gut ins Rennwochenende gestartet, verlor aber im Rennen Strategie-bedingt Boden auf seinen Teamkollegen und die Ferraris. Schließlich musst er sich den historischen Triumpf Verstappens von Platz vier aus anschauen - ein Sieg, der auch seiner hätte sein können. "Wenn ich ins Bett gehe denke ich nicht mehr daran, aber wenn ich aufwache ist es wieder da. Es wird noch ein wenig Zeit brauchen", erzählt er im Interview.


16:48 Uhr

Die Testproblematik

An den vier Testtagen während der Saison müssen laut der Regeln an zwei Tagen Nachwuchspiloten ans Steuer. Mercedes war am Dienstag mit Rosberg gefahren und hatte am Mittwoch kurzfristig von Esteban Ocon auf Wehrlein geswitcht, weil man einen erfahren Piloten für die Entwicklungsarbeit benötigte - und Hamilton eben seine Verpflichtungen hatte. Wehrlein ist aber mittlerweile Stammpilot bei Manor. Wenn Mitte Juli in Silverstone die nächsten Tests anstehen, ist deswegen kein Platz mehr für Hamilton. Der hatte allerdings schon im vergangenen Jahr aufs Testen im laufenden Rennkalender verzichtet und ist trotzdem Weltmeister geworden ;)


16:10 Uhr

Hamilton kurz vor Rausschmiss?

In Italien machen sie wieder einmal die Pferde scheu. Dort haben sich die Medien offenbar gerade auf Rausschmiss- und Abtritts-Gerüchte spezialisiert. Ob Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene, der angeblich geschasst werden soll, oder Lewis Hamilton, der eine Auszeit 2017 in Betracht zöge. Die neuste Spekulation: Nach dem Mercedes-Clash in Barcelona habe Hamilton die Tests einfach geschwänzt, um schneller nach Cannes reisen zu können. Deswegen stehe er jetzt auf der Abschuss-Liste und könnte schon in Monaco durch Wehrlein ersetzt werden. Auf Anfrage bei Mercedes erfuhren wir, dass der amtierende Weltmeister zu einer privaten Sponsorenverpflichtung unterwegs war, die abgesprochen war. Außerdem heißt es vom Team, dass es kein Problem sei, dass er in diesem Jahr nicht mehr testen könne.


15:44 Uhr

Sauber ist kein Fan des "Haas-Modells"

Die Schweizer stecken bis zum Hals in finanziellen Schwierigkeiten und man kann nur hoffen, dass sie sich über Wasser halten können. Teamchefin Monisha Kaltenborn versichert ein ums andere Mal, wie fieberhaft an einer Lösung der Situation gearbeitet wird. Was keine Lösung wäre: sich von einem anderen Team abhängig zu machen, was sie am Beispiel des als Ferrari-B-Team verschrienen Neueinsteiger Haas erklärt:

"Wir können von außen ja nur einen Teil erahnen und was immer sie machen - sie machen einen guten Job", räumt sie gegenüber 'Formula1.com' ein. "Dennoch denke ich, dass manche Herangehensweisen nicht die richtigen sind. Wir glauben, dass es für die Formel 1 wichtig ist, dass ein Team als Konstrukteur auftritt."


14:55 Uhr

Altes Klassenfoto gefunden

Bei McLaren hat man in den Archiven gewühlt und eine tolle Aufnahme ans Licht gebracht. Also falls ihr euch schon immer gefragt habt, wer sich über die Jahre bei dem Team aus Woking die Ehre gegeben hat: hier habt ihr es auf einem Bild.


14:29 Uhr

Auch Honda steht vor Motoren Update

Das bestätigt Projektleiter Yusuke Hasegawa. "Wir arbeiten weiter an Entwicklungen und es wäre möglich schon in der kommenden Woche Updates zu installieren", sagt er. Dennoch steht nicht fest, ob Alonso und Button schon durch die enge Gassen von Monaco mit mehr Power düsen werden. Möglich wäre auch erst Kanada. "Wir wollen keine Token für kleine Sachen verschwenden", erklärt Hasegawa. "Wir werden etwas Neues bringen, aber wir wissen noch nicht was."


13:59 Uhr

Die unermüdliche Susie

Viel mehr als während ihrer aktiven Karriere als Rennfahrerin hat Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff von seiner Ehefrau wohl heutzutage auch nicht. Denn die 33-Jährige ist auch noch kürzlich Botschafterin der Kampagne "She's Mercedes" geworden. Und im Zuge dessen nimmt sie nicht zum ersten Mal an der "Mille Miglia", den Tausend Meilen von Italien, teil. Was früher ein echtes Rennen auf öffentlichen Straßen war, ist heute ein Oldtimer-Schaulaufen geworden. Susie gibt uns einen Eindruck.


13:29 Uhr

Langsam wird es Zeit

Im Motorsport bricht so langsam aber sicher ein Frauenzeitalter an - na ja, zumindest was die Initiativen angeht. Nicht umsonst macht sich Renault-Entwicklungsfahrerin Carmen Jorda weiter Hoffnung auf eine Ausdehnung ihrer Aufgaben. Führend in diesem der Förderung ist da natürlich die ehemalige Williams-Testpilotin Susie Wolff. Erst in dieser Woche war sie für ihr Programm "Dare to be Different" wieder mit Motorsport-interessierten Mädchen unterwegs. Claire Williams war derweil im Royal Automobile Club bei der Veranstaltung "Salute to women in motorsport" eingeladen. Da herrscht viel Frauenpower im Moment - aber es kann gerne noch mehr werden ;)


13:27 Uhr


12:52 Uhr

Wehrleins Manor-Team verstärkt sich weiter

Während etwa das Sauber-Team unter enormem finanziellen Druck steht und zuletzt mehrere Mitarbeiter gekündigt haben, entwickelt sich der direkte Konkurrent Manor unter der Führung des ehemaligen McLaren-Sportdirektors Dave Ryan genau gegenteilig, wenn auch nur langsam.

Heute Morgen wurde ein weiterer Schritt in Richtung mehr Professionalität bekannt gegeben. Simon Pavitt heuert ab sofort als Marketingdirektor bei Manor an. Seine Hauptaufgabe wird es sein, neue Sponsoren für das Team von Pascal Wehrlein zu akquirieren, um die sportliche Weiterentwicklung vorantreiben zu können. darauf können sie schon mal anstoßen... ;)


12:19 Uhr

Verstappen dürfte auch auf den roten Teppich

Red-Bull-Berater Helmut Marko ist übrigens ein Fan von Hamilton Offtrack-Aktivitäten, wie er uns mitteilte. Lest hier nach was er seinen Fahrern alles erlaubt.


11:53 Uhr

Hamilton putzt sich wieder raus

Allzu viel Zeit konnte der Mercedes-Pilot auch nicht darauf verwenden über den bösen Crash mit seinem Teamkollegen in Barcelona zu schmollen - nicht, wenn quasi vor der Haustür ein Promi-Event stattfindet! Uneigennützig, wie der Weltmeister nun einmal ist, kümmert er sich bei den Filmfestspielen in Cannes auch um das Model Irina Shayk - der Freundin von Schauspieler Bradley Cooper, um die sich Schwangerschafts-Gerüchte wanken. Er hilft ihr mit ihrem Haute-Couture-Outfit sogar die Treppe hoch - eben ganz der Gentleman, der Lewis ;)


11:49 Uhr

Folgen Sie uns!

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!