powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel 1 Spa 2018: Der Donnerstag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Warum Force India verschwindet - und doch bleibt +++ Wird das Reglement 2021 verschoben? +++ Regen in Spa erwartet +++

21:51 Uhr

Und damit: gute Nacht!

Einmal müssen wir noch schlafen, einmal werden wir noch wach: Dann fährt die Formel 1 in Spa-Francorchamps! Also bis morgen, wir freuen uns auf Dich! :-)


21:50 Uhr

Racing Point fährt mit britischer Lizenz

Das neue Formel-1-Team Racing Point tritt unter britischer Lizenz an, also anders als Force India, das unter indischer Flagge fuhr. Das bedeutet: Sollte dem Team ein Sieg gelingen, dann erklingt die Hymne Großbritanniens.

Übrigens: Unter welcher Nationalität ein Team fährt, ist nicht vorbestimmt. Es kommt nur darauf an, in welchem Land die Lizenz beantragt wird. Jochen Rindt etwa fuhr als Deutscher mit österreichischer Lizenz und galt damit in der Formel 1 als Österreicher. Heute fährt beispielsweise Red Bull als britisches Team ebenfalls mit österreichischer Lizenz.


21:43 Uhr

F1-Technik: Die Updates in Spa

Nach der Sommerpause ist vor der Saison-Schlussphase. Deshalb haben die Teams wieder zahlreiche neue Teile dabei! Vor allem Red Bull hat am RB14 ziemlich umgebaut und unter anderem die Rückspiegel verändert. Das und mehr siehst Du bei unseren Detailaufnahmen aus der Boxengasse, fotografiert von LAT, Sutton und Giorgio Piola!

Hier geht's zur Technik-Fotostrecke!


Fotos: Grand Prix von Belgien, Technik



21:03 Uhr

Eau Rouge im Wandel der Zeit

Auf Zeitreise zum Belgien-Grand-Prix in Spa-Francorchamps: So haben die legendäre Senke Eau Rouge und die Bergaufpassage Raidillon vor einem halben Jahrhundert ausgesehen!

Klick Dich hier durch die beeindruckende Historie der Formel 1 in der wohl berühmtesten Senke der Welt!


Fotostrecke: Eau Rouge durch die Jahrzehnte


20:51 Uhr

Die Bilder des Tages

Was Spa-Francorchamps heute bewegte! Hier sind die schönsten Fotos des Formel-1-Donnerstags zum Belgien-GP mit Pressekonferenz, Autogrammstunde und vielem mehr!


Fotos: Grand Prix von Belgien, Pre-Events



20:22 Uhr

Zwei-Tage-Wochenenden stehen nicht mehr zur Debatte

Nein, die Rennwochenenden der Formel 1 werden nicht von drei auf zwei Tage verkürzt. "Wir haben uns darauf verständigt, dass wir [weiterhin] dreitägige Veranstaltungen brauchen, weil die Strecken und die TV-Anstalten die Fans so lange unterhalten wollen", erklärt Formel-1-Sportchef Ross Brawn. "Das bedeutet: Wir müssen uns die Frage stellen, wie wir die drei Tage bestmöglich für die Fans an der Strecke, die Fans am TV und die Teams vor Ort strukturieren." Man habe bereits Gespräche mit den Teams begonnen. "Wir wollen unsere Rennwochenenden effizienter, effektiver und unterhaltsamer gestalten", meint Brawn.

Ein veränderter Qualifying-Modus und ein modifiziertes Punktesystem seien aktuelle Themen, mit denen sich die Formel 1 konkret befasse, sagt Brawn weiter. Er versichert: "Wir gehen da sehr behutsam vor. Wir wollen nicht riskieren, dass Änderungen zur Norm werden."


20:15 Uhr

Nico Rosberg macht Ferien ...

... und dreht dabei richtig (auf)! ;-)


19:47 Uhr

So denkt der neue Eigentümer über Racing Point/Force India

Lawrence Stroll hat sich erstmals über seine Übernahme von Force India geäußert. Gemeinsam mit weiteren Investoren hat der kanadische Geschäftsmann und Vater von Formel-1-Fahrer Lance Stroll das Team gerettet und wird es als Racing Point weiterführen. Sein Kommentar dazu: "Ich darf mich glücklich schätzen, mit einer so talentierten Mannschaft in das neue Abenteuer zu starten. Ich habe bereits ein paar erfolgreiche Unternehmen auf den Weg gebracht, doch die Chance, dieses Team auf ein noch höheres Niveau zu bringen, ist meine bisher größte Herausforderung."

Stroll weiter: "Gemeinsam mit den weiteren Investoren werden wir neue Ressourcen anzapfen und für frischen Wind sorgen, damit das Team weiter auf allerhöchstem Niveau Rennen fahren kann. Wir alle sind hochmotiviert, dieses Team in den kommenden Jahren zu etwas ganz Besonderem zu machen."


19:25 Uhr

Derweil in Spa ...

... schreibt der künftige Red-Bull-Fahrer Pierre Gasly fleißig Autogramme. Sein Marktwert ist durch die Verpflichtung als Ricciardo-Nachfolger jedenfalls schon mal gestiegen ...


19:20 Uhr

Force-India-Fahrer behalten ihre Punkte

Nicht alles von Force India verschwindet: Esteban Ocon und Sergio Perez dürfen ihre Punkte aus der Saison 2018 behalten. Dem Team aber werden sämtliche Zähler gestrichen und es taucht auch nicht mehr in der offiziellen WM-Wertung auf. Dort beginnt Racing Point dann bei null.

Ocon und Perez fahren an diesem Wochenende für Racing Point den Belgien-Grand-Prix in Spa. Ob es anschließend zu Cockpit-Umbesetzungen kommt, ist offen.


19:10 Uhr

Warum Force India der Formel 1 doch erhalten bleibt

Force India hat einen neuen Besitzer und hört nach der Saison 2018 auf zu existieren. Doch obwohl Racing Point unter neuem Namen und als "neues" Team an den Start geht, verbleibt "Force India" im offiziellen Teamnamen. Das hat einen guten Grund: Während der Saison kann der Autoname nicht verändert werden. Und weil der Autoname auch im Teamnamen auftauchen muss, kam es zur Konstruktion "Racing Point Force India". Damit wird aber nach Saisonende Schluss sein – und Racing Point übernimmt endgültig.


19:04 Uhr

Alonso: Gab es das Red-Bull-Angebot wirklich?

Fernando Alonso hat in Spa angedeutet, ein Topteam habe ihm ein Angebot gemacht. Auf die Nachfrage, ob es Red Bull gewesen sei, antwortete Alonso schlicht mit "ja". Demnach hätte er die Nachfolge von Daniel Ricciardo antreten und 2019 an der Seite von Max Verstappen fahren können, wollte aber nicht.

Kurios ist nur: Unser Kollege Scott Mitchell hat direkt bei Red Bull nachgefragt und ein Dementi erhalten. Man habe Alonso kein Cockpit angeboten.

Wer also sagt hier die Wahrheit? Entscheide selbst!


18:57 Uhr

F1-Technik: Die Updates in Spa

Nach der Sommerpause ist vor der Saison-Schlussphase. Deshalb haben die Teams wieder zahlreiche neue Teile dabei! Vor allem Red Bull hat am RB14 ziemlich umgebaut und unter anderem die Rückspiegel verändert. Doch auch Ferrari hat Neuteile am SF71H installiert. Das und mehr siehst Du bei unseren Detailaufnahmen aus der Boxengasse, fotografiert von LAT, Sutton und Giorgio Piola!

Hier geht's zur Technik-Fotostrecke!


Fotos: Grand Prix von Belgien, Technik



18:52 Uhr

Was passiert jetzt mit Force India?

Das war's mit Force India in der Formel 1. Denn "Racing Point Force India" wird als neues Team behandelt. Damit endet die Geschichte des originalen Force-India-Rennstalls mit sofortiger Wirkung: Die Mannschaft verliert alle Punkte aus der Saison 2018 und wird auch aus der WM-Gesamtwertung genommen. Racing Point dagegen wird als neues Team während der Saison aufgenommen und kann ab jetzt WM-Punkte sammeln.


18:43 Uhr

Otmar Szafnauer wird Teamchef bei Force India

Racing Point Force India, wie das Team nun heißt, greift auf das bisherige Personal zurück: Nach dem Abgang von Robert Fernley (stellvertretender Teamchef) hat nun Betriebsdirektor Otmar Szafnauer das Ruder übernommen. Er löst Vorbesitzer Vijay Mallya als Teamchef ab. Und er bedankt sich erst einmal für die Unterstützung der vergangenen Wochen. "Vor einigen Wochen hatten wir eine ungewisse Zukunft. Jetzt schlagen wir ein neues Kapitel auf."


18:35 Uhr

Neuer Name für Force India!

Force India wird umbenannt. Das hat der Automobil-Weltverband (FIA) heute offiziell abgesegnet. Demnach hört der Rennstall künftig auf die Bezeichnung "Racing Point Force India", nach der britischen Investoren-Firma, die nach der Insolvenz das Team übernommen hat. Damit ist zweifelsfrei geklärt: Der Rennstall startet beim Belgien-GP - und bei den restlichen Rennen des Jahres!

Bisher hieß das Team offiziell "Sahara Force India F1". Doch sämtliche Logos und Aufkleber sind heute von den Lastwagen und der Hospitality des Rennstalls verschwunden.

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorsport-Total.com auf Twitter