powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel 1 Silverstone 2018: Der Samstag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Hamilton schlägt Vettel im Qualifying +++ Ricciardo-Verbleib wahrscheinlich +++ Williams-Debakel beim Heimspiel +++

21:36 Uhr

Good night!

Und das war's für heute vom Formel-1-Live-Ticker in Silverstone! Vielen Dank für Deine Aufmerksamkeit und bis morgen zum Grand Prix! Dann sind wir natürlich wieder für Dich da - mit großem Vorprogramm vor dem Rennstart (15:10 Uhr)! Also sei rechtzeitig wieder dabei! ;-)


21:32 Uhr

Formel-1-Technik: Die Updates in Silverstone

Unsere Fotografen von LAT und Sutton sowie Experte Giorgio Piola waren schon fleißig unterwegs in der Boxengasse, um Nahaufnahmen der Neuerungen im Bild festzuhalten. Das Ergebnis siehst Du in unserer Technik-Fotogalerie!

Und wenn Du lieber blätterst: Hier ist unsere Technik-Fotostrecke im beliebten Daumenkino-Format!


Fotos: Grand Prix von Großbritannien, Technik



21:28 Uhr

Brendon Hartley: Highspeed-Unfall ist "kein Spaß"

Toro-Rosso-Fahrer Brendon Hartley hat seinen Trainingscrash in Silverstone unverletzt überstanden. "Aber Spaß hat es nicht gemacht", meint er. "Ich würde nicht sagen, dass ich Angst hatte, weil im Auto stehst du unter Adrenalin. Erst in den letzten Sekunden merkst du, der Einschlag wird heftig werden. Dann bereitest du dich darauf vor. Aber ansonsten hast du eigentlich keine Zeit, um Angst zu haben. Du konzentrierst dich auf ganz andere Dinge", so der Neuseeländer.

Unsere Fotostrecke zeigt den Ablauf des Unfalls Bild für Bild.

Nach der ärztlichen Freigabe strebt Hartley mit neu aufgebautem Auto die Teilnahme im Grand Prix an, muss aufgrund eines Chassis-Wechsels aber aus der Boxengasse losfahren. "Das ist ärgerlich", sagt er dazu. "Ich bin nicht abergläubisch oder so, aber inzwischen hatte ich ganz schön viel Pech. Das ist schon frustrierend."


21:17 Uhr

Williams: Paddy Lowe vor dem Aus?

Die Anzeichen verdichten sich, dass bei Williams schon in Kürze einige Rollen im Team neu besetzt werden könnten. Konkret wackelt offenbar der Stuhl von Technikchef Paddy Lowe, nachdem der FW41 überhaupt nicht konkurrenzfähig ist und auch kaum Fortschritte erzielt werden. Ex-Williams-Fahrer Alexander Wurz zeigt sich auch skeptisch, dass Williams mit diesem Konzept überhaupt zurück in die Spur findet. Er sagte im 'ORF': "Wenn du nach der alten Methode weiterentwickelst, die zu einem sehr schlechten Auto geführt hat, wird sich nix bewegen. Da musst du schon einen Reset drücken in der Aerodynamik-Abteilung." Eben dieses "Reset" könnte bedeuten: ohne Lowe.


21:09 Uhr

Sauber will Entwicklungstempo weiter halten

Von ganz hinten ins Mittelfeld: Sauber hat sich in diesem Jahr bereits deutlich gesteigert und zum regelmäßigen Punkteanwärter gemausert. Marcus Ericsson glaubt, dieser Trend hält weiter an. "Klar: Im Vergleich zu den Topteams können wir nicht mithalten. Doch im Mittelfeld sollte es uns gelingen, eine ähnliche Entwicklung anzuschlagen", meint der Schwede. "Ich sehe jedenfalls keinen Grund, weshalb wir im Mittelfeld zurückfallen sollten. Denn wir bringen ja quasi zu jedem Rennen neue Teile mit. Es sind keine großen Updates, aber Kleinigkeiten, die das Auto immer wieder verbessern. Und damit werden wir auch weitermachen."

Dank der jüngsten Erfolge sei dem vierten Saisonlauf in Baku hat Sauber immerhin bereits 16 Punkte geholt und damit Platz 9 in der Konstrukteurswertung übernommen. Nächstes Ziel ist Toro Rosso mit 19 Punkten auf Rang 8. Und wir wissen ja: Jeder Platz ist für die Bonuszahlungen der Formel 1 Gold wert – oder einige Millionen Euro …


20:58 Uhr

Keine konkreten Ansagen zu McLaren-Updates

Es braucht dringend frisches Material bei McLaren, wenn das Team sportlich noch eine Rolle in der Saison 2018 spielen soll. Doch wann gibt es die so wichtigen Updates für den MCL33 von Fernando Alonso und Stoffel Vandoorne? Gil de Ferran will dazu keine konkrete Ansage machen. "Es geht nicht darum, dass wir hier Prognosen abgeben. Das Wichtigste ist doch, erst einmal zu verstehen, wie es voran gehen kann. Jeder hier verbringt viele Stunden damit, einen Fortschritt zu machen. Und das Mittelfeld ist sehr eng. Da kannst du nur deine eigene Leistung verbessern, weil alles andere außerhalb deiner Kontrolle liegt. Darüber hinaus möchte ich nicht spekulieren."

Lange Rede, kurzer Sinn: McLaren muss was tun. Nur wann was passiert, ist offen.


20:51 Uhr

Die Fotos des Tages: Samstag

So schön ist die Formel 1 in Silverstone! Hier sind die besten Fotos von LAT und Sutton aus England!

Und hier sind die Bilder-Highlights als Fotostrecke zum Durchblättern im beliebten Daumenkino-Format!


Fotos: Grand Prix von Großbritannien, Samstag



20:26 Uhr

Charles Leclerc: Top 10 schon Routine?

Sauber-Fahrer Charles Leclerc sagt, ein Top-10-Ergebnis in Qualifying oder Rennen fühle sich noch nicht wie Normalität an. "Es sollte auch nie selbstverständlich werden, denn ansonsten arbeitest du nicht mehr hart genug. Deshalb mache ich genau so weiter wie zuvor", so der Formel-1-Neuling. "Ich versuche einfach, nur auf mich selbst zu schauen und bestmögliche Arbeit abzuliefern. Ich will eigentlich das genaue Gegenteil von 'normal' machen und möglichst hart arbeiten."

Diese Einstellung hat Leclerc in seinem ersten Formel-1-Jahr bereits viel Lob eingebracht. Er wird bereits mit vielen Branchengrößen wie Alain Prost, Ayrton Senna oder Michael Schumacher verglichen, die sich zu Beginn ihrer Karrieren allesamt in Mittelfeld-Teams in Szene setzten – so, wie es nun auch Leclerc tut. "Ich bin aber noch weit weg von dem, was sie erreicht haben", sagt der Monegasse dazu. "Das sind Formel-1-Riesen. Ich muss mich erst noch beweisen. Abgesehen davon lassen sich die Zeiten ohnehin nicht miteinander vergleichen. Und ich will mich auch gar nicht mit diesen Größen vergleichen."

Mit zuletzt fünf Punkteergebnissen aus sechs Rennen hat Leclerc in jedem Fall ein Ausrufezeichen gesetzt – und seine Ansprüche auf ein Topcockpit eindrucksvoll untermauert.

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt