powered by Motorsport.com
  • 20.09.2021 · 09:12

  • von Anthony Alaniz, Übersetzung: Roland Hildebrandt

Polizei verschrottet inoffiziellen BMW M3 Touring (F80)

Die Polizei der West Midlands hat einen BMW M3 Kombi (F80) zerstört, nachdem festgestellt wurde, dass er gestohlene Teile aus anderen M3 enthielt

(Motorsport-Total.com/Motor1) - BMW entwickelt den ersten serienmäßigen M3 Touring aller Zeiten. Die Markteinführung wird nicht vor nächstem Jahr erwartet. Zwar gab es um das Jahr 2000 schon einmal einen weitgediehenen Entwurf auf Basis des E46 (siehe Fotogalerie am Ende dieses Artikels), aber Fans eines solchen Kraft-Kombis mussten sich stets selbst einen M3 Touring basteln.

Inoffizieller BMW M3 zerstört Zoom

Das wusste auch die britische Polizeibehörde der West Midlands, die auf einer Veranstaltung einen leuchtend grünen Kombi-M3 entdeckte, der weitere Ermittlungen rechtfertigte. Die Beamten entdeckten, dass das Fahrzeug gestohlene Teile enthielt.

Die Polizei hielt den Wagen im November letzten Jahres an und beschlagnahmte ihn zur Überprüfung. Dabei stellte sich heraus, dass das Fahrwerk des M3 aus zwei gestohlenen M3-Limousinen der Baureihe F80 stammte - eine wurde 2019 aus einem Autohaus gestohlen, die andere bereits 2018. Für die Karosserie und das Panoramadach des M3 wurden zwei andere BMW-Kombis verwendet, was zu einem unsicheren, aber beeindruckenden Fahrzeug führte. Gutes Aussehen hat eben seine Grenzen.


Inoffizieller BMW M3 wird zerstört

Laut der Polizei von West Midlands war der M3 ein "preisgekröntes Ausstellungsfahrzeug", aber das reichte nicht aus, um ihn vor der Schrottpresse zu retten. Die Polizei ordnete die Zerstörung des gefälschten M3 an, was auf Film festgehalten und auf der Facebook-Seite und dem YouTube-Kanal der Behörde veröffentlicht wurde.

Es tut weh, mit anzusehen, wie das Auto umgedreht und in den Schredder geworfen wird, denn die Konstruktion sah hervorragend aus. Er wies alle Designmerkmale auf, die man bei einem M3 Touring erwarten würde.

Mehr zum aktuellen BMW M3 und M4:

BMW M3 und M4 (2021) im Test: Immer noch die Benchmark?
BMW M4 (2021) 6-Gang-Handschalter im Test: Weniger ist nicht mehr

Die Zerstörung des Wagens ist eine freundliche Erinnerung daran, dass man sich sicher sein sollte, was man kauft. Unzählige Aftermarket-Hersteller und Tuner leisten jeden Tag hervorragende Arbeit, aber die wenigen, die begeisterte Enthusiasten ausnutzen, können einem schnell den Spaß verderben. Hierzulande erinnern daran die speziellen Umbauten der Kampagne TUNE IT! SAFE!.

Es ist gut möglich, dass der Besitzer des M3 nicht wusste, dass sein Auto gestohlene Teile enthielt, aber das hält die Polizei im Vereinigten Königreich oder anderswo nicht davon ab, diese Fahrzeuge zu finden und zu zerstören. Gestohlen ist gestohlen, und das Endergebnis ist eine weitere unschuldige Person, die von Kriminellen ausgenutzt wurde.

Quelle: West Midlands Police / Facebook

Neueste Kommentare