powered by Motorsport.com
  • 28.09.2007 15:07

Yamashina: Es gibt keine Deadline

Der Toyota-Teamchef auf der Pressekonferenz über die Vorbereitungen auf das Heimrennen, das Freie Training und das leidliche Thema zweiter Fahrer

(Motorsport-Total.com) - Frage: "Wie glücklich sind Sie darüber, dass die Formel 1 nach Fuji zurückgekehrt ist?"
Tadashi Yamashina: "Heute Morgen war ich sehr aufgeregt, all die japanischen Leute herumlaufen zu sehen, als ich an die Strecke kam. Eine Menge japanische Fans - wir können vor ihnen Rennen fahren, eine solche Stimmung ist für uns sehr aufregend."

Tadashi Yamashina

Tadashi Yamashina würde sich wundern, falls Fernando Alonso zu Toyota wollte... Zoom

"Ich bin sehr glücklich, dass wir hier beim Fuji-Grand-Prix sind, da ich für diesen Kurs als Managing Director der Toyota Motor Corporation verantwortlich bin. Bisher liegen mir gute Informationen vor, wonach alle großen Angelegenheiten sehr gut abgewickelt werden."#w1#

Frage: "Es wurde berichtet, dass es von euch besondere Anstrengungen für dieses Rennen gegeben hat, ein besonderes Projekt wurde installiert. Können Sie uns darüber ein wenig sagen?"
Yamashina: "Wie Sie an unserem Auto sehen können, gibt es verschiedene neue Teile. Zudem haben wir für Fuji einen speziellen Getriebe-Satz vorbereitet, haben also eine Menge Anstrengungen unternommen. Wir haben jedoch einen Teil der Teile bereits zuvor verwendet. Zum Beispiel wurde der Top-Crash-Wing zuvor entwickelt und wir verwendeten ihn in Belgien oder bei einem Rennen zuvor."

Frage: "Sind Sie mit dem heutigen Ergebnis zufrieden?"
Yamashina: "Heute hat es sich um das erste und zweite Training gehandelt, das steht nicht direkt im Zusammenhang mit dem endgültigen Rennergebnis. Aber bisher sind die Kommentare der Fahrer relativ stabil und ich bin sehr zufrieden. Aber in meinen Augen ist das Ergebnis etwas weniger, als ich erwartet hatte."

Frage: "Wir stellen schon seit einigen Monaten Fragen über den zweiten Fahrer, wann können wir eine Bekanntgabe diesbezüglich erwarten?"
Yamashina: "Bisher hat mich das Team gebeten, nichts für den Fall zu sagen, sollte ich etwas erwähnt haben. Es ist bisher noch nicht entschieden, aber natürlich müssen meine Vorstellungen und die Vorstellungen der anderen Teammitglieder in Einklang gebracht werden."

"Zum Beispiel haben mich japanische Journalisten intensiv darum gebeten, Kazuki Nakajima oder andere japanische Fahrer zu verwenden, aber ich denke noch darüber nach. Natürlich ist Ralf einer der Kandidaten. Ich muss mir jede Möglichkeit anschauen."

Frage: "Aber es gibt keine Deadline, zu der wir etwas hören könnten?"
Yamashina: "Nein, denn dies könnte der kommenden März sein..."

Frage: "Hängt die Entscheidung des nächstjährigen Fahrers von der Zukunft Fernando Alonsos ab, die Gerüchten zufolge unklar ist?"
Yamashina: "Ich weiß nicht, ob Fernando Alonso zu Toyota kommen möchte oder nicht. Als er will, muss ich darüber nachdenken. Ich weiß nicht, ob Fernando will. Wir müssen nur an unser Team denken."

Frage: "Aber wenn Fernando wechselt, dann wird dies den Fahrer-Markt dramatisch in Bewegung versetzen..."
Yamashina: "Wenn Toyota in diesem Prozess involviert sein wird, dann müssen wir glücklich sein, aber manchmal werden wir aufgrund der aktuellen Leistung des Autos, die nicht so gut ist, ausgelassen. Sowieso müssen wir zunächst an uns selbst denken."

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter