powered by Motorsport.com

Webber: "Ricciardo hat es verdient"

(Motorsport-Total.com) - Am kommenden Formel-1-Wochenende in Silverstone wird es erstmals seit Österreich 1977 wieder zwei Australier am Start geben. Mark Webber bekommt Gesellschaft vom Red-Bull-Zögling Daniel Ricciardo, der ab sofort bei HRT am Steuer sitzen wird. "Daniel hat sich den Drive bei HRT redlich verdient", meint der 34-jährige Red-Bull-Star. "Bisher haben wir Australier uns viel zu rar gemacht."

"Nach Alan Jones in den 1970er-Jahren und David Brabham zwischen 1990 und 1994 war ich im Jahr 2002 der nächste Aussie, der in die Formel 1 kam. Schön, dass es nun endlich wieder einmal jemand gepackt hat", meint Webber in der 'BBC'. "Daniel hat wenig Druck, er wird schnell lernen und diese Gelegenheit beim Schöpfe packen."

Die Formel-1-Datenbank zeigt: Zum britischen Grand Prix im Jahr 1977 waren sogar einmal drei Australier für das Rennwochenende gemeldet, allerdings schafften damals nur Alan Jones und Vern Schuppan den Sprung in den Grand Prix, Brian McGuire scheiterte an der Qualifikationshürde.

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Twitter