powered by Motorsport.com
  • 14.02.2017 · 22:07

  • von Daniel Halder

Valtteri Bottas mit Kampfansage: "Hamilton ist schlagbar"

Der Mercedes-Neuzugang kündigt an, dass er nicht Zweiter hinter Lewis Hamilton werden will - "Viel Respekt", doch Nico Rosberg habe gezeigt, dass es geht

(Motorsport-Total.com) - Nicht wenige Fans und Experten sagen in der kommenden Saison ein einseitiges Mercedes-Stallduell voraus. Während "Platzhirsch" Lewis Hamilton nach der WM-Niederlage gegen Nico Rosberg mehr denn je angestachelt sein dürfte, Team und Auto bestens kennt und seinen vierten Weltmeister-Titel anpeilt, stieß "Neuzugang" Valtteri Bottas erst im Januar zum Rennstall und will mit den Silbernen um seinen ersten Rennsieg in der Formel 1 kämpfen. Eigentlich also eine klare Sache - wie auch Hamiltons Vater Anthony meint, der Bottas sogar schon warnte, sein Sohn könne ganze Karrieren zerstören.

Lewis Hamilton, Valtteri Bottas

Anders als 2016 fahren Valtteri Bottas (r.) und Lewis Hamilton künftig beide in Silber Zoom

Doch mit der Opferrolle will sich der Finne naturgemäß nicht von vornherein abfinden. Kaum beim Team, präsentiert sich der 27-Jährige angriffslustig und schickt sogar eine Kampfansage an Hamilton: "Ich bin nicht hier, um Zweiter zu werden", sagt er im Interview mit 'Sky' und schiebt selbstbewusst hinterher: "Nico hat gezeigt, dass es möglich ist, Lewis zu schlagen."

Die Vorfreude auf diese Gelegenheit ist bei Bottas jedenfalls riesig. "Für mich ist das doch eine großartige Chance. Alles liegt noch vor uns, das wird ein aufregendes Jahr", verspricht er - versichert aber im selben Atemzug, dass er den höchsten Respekt vor seinem neuen Teamkollegen habe. "Er hat so viele Poles geholt, so viele Siege und drei Weltmeisterschaften", zollt er dem 53-fachen Grand-Prix-Sieger Respekt. "Ich habe dagegen noch kein Rennen gewonnen. Ich habe einiges zu beweisen", schätzt er realistisch ein, vertraut dabei aber auf seine eigene Stärke.


Valtteri Bottas in Stuttgart

Im unterlegenen und unbeständigen Williams holte der Finne immerhin neun Podiumsplatzierungen während seiner bisherigen Laufbahn. Doch damit will er sich in seinem neuen Team nicht mehr zufriedengeben. Bottas glaubt, dass er mit Hamilton um den WM-Titel kämpfen kann, sollte das Auto wieder stark genug dafür sein. "Wenn das der Fall ist, ist es mein Job, das Maximum aus dem Auto herauszuholen und um den Sieg mitzufahren", so der Mercedes-Neuzugang.

Einige Tipps dafür dürfte er in Kürze noch von Nico Rosberg bekommen, der aber bereits ankündigte, keine Geheimnisse über Hamilton auszuplaudern: "Ich werde sehr, sehr neutral bleiben. Ich werde ihm einfach dabei helfen, sich besser in das Team zu integrieren", so der Weltmeister.