powered by Motorsport.com

GP Singapur

Singapur-Freitag in der Analyse: Verliert Verstappen den WM-Titel 2021?

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Gerüchte um Bruch der Budgetobergrenze +++ Was wäre eine angemessene Strafe? +++ Tagesbestzeit geht an Ferrari +++

09:46 Uhr

Es geht wieder los!

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unseres Formel-1-Livetickers. Nach dem gestrigen Medientag geht es heute nach einer zweiwöchigen Pause auch auf der Strecke wieder rund!

Wegen der Zeitverschiebung beginnen die beiden Trainings in Singapur für uns um 12:00 respektive 15:00 Uhr MESZ. Hier im Ticker sind wir wie gewohnt bis in den Abend hinein mit den wichtigsten News aus dem Paddock für euch da.

Ruben Zimmermann begleitet euch an dieser Stelle wieder durch den Tag. Bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden könnt ihr unser Kontaktformular verwenden. Außerdem findet ihr uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube, und für Fragen steht euch zudem unser Twitter-Hashtag #FragMST zur Verfügung. Los geht's!

Hier gibt es unseren Liveticker vom Donnerstag noch einmal zum Nachlesen!


Fotos: F1: Grand Prix von Singapur 2022



09:54 Uhr

Steht sich Ferrari "selbst im Weg"?

Diese These stellt Ex-Ferrari-Pilot Gerhard Berger im Gespräch mit der 'APA' auf. "Sie stehen sich selbst im Weg", so der Österreicher, der damit aber keinesfalls meint, dass Mattia Binotto als Teamchef ersetzt werden sollte.

"Binotto hat einen hervorragenden Job gemacht", stellt er klar und erinnert: "Er hat das Auto, das eigentlich nicht konkurrenzfähig war, und das Team zu einem superschnellen, konkurrenzfähigen Team gemacht."

"Er ist ein guter Leader, aber er wird ein paar Themen abgeben müssen an gute Leute", so Berger, der Red Bull als Vorbild nennt: "Man braucht mehrere Schultern, auf denen die Themen verteilt sind - so wie Red Bull Helmut Marko, Christian Horner, Adrian Newey."

"Bei Mercedes ist das genauso", ergänzt Berger. Deshalb sei es bei Ferrari "nicht so glücklich", dass Binotto alle Fäden alleine in der Hand halte.


10:03 Uhr

Medientag verpasst?

Kein Problem! Kevin Scheuren und unser Chefredakteur Christian Nimmervoll haben sich gestern wieder die Zeit genommen, um den Medien-Donnerstag für euch zu analysieren. Folgende Themen standen dabei auf dem Plan:

- Ferrari besseres Auto als Red Bull?
- Alpine hofft auf Schritt durch neuen Unterboden
- Albon: Comeback nach Blinddarm-OP
- Vettel: Kritik an Formel-1-Kalender
- Tsunoda: Nach Vertrag zu Scherzen aufgelegt
- Formel-1-Film: Hamilton zu Gast in Hollywood
- Fragen der Kanalmitglieder aus dem Livechat

Auch heute wird es am Abend auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de natürlich wieder eine Analyse zum Freitag in Singapur geben. Los geht es wegen der Zeitverschiebung planmäßig schon um 18:30 Uhr!


Vettel sauer: F1 hält Klimaversprechen nicht ein!

Donnerstag in Singapur: Vettel kritisiert die F1, Alonso sagt, dass Ferrari das bessere Auto hat als Red Bull, und gute News für die deutschen Fans! Weitere Formel-1-Videos


10:15 Uhr

Alles Gute!

Glückwünsche gehen heute raus an Max Verstappen. Nein, wir gratulieren ihm nicht vorzeitig zum WM-Titel! Der Niederländer wird heute 25. In diesem Alter hat er bereits 31 Formel-1-Siege und (fast) zwei Weltmeisterschaften auf dem Konto.

Zum Vergleich: Fahrer wie Ayrton Senna oder Niki Lauda hatten an ihrem 25. Geburtstag noch kein einziges Formel-1-Rennen gewonnen, Jackie Stewart und Alain Prost gewannen ihren ersten GP erst mit 26, Mika Häkkinen mit 29.

Das rückt die Erfolge von Verstappen noch einmal in ein ganz anderes Licht. Und er ist ja noch lange nicht fertig ...


Fotostrecke: Max Verstappen ist Weltmeister: Statistiken zu seinem Formel-1-Jahr 2021


10:27 Uhr

Wer hat die Budgetobergrenze gebrochen?

Spannend: Laut den Kollegen von 'auto motor und sport' gibt es zwei Teams, die die Budgetobergrenze im vergangenen Jahr gebrochen haben. Die offizielle Bekanntgabe der FIA soll in der kommenden Woche erfolgen.

Es werde spekuliert, dass es sich bei den Teams um Red Bull und Aston Martin handelt. Sollte das stimmen, wird es spannend sein, mit welcher Strafe die beiden Rennställe zu rechnen haben.

Denn einen offiziellen Strafenkatalog gibt es weiterhin nicht. Von einer Geldstrafe bis hin zum WM-Ausschluss ist theoretisch alles möglich. Wir behalten Augen und Ohren auf jeden Fall offen!


10:41 Uhr

Heute vor 15 Jahren ...

... gewann Lewis Hamilton einen chaotischen Japan-GP 2007 in Fuji. Der Brite baute seinen Vorsprung in der WM damit zwei Rennen vor Schluss auf zwölf Punkte aus. Den Titel sollte er am Ende bekanntlich aber trotzdem nicht gewinnen ...

Gleichzeitig erlebten die Formel-1-Fans damals die erste größere Kontroverse in der Formel-1-Karriere von Sebastian Vettel. Mehr dazu in unserer Fotostrecke:


Fotostrecke: Sebastian Vettels kontroverseste Momente


10:54 Uhr

Russell: Albon wird unterschätzt

Der Mercedes-Pilot erklärt, er freue sich darüber, dass Alexander Albon bei Williams bislang so eine gute Saison abgeliefert habe. "Es zeigt einfach, wie wichtig das Umfeld um einen herum ist", so Russell.

In den Nachwuchsserie habe es zu seiner Zeit "fünf oder sechs Fahrer" gegeben, die immer vorne dabei gewesen seien. "Und Alex war einer davon", so Russell, der es "schade" findet, dass sich Albon später bei Red Bull so schwertat.

Er sei damals in eine "Abwärtsspirale" geraten, und es sei "schwierig" gewesen, sich davon zu erholen. "Daher war es toll, dass er diesen Neustart bei Williams hatte", freut sich Russell für Albon.

"Ich denke, er zeigt der Welt, zu was er in der Lage ist", so Russell.


11:07 Uhr

Updates

Inzwischen gibt es wie versprochen auch die Liste mit allen Updates für dieses Wochenende. Interessant: Mercedes und Ferrari haben gar keine neuen Teile dabei - ebenso wie Alfa Romeo und Haas.

Bei Red Bull gibt es ebenfalls nur eine minimale Anpassung am Unterboden. Das größte Paket hat McLaren dabei, hier stehen gleich sechs Punkte auf der Liste. Hier die komplette Übersicht:


11:21 Uhr

Fittipaldi: Hamilton jetzt wieder vor Russell

In der WM liegt Lewis Hamilton 35 Punkte hinter George Russell. Doch Emerson Fittipaldi ist der Meinung, dass das nicht das aktuelle Bild widerspiegelt. "Lewis hat länger gebraucht, um sich an die neuen Regeln anzupassen", sagt er bei 'VegasInsider'.

"Aber zuletzt hat er seine Performance verbessert und sich angepasst. Das Mercedes-Auto ist jetzt besser. Er hat die Situation umgedreht", so Fittipaldi, der betont: "Lewis war immer extrem talentiert und ist ein großer Champion.

Tatsächlich geben die nackten Zahlen ihm Recht. Hatte Russell die Nase im internen Qualifyingduell bis Baku noch mit 5:3 vorne, konnte Hamilton seitdem sechs der folgenden acht Qualifikationen für sich entscheiden.

Fittipaldi freut sich jedenfalls darauf, den weiteren Verlauf des Duells zwischen den beiden zu sehen. "[Russell] ist der Herausforderer. Es wird toll sein, sich das anzusehen", so der Brasilianer.


11:35 Uhr

Formel 1 in Deutschland bis 2027 auf Sky

Die Formel 1 wird in Deutschland bis Ende 2027 exklusiv auf Sky zu sehen sein. Die entsprechende Vertragsverlängerung wurde eben bekanntgegeben. In Großbritannien wurde der Vertrag sogar gleich bis Ende 2029 verlängert.

Charly Classen, Executive Vice President Sport bei Sky Deutschland, erklärt: "Die Formel 1 hat an Strahlkraft noch weiter zugenommen. Rennen für Rennen begeistert sie ein Millionenpublikum auf Sky und unsere Quoten haben sich überdurchschnittlich positiv entwickelt."

Offen ist, wie es mit der Formel 1 im Free-TV weitergeht. Eine Fortführung des aktuellen Modells, bei dem ausgewählte Rennen auch auf RTL gezeigt werden, ist durchaus vorstellbar.

Mehr Hintergründe gibt es hier!


11:46 Uhr

Spezialhelm

Mehrere Singapur-Spezialhelme haben wir uns in den vergangenen Tagen ja bereits angesehen. Nun hat auch Charles Leclerc sein Modell für dieses Wochenende vorgestellt. Sollte bei Nacht durchaus Eindruck machen!


11:54 Uhr

FT1: Jetzt Session-Ticker öffnen!

In wenigen Minuten geht es dann auch schon los mit FT1. Hier an dieser Stelle gibt es währenddessen die wichtigsten Infos, Bilder und Stimmen. Die komplette Berichterstattung bekommt ihr wie immer in unserem Session-Ticker, der an diesem Wochenende von Noman Fischer betreut wird.

Am besten einfach beide Ticker parallel laufen lassen. Und falls ihr wissen wollt, wie ihr die Formel 1 in Singapur im Livestream sehen könnt, dann erfahrt ihr das hier!


12:00 Uhr

Spezialhelm

Und schnell noch ein Spezialhelm: Natürlich ist auch Sebastian Vettel in Singapur mit einem besonderen Design unterwegs. Gefällt mir persönlich von allen bisherigen Spezialhelmen an diesem Wochenende am besten!


12:08 Uhr

FT1: Wetter

In Singapur ist der Abend zwar bereits angebrochen, die Sonne ist aber noch nicht untergegangen. Mit 29,5 Grad Luft- und 37,4 Grad Asphalttemperatur ist es daher noch vergleichsweise warm.

Übrigens: Es ist weiterhin für das gesamte Wochenende Regen angekündigt. Allerdings könnten zumindest die heutigen Sessions davon verschont bleiben. Mehr dazu in unserer großen Wetterprognose.

Alle aktuellen Informationen im Session-Liveticker abrufen!


12:13 Uhr

FT1: Bremsprobleme bei Leclerc

19 Fahrer sind auf der Strecke. Nur Leclerc ist nach einer Runde direkt wieder an die Box gekommen. Laut 'Sky' ein Problem mit den Bremsen. Er muss erst einmal warten.

Jetzt kommt auch Russell an die Box. Er hatte in Kurve 11 eine kleine Berührung mit der Mauer. An der Spitze liegt derweil Verstappen mit einer 1:45.466.

Das ist aber natürlich noch nicht repräsentativ.

Alle aktuellen Informationen im Session-Liveticker abrufen!


12:25 Uhr

FT1: Leclerc fährt

Mehr als 20 Minuten und damit ein Drittel der Session hat der Monegasse an der Box verbracht. Jetzt fährt er aber wieder. An der Spitze liegt weiterhin Verstappen, inzwischen mit einer 1:44.236.

Damit ist der Niederländer mehr als eine Sekunde schneller als der Rest der Welt! Zur Erinnerung: Er kann zwar an diesem Wochenende bereits Weltmeister werden - allerdings nicht aus eigener Kraft.

Alle aktuellen Informationen im Session-Liveticker abrufen!