powered by Motorsport.com

Nico Rosberg glaubt: "Bottas wird Hamilton herausfordern"

Warum Nico Rosberg glaubt, dass Lewis Hamilton mit Valtteri Bottas kein leichtes Spiel haben wird, und was er davon hält, dass der Brite seine Daten geheimhalten will

(Motorsport-Total.com) - Nico Rosberg hatte bei seinem Blitzbesuch in Barcelona die Gelegenheit, seinem Nachfolger Valtteri Bottas bei Mercedes auf die Finger zu schauen. Doch wie schätzt der Weltmeister den Finnen ein? "Er ist ein guter Fahrer, also müssen wir auf jeden Fall erwarten, dass er Lewis herausfordern wird", traut Rosberg Bottas auf jeden Fall zu, in seine Fußstapfen zu treten. "Wir wissen, dass Lewis eine ganz schöne Messlatte ist. Es ist nie einfach gegen ihn, aber das wird sicher ein guter Kampf."

Nico Rosberg

Nico Rosberg hält große Stücke auf seinen Nachfolger Valtteri Bottas Zoom

Ein Kampf, der hinter den Kulissen bereits begonnen hat: Hamilton bemühte sich darum, dass Bottas keine Einsicht in seine Daten erhält, um zu verhindern, dass der Teamneuling seinen Fahrstil kopieren kann, blitzte damit aber bei Mercedes ab. "Das kommt mir bekannt vor", grinst Rosberg und deutet damit an, dass ihm diese Diskussion aus den vergangenen Jahren durchaus vertraut ist.

Er kann Hamiltons Sicht der Dinge bis zu einem gewissen Grad nachvollziehen: "Das wäre dann für den Fahrer ein bisschen mehr wie in den 1970er-Jahren und würde alles etwas puristischer machen. Es gäbe mehr Variablen. Das muss keine schlechte Sache sein", gibt Rosberg sein Urteil ab, ergänzt aber: "Wir leben andererseits in einer Hightech-Welt, und das ist Teil des Sports. Alles ist am Limit und extrem professionell."


Hamilton: "Habe den besten Job der Welt!"

Mercedes hat Einblicke hinter die Kulissen gewährt und zeigt Eindrücke vom Launch-Tag Ende Februar in Silverstone mit dem neuen W08 und den Piloten Weitere Formel-1-Videos

Das gilt auch für den teaminternen Kampf um die Vorherrschaft. Mit seinen Erfahrungen aus den vergangenen Jahren könnte Rosberg Bottas im Duell gegen Hamilton sicher weiterhelfen, ist aber überzeugt: "Valtteri braucht von mir keine Tipps. Er weiß, was zu tun ist." Wenn es allerdings um die internen Prozesse bei Mercedes geht, dann bietet Rosberg Hilfe an: "Ich könnte ihm etwas über die menschliche Seite des Teams sagen, wie es läuft und wie man sich am besten integrieren kann. Da kann ich ihm auf jeden Fall weiterhelfen, und das werde ich auch gerne tun."

Für seinen Nachfolger hegt Rosberg durchaus Sympathien. "Ich freue mich, dass es Valtteri geworden ist", stellt er klar. "Er passt sehr gut ins Team, und er ist schnell. Er wird sicher gute Arbeit leisten." Welche Zukunftspläne er selbst hegt, will oder kann Rosberg währenddessen noch nicht verraten: "Ich bin immer noch dabei, das zu herauszufinden. Es gibt viele tolle und spannende Möglichkeiten. Ich will nichts übereilen und brauche noch etwas Zeit."

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Neueste Diskussions-Themen