powered by Motorsport.com

Rosberg-Nachfolge: Red Bull ließ Mercedes abblitzen

Christian Horner ist sich sicher, dass das Mercedes-Formel-1-Team mit Valtteri Bottas die richtige Wahl getroffen hat - Nachdem Lauda bei ihm abgeblitzt ist

(Motorsport-Total.com) - Die "Silly Season" der Formel 1 ging im Winter 2016/17 in eine unerwartete Verlängerung, als Nico Rosberg nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft völlig überraschend zurücktrat. Gerade als alle Plätze vergeben schienen, war urplötzlich alles wieder offen. Das Telefon von Tot Wolff stand noch während der FIA-Preisverleihung nicht mehr still. Ziemlich jeder aus dem Formel-1-Fahrerlager und reichlich Fahrer von außerhalb klingelten beim Mercedes-Boss durch, der sich letztlich für Valtteri Bottas entschied.

Christian Horner

Meine Fahrer kriegt ihr nicht: Christian Horner zeigte Mercedes die kalte Schulter Zoom

Doch auch Mercedes konnte sich nicht komplett frei bedienen, wie Christian Horner am Rande der Formel-1-Testfahrten auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya durchblicken lässt. "Niki Lauda hat bei uns eine Anfrage gestellt. Aber das Telefonat war sehr kurz", lacht er. Die Red-Bull-Fahrer Daniel Ricciardo und Max Verstappen haben demnach wenig überraschend ganz oben auf der Wunschliste des Mercedes-Teams gestanden. Insbesondere Verstappen gilt mit seiner forschen Respektlosigkeit und Grundschnelligkeit als künftiger Weltmeister.

"Ich bin sehr zufrieden mit unserer Fahrerpaarung", stellt der Red-Bull-Teamchef klar. Eine Message auch an andere Teams: Um eine Verpflichtung von Verstappen oder Ricciardo braucht ihr euch gar nicht erst zu bemühen. Die Toro-Rosso-Piloten werden die Worte ebenfalls zu Kenntnis nehmen.


Bottas vs. Ricciardo in der Formel Renault 2008

Horner ist sich aber auch sicher, dass Mercedes mit der Verpflichtung von Valtteri Bottas die richtige Wahl getroffen habe: "Ein Verlust für Williams, ein Gewinn für Mercedes. Er ist ein schneller Fahrer und war in den unteren Formelkategorien sehr konkurrenzfähig." Bottas war Erzrivale von Daniel Ricciardo in der Formel Renault im Jahre 2008. Der Finne behielt im Titelkampf gegen den Australier damals die Oberhand.

Motorsport-Total.com auf Twitter

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt