powered by Motorsport.com

Montoya: Im McLaren würde Hamilton auch nicht gewinnen

IndyCar-Star Juan Pablo Montoya hält Fernando Alonso für einen der besten Fahrer der Formel 1 und findet, dass die Autos zu wichtig geworden sind

(Motorsport-Total.com) - Der ehemalige Formel-1-Pilot Juan Pablo Montoya (sieben Grand-Prix-Siege zwischen 2001 und 2006) glaubt, dass Lewis Hamilton in einem McLaren genauso chancenlos wäre wie Fernando Alonso und Jenson Button. "Das ist genau das Problem der heutigen Formel 1", sagt er der spanischen Sportzeitung 'As'. "Wenn du nicht das beste Auto hast, kannst du nicht gewinnen."

Alonso gehöre seiner Meinung nach immer noch zu den besten Fahrern: "Wenn er in einem Mercedes sitzen würde, würde er vielleicht die Weltmeisterschaft gewinnen. Aber er hat eben momentan nicht das Auto, mit dem das geht." Umgekehrt: "Würde Hamilton immer noch im McLaren sitzen, wäre er auch nicht besser als Fernando und Button."

Montoya selbst hat nach seinem kontroversen Ausstieg bei McLaren mitten in der Formel-1-Saison 2006 verschiedene Rennen bestritten, mit dem Schwerpunkt NASCAR und zuletzt IndyCar. 2015 gewann er das Indy 500; den Meistertitel verpasste er hauchdünn. 2016 liegt er für das Penske-Team momentan an achter Stelle der Fahrerwertung der IndyCar-Meisterschaft.

Mit 41 steht eine Rückkehr in die Formel 1 nicht zur Diskussion. Den Kolumbianer würde das gar nicht reizen - obwohl er Hoffnung sieht: "Es hat sich alles verändert. Die Rennen, wie sie zu meiner Zeit waren, gibt es so heute gar nicht mehr. Die Autos sind ganz anders. Aber vielleicht wird es nächstes Jahr, mit dem zusätzlichen Grip, wieder etwas besser", sagt er.

Folgen Sie uns!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige