Startseite Menü

Lowdon glücklich über Fortschritte: "Zufriedener als je zuvor"

Geschäftsführer Graeme Lowdon sah Marussia noch nie so gut aufgestellt und deutet an, dass bald eine Bekanntgabe über den zweiten Piloten folgen könnte

(Motorsport-Total.com) - Knapp eine halbe Stunde vor Testbeginn präsentierte auch Marussia das neue Auto für die kommende Formel-1-Saison. Mit dem MR02 möchte das Team in diesem Jahr zum ersten Mal in die Top Ten der Gesamtwertung vorstoßen. Geschäftsführer Graeme Lowdon ist jedenfalls der Überzeugung, dass dieses Vorhaben gelingen wird, schließlich sei das Team noch nie so gut aufgestellt gewesen. "Wir sind zufriedener als je zuvor - sowohl in technischer, als auch in kommerzieller Hinsicht", sagt er gegenüber 'Motorsport-Total.com'.

Graeme Lowdon, Max Chilton

Graeme Lowdon und Max Chilton warten auf die Ankunft eines zweiten Fahrers Zoom

"Im vergangenen Jahr haben wir mit dem Auto keinen Test vor der Saison gehabt. Es ist sehr schön, da weiter vorangekommen zu sein", stellt der Brite die Fortschritte heraus. Zudem weise der MR02 nun keine technischen Rückstände mehr auf: "Schlüsseländerungen sind KERS, der Coanda-Auspuff und weitere Dinge, die wir in den vergangenen Jahren gelernt haben", bestätigt Lowdon neue Features am 2013er Marussia.

Aber auch sonst ist einiges neu am frisch vorgestellten Boliden: "Wenn man sich die Hinterradaufhängung anschaut: Am letztjährigen Auto gingen die Antriebswellen ein wenig nach hinten raus. In diesem Jahr gehen sie hingegen ziemlich gerade raus", zeigt Lowdon Unterschiede auf. Zudem sei das Auto ein bisschen länger, da der Radstand ein wenig nach hinten verschoben wurde. "Wir sind sehr gespannt, es ist ein völlig neues Auto. Das ist ein Resultat aus einem Haufen Arbeit. Im Vergleich zum letzten Jahr stehen wir sehr gut da."

Zweiter Fahrer kurz vor Bestätigung

In diesem Jahr hat Marussia nämlich sogar Zeit, das neue Auto ausgiebig vor der Saison zu testen. Das einzige, was dem Team jetzt noch fehlt, ist ein offiziell bestätigter zweiter Fahrer neben Max Chilton, der die Testzeit ebenfalls gut gebrauchen könnte. Luiz Razia gilt zwar bereits als gesetzt, eine Bekanntgabe des Brasilianers steht aber noch aus. "Es gibt noch keine Bestätigung über den zweiten Fahrer", so Lowdon, "aber das könnte unmittelbar bevorstehen. Aber gerade haben wir nichts zu bestätigen."


Fotos: Präsentation des Marussia MR02


Der Geschäftsführer signalisiert immerhin, dass die Entscheidung auf jeden Fall gefallen sei, dementsprechend würden die Testfahrten in Jerez auch nicht dazu genutzt werden, einen Fahrer shoot-out-mäßig zu evaluieren. "Max fährt die ersten beiden Testtage. An den anderen beiden Tagen könnte aber bereits jemand anderes im Cockpit sitzen", deutet Lowdon eine baldige Entscheidung an.

Derweil ist eine andere Personalentscheidung bei Marussia scheinbar schon gefallen. Pat Symonds, der ehemalige Chefingenieur bei Renault, ist nun offiziell dem Team beigetreten. Der Brite war im Zuge der Crashgate-Affäre um Fernando Alonso und Nelson Piquet zusammen mit Flavio Briatore aus der Formel 1 verbannt worden und durfte bis Ende 2012 kein offizielles Amt in der Königsklasse bekleiden. Mit Ablauf dieser Sperre tritt der 60-Jährige seine neue Rolle bei Marussia an. "Ich muss ihn selbst fragen, welche Rolle er genau hat", lacht Lowdon. "Meine Vermutung ist aber: Technischer Direktor."

Das neueste von Motor1.com

Lamborghini Urus ST-X Concept
Lamborghini Urus ST-X Concept

Klassischer Fiat Panda als Restomod von Garage Italia
Klassischer Fiat Panda als Restomod von Garage Italia

50 Jahre Ford RS-Modelle: Unterwegs im 17M RS
50 Jahre Ford RS-Modelle: Unterwegs im 17M RS

Alle BMW M-Modelle im Überblick
Alle BMW M-Modelle im Überblick

Skoda Karoq mit H&R-Sportfedern
Skoda Karoq mit H&R-Sportfedern

Lamborghini SC18: Die erste Einzelanfertigung von Squadra Corse
Lamborghini SC18: Die erste Einzelanfertigung von Squadra Corse

Aktuelle Bildergalerien

Sebastian Vettel: Diese Fehler haben ihm 2018 den WM-Titel gekostet
Sebastian Vettel: Diese Fehler haben ihm 2018 den WM-Titel gekostet

So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018
So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018

GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion
GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion

Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!
Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!

Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei
Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei

Grand Prix von Brasilien, Sonntag
Grand Prix von Brasilien, Sonntag

Formel-1-Tippspiel 2018

ANZEIGE
Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Neueste Diskussions-Themen