powered by Motorsport.com

"Leichte Entscheidung": Oscar Piastri bindet sich bis 2026 an McLaren

Nach einer guten Rookie-Saison hat McLaren den Vertrag mit Oscar Piastri vorzeitig bis 2026 verlängert - Lediglich Max Verstappen verfügt über einen längeren Kontrakt

(Motorsport-Total.com) - "Ich freue mich sehr, dass wir unsere Partnerschaft mit Oscar bis Ende 2026 fortsetzen", vermeldet McLaren-Boss Zak Brown am Mittwochmittag. Das Traditionsteam hat den Vertrag mit Formel-1-Pilot Oscar Piastri vorzeitig bis Ende 2026 verlängert.

Titel-Bild zur News: Oscar Piastri, Lando Norris

Oscar Piastri wird bis mindestens Ende 2026 für McLaren an den Start gehen Zoom

Der ursprüngliche Vertrag von Piastri, der im vergangenen Jahr unter kontroversen Umständen von Alpine zu McLaren gewechselt war, wäre noch bis Ende 2024 gelaufen. Nach gerade einmal 15 Formel-1-Rennen erfolgte nun die vorzeitige Verlängerung.

"Er ist ein unglaubliches Talent und eine Bereicherung für das Team. Es ist daher fantastisch, dass wir uns langfristig aneinander binden", freut sich Brown und betont: "Oscar hat bereits bewiesen, was er auf der Rennstrecke leisten kann".

"Er war maßgeblich an der Wende beteiligt, die wir in dieser Saison bisher erlebt haben. Er hat sich hervorragend in das Team eingefügt und wird von der gesamten McLaren-Familie sehr geschätzt. Ich bin gespannt, wie er sich auf und neben der Strecke weiterentwickelt", so Brown.

Piastri will mit McLaren "an die Spitze"

Auch Teamchef Andrea Stella findet die Vertragsverlängerung "fantastisch" und erklärt: "Oscar ist eine Bereicherung für McLaren und beeindruckt immer wieder mit seiner Leistung, Arbeitsmoral und Einstellung, sodass es für das Team eine leichte Entscheidung war."

"Er hat bereits bewiesen, dass er für das Team von zentraler Bedeutung ist, daher ist es großartig, dass er uns sein Vertrauen schenkt, wenn wir in Zukunft wieder Meisterschaften gewinnen wollen. Ich freue mich darauf, zu sehen, wie er sich mit uns entwickelt, während wir diese Reise gemeinsam fortsetzen", so Stella.

Die bisherigen Highlights in Piastris Rookie-Saison waren ein vierter Platz in Silverstone, wo er nur durch Pech das Podium verpasste, und ein zweiter Platz beim Sprint in Spa. Er selbst ist "begeistert, dass ich meine Partnerschaft mit McLaren um viele Jahre verlängern kann."


Fotostrecke: Die Vertragslaufzeiten der aktuellen Formel-1-Fahrer

"Ich möchte mit diesem Team an der Spitze der Startaufstellung kämpfen und bin begeistert von der Vision und den Grundlagen, die bereits geschaffen wurden, um uns dorthin zu bringen", so der 22-Jährige, der 2020 die Formel-3- und 2021 die Formel-2-Meisterschaft gewann.

Piastri freut sich über "Stabilität"

Er betont, McLaren sei bereits zu seiner Heimat geworden, und er erklärt: "Das beständige Engagement des Teams für mich hat mir das Gefühl gegeben, unglaublich geschätzt zu werden, und der Wunsch des Teams, dass ich Teil der langfristigen Zukunft sein soll, hat mir die Entscheidung leicht gemacht."

"Dass ich so begehrt bin und das Team nach nur einer halben Saison so viel Vertrauen in mich setzt, bedeutet mir sehr viel", so Piastri, der betont: "Stabilität ist in diesem frühen Stadium meiner Karriere ein großer Vorteil." Zudem freue er sich, bei "einer so renommierten Marke wie McLaren" zu fahren.

"Wir haben in meiner Rookie-Saison einige gute Momente zusammen erlebt, aber ich freue mich darauf, in den kommenden Jahren [...] einige großartige Momente zu schaffen", so Piastri, der damit jetzt den zweitlängsten Vertrag aller aktuellen Formel-1-Piloten besitzt.

Nur Max Verstappen (bis 2028) ist bei Red Bull noch länger an seinen Arbeitgeber gebunden.