powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Formel-1-Quoten USA: Frühes Vettel-Aus sorgt für starken Einbruch

Dass Sebastian Vettel früh ausschied, tat der Formel 1 in Deutschland keinen Gefallen: Quoten sinken zum Vorjahr und auch zur Vorwoche massiv

(Motorsport-Total.com) - Als Sebastian Vettel in der achten Runde des Großen Preises der USA mit einem Schaden an der hinteren Aufhängung ausschied, dürfte den Programmverantwortlichen von RTL das Herz in die Hose gerutscht sein. Denn ohne den Ferrari-Piloten wurde das Rennen in Austin zum Quoten-Flop (Zur Übersicht der Formel-1-Quoten 2019).

Sebastian Vettel

Mit Sebastian Vettel geraten auch die Quoten in Schieflage Zoom

Nur 3,23 Millionen Zuschauer sahen im Durchschnitt, wie Lewis Hamilton zum sechsten Formel-1-Titel fuhr. Zum Vergleich: Im Vorjahr hatte das Rennen noch über eine Million mehr vor den Bildschirm gezogen. Zum Rennen in Mexiko eine Woche zuvor fehlten sogar fast 1,5 Millionen Zuseher.

Das macht sich auch im mit Abstand schlechtesten Marktanteil des gesamten Jahres bemerkbar: Zwar ist dieser in der Primetime generell geringer als am Nachmittag, doch mit 8,9 Prozent wurden nicht einmal zweistellige Werte erreicht. Selbst im Vorjahr gab es da noch ordentliche 12,2 Prozent.

Wie groß der Vettel-Faktor gewesen sein dürfte, zeigt sich an den Werten der Vorberichterstattung: Kurz vor dem Start schalteten noch 4,19 Millionen Zuschauer (12,4 Prozent Marktanteil) ein, sodass man davon ausgehen kann, dass nach dem Aus des Ferrari-Piloten viele weggeschaltet haben dürften.


Fotostrecke: USA: Fahrernoten der Redaktion

Auch in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen war der Grand Prix kein Ruhmesblatt: Nur 1,06 Millionen Fans waren beim Kölner Privatsender dabei, der Marktanteil lag bei mäßigen 8,6 Prozent.

PayTV-Sender Sky Deutschland musste ebenfalls kräftige Einbußen hinnehmen: Die Quote für ein Abendrennen war mit 340.000 Zuschauern ernüchternd. Nur bei den Rennen in Spanien und Japan konnte der Sender noch weniger Zuschauer abholen. Eine Woche zuvor gab es mit 640.000 Zusehern noch einen neuen Saisonrekord.

Zu den TV-Zahlen kommen nach Angaben des Senders weitere 21.000 Fans, die das Rennen über Sky Go geschaut haben, sodass Sky insgesamt auf 361.000 Zuschauer kommt.

Ein Erfolg war das Rennen jedoch für die Veranstalter vor Ort. Am Samstag hatte der Circuit of the Americas vermeldet, dass der Formel-1-Event für Samstag und Sonntag ausverkauft ist. Zwar veröffentlichte man bislang keine offizielle Zuschauerzahl, allerdings geht man von einer Kapazität von 120.000 Besuchern aus.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Anzeige