powered by Motorsport.com

Paddock live

Formel-1-Liveticker: Saisonauftakt nach Melbourne-Chaos erst in Baku?

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Coronafall bei McLaren, Team zieht zurück +++ Komplettes Wochenende wird abgesagt +++ Saisonauftakt erst in Baku im Juni? +++

19:06 Uhr

Weiterhin keine News

Niemand in Melbourne weiß, ob es morgen (also dort schon heute) ein Formel-1-Training geben wird. Wir rechnen bekanntlich mit der Absage, aber weiterhin gibt es kein offizielles Statement. Wir rechnen aktuell mit einer Bekanntgabe in den frühen Morgenstunden. Das wäre dann bei uns nach 20:00 Uhr. Schauen wir mal. Für die Personen vor Ort macht es die Ungewissheit jedenfalls nicht leichter. Im Falle einer Absage würde der Ansturm auf die Rückflüge losgehen. Da wartet dann schon das nächste Chaos ...


17:35 Uhr

Unsicherheit auch bei Teams

Wir haben direkt bei einem Teamchef nachgefragt. Der bestätigt uns, dass er auch von einer Absage ausgeht. Eine offizielle Bestätigung habe es aber auch für die Teams noch nicht gegeben. Die 'BBC' vermeldet währenddessen, dass die Teams den Freitag ursprünglich noch durchziehen wollten. Das berichtete 'Sky' ja bekanntlich. Dann habe es allerdings eine Wende gegeben, weil die Sorge vor weiteren Coronafällen zu groß gewesen sei. Anschließend sei die Entscheidung zur Absage gefallen. Und die Formel 1 schweigt und schweigt und schweigt ...


17:21 Uhr

Seit dem McLaren-Rückzug ...

... sind mittlerweile fünf Stunden vergangen. Von der Formel 1 gibt es noch immer kein offizielles Statement. Zumindest sind sich aber mittlerweile alle einig, dass das Rennen abgesagt wird. Wäre nur schön, das auch ganz offiziell bestätigt zu bekommen. Zudem sind noch immer haufenweise Fragen offen. Fährt man weiter nach Bahrain? Was ist mit Vietnam? Wird Australien nachgeholt?


17:08 Uhr

Immer mehr Anzeichen für Absage

Mittlerweile gibt es eine klare Tendenz. Mehr und mehr Journalisten vermelden nun, dass der GP abgesagt wird - was wir ja von Anfang an vermutet haben. Wir warten allerdings weiter ab, denn noch immer gibt es kein offizielles Statement. Und so wild, wie es aktuell zugeht, wollen wir keinen Schnellschuss wagen.


16:52 Uhr

Gewaltiger Imageverlust

Schon jetzt ist klar, dass die Formel 1 am heutigen Tag einen riesigen Imageverlust erlitten hat. Hier geht es nicht mehr darum, eine gute Lösung zu finden. Hier geht es bestenfalls noch um Schadensbegrenzung - übrigens auch in finanzieller Hinsicht. Und da hat man aktuell nicht den Eindruck, dass man es mit einem Milliarden-Unternehmen zu tun hat. Das wirkt eher wie die Pommesbude um die Ecke.


16:45 Uhr

Beste Unterhaltung

Mittlerweile behauptet jeder etwas anderes. Diverse Journalisten haben in der letzten Stunde so ziemlich über alle möglichen Szenarien berichtet. Und angeblich hatte jeder mehrere Quellen für seine jeweilige Version. Bei Sky rudert man währenddessen offenbar schon wieder zurück - melden zumindest unsere britischen Kollegen aus dem Netzwerk. Wäre die Situation nicht so ernst, man müsste darüber lachen. Die Unterhaltung ist mittlerweile jedenfalls besser, als es bei einem Rennen der Fall wäre. Denn die sind im Albert Park ehrlich gesagt meistens nicht besonders gut ...


16:30 Uhr

Wilde Spekulationen

Sky berichtet, dass das Rennen stattfinden soll, nun vermeldet die BBC das Gegenteil. Das Rennen werde abgesagt, das hätten zwei hochrangige Quellen bestätigt. Was stimmt nun? Wir wissen es nicht, weil Formel 1 und FIA weiter schweigen ...


16:24 Uhr

Warum es eine Entscheidung braucht

Die Zeit drängt langsam. Warum? Weil eine Absage im Fall der Fälle am Freitagsmorgen bereits feststehen müsste. Andernfalls machen sich alle (Teams, Fans, Journalisten et cetera) auf den Weg zur Strecke - nur am dann dort von der Absage zu erfahren. Das sollte nicht passieren. Übrigens: Sollten die Teams wirklich fahren wollen, dann heißt das noch lange nicht, dass das auch passieren wird. Auch die Regierung könnte das Event nämlich dann noch absagen. Vielleicht spekuliert die Formel 1 auch genau darauf. Das wissen wir natürlich nicht.


16:16 Uhr

Lob für McLaren

Während es viel Kritik an Formel 1 und FIA gibt, heimst McLaren aktuell eine Menge Lob in den sozialen Medien ein. Denn das Team hat mit seinem Rückzug eine schnelle, harte und mutige Entscheidung getroffen. Alle anderen drucksen seit fast vier Stunden dagegen nur herum. Egal wie es ausgeht: McLaren kommt aus der ganzen Nummer definitiv am besten heraus.


16:02 Uhr

Die große Wende?

Die britischen Sky-Kollegen melden nun, dass das Rennen doch stattfinden soll - ohne McLaren! Angeblich haben sich die Teams darauf geeinigt. Offiziell ist das aber noch nicht. Ich geb's zu: Wenn es wirklich so kommt, dann falle ich aus allen Wolken.


15:53 Uhr

Anzeichen für Absage verdichten sich

Laut diesem Tweet wurden die übertragenden TV-Sender bereits darüber informiert, morgen nicht an die Strecke zu kommen. Sollte das stimmen, dann wäre das natürlich ein ganz klares Anzeichen dafür, dass das Rennen ausfällt. Was für mich persönlich ja sowieso feststeht. Ich warte eigentlich nur seit 3,5 Stunden auf die offizielle Bestätigung ...


15:42 Uhr

Auch Einschränkung in den Niederlanden

Erwin Jaeggi aus unserem internationalen Netzwerk meldet, dass die niederländische Regierung alle Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmern abgesagt hat. Die Maßnahme gilt zunächst bis zum 31. März. Das Rennen in Zandvoort findet erst im Mai statt. Sollte die Maßnahme aber noch einmal verlängert werden, dürfte es auch hier eng werden.


15:21 Uhr

Die offiziellen Porträtfotos der Fahrer 2020 ...

... haben wir in dieser Fotostrecke zusammengestellt. Die Frage ist, wann wir die 20 Herren das erste Mal in Aktion sehen.


Fotostrecke: Die offiziellen Porträtfotos der Formel-1-Fahrer 2020


15:01 Uhr

Lange Nacht ...

Nicht für uns in Europa, aber in Melbourne ist es jetzt bereits nach 1:00 Uhr. Trotzdem kann dort keiner schlafen gehen, solange man nicht weiß, wie es weitergeht. Das wird noch eine lange Nacht für alle Beteiligten. Auch wir in der Redaktion schieben natürlich Überstunden!


14:47 Uhr

Dramatischer Einbruch der Formel-1-Aktie

Die Formel-1-Aktie hat währenddessen bereits mehr als 16 Prozent ihres Wertes verloren. Natürlich muss man das etwas relativieren, weil die Börsen momentan insgesamt im Sturzflug sind. Aber mit der F1-Aktie dürfte es wahrscheinlich in den kommenden Tagen noch weiter abwärts gehen ...


14:37 Uhr

Vettel über Ferrari-Vertrag: "Gibt keinen Zeitplan"

Während wir auf Neuigkeiten aus Melbourne warten, nutzen wir die Zeit, auch noch auf die ein oder andere Story abseits der Corona-Krise zu schauen. Sebastian Vettel hat sich zum Beispiel zu einer möglichen Vertragsverlängerung bei Ferrari geäußert. Sein aktueller Kontrakt läuft Ende 2020 aus. "Es gibt keinen Zeitplan", betont er und erklärt: "Plan heißt, dass konkret irgendwo was niedergeschrieben oder im Kopf ist, an dem man sich orientiert. Den Plan gibt es im Moment nicht. Ich denke unser aller Plan im Team ist die aktuelle Lage. Wir kümmern uns um unser Auto und gehen jeden einzelnen Schritt so an. Was das Thema Vertrag und so angeht, denke ich, wird irgendwann schon mal irgendwas passieren. Im Moment gibt es aber noch keinen Plan."