powered by Motorsport.com

Paddock live

Formel-1-Liveticker: Hülkenbergs Abschiedsworte - ernst oder nicht?

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Hülkenbergs Abschiedsworte am Funk: Ernsthaft oder nicht? +++ Benzin: Regelverstoß bei Ferrari/Leclerc! +++

19:46 Uhr

"Ich wünschte, ich könnte das auch behaupten!"

Der Renningenieur von Nico Hülkenberg bedankt sich für drei "großartige Jahre" des Deutschen bei Renault. Die Antwort von Hülkenberg? Sie ist überraschend ehrlich ... - oder nur ein Scherz? Finde es selbst heraus, in diesem Video!

10:45 Uhr

Warum muss Hülkenberg eigentlich gehen?

Das hast du dich sicher angesichts der ganzen Lobeshymnen auf ihn von Seiten des Renault-Teams auch gefragt. Warum es so gekommen ist, wie es gekommen ist, das kannst du hier nachlesen!

Hülkenbergs erste Reaktion auf sein Aus bei Renault ist in diesem Artikel dokumentiert. Zum Erscheinungszeitpunkt hatte er noch Hoffnungen auf einen Formel-1-Verbleib und äußert hier sein Bedauern über das Ende der Zusammenarbeit mit Renault.


10:26 Uhr

Auch der Teamchef lobt Hülkenberg

"Es ist klar, dass Nico von grundlegender Wichtigkeit für unsere Fortschritte in der Formel 1 war", sagt Renault-Teamboss Cyril Abiteboul, der den Deutschen dennoch vor die Tür setzt.

Man habe Hülkenberg 2017 ins Team geholt, "weil wir einen Fahrer mit Erfahrung und Reife gebraucht haben, der uns beim nächsten Schritt hilft", so Abiteboul weiter. "Mehr hätten wir von Nico nicht verlangen können." Der Abschied falle Renault daher auch nicht leicht.

"Nico ist ein großartiger Fahrer, immer motiviert und auf Verbesserung aus. Das hat auch uns angetrieben."


10:08 Uhr

"Mit Nico auf ein ganz anderes Niveau"

Auch Renault-Ingenieur Mark Slade zeigt sich begeistert von Nico Hülkenberg. Es klingt fast schon wie eine Laudatio, wenn er sagt: "Als Nico 2017 zu uns kam, hat er uns auf ein ganz anderes Niveau gehoben. Fast über Nacht waren wir wieder wer und haben erneut wie ein Topteam gearbeitet. Wenn du weißt, es gibt jemanden, der auch Ergebnisse erzielt, dann ist das wie eine unterschwellige Motivation."

Hülkenberg sei "smart und effizient", er komme zum Punkt. "Und er hat einen besonders guten Sinn für Humor", meint Slade weiter. "Er ist fest entschlossen, gut abzuschneiden, und er ist bemerkenswert hartnäckig - wahrscheinlich sogar mehr als wir auf technischer Seite."

Mit Hülkenberg zu arbeiten, das sei "ein Vergnügen", sagt Slade. "Ich würde sagen, er befindet sich in der obersten Schublade der Fahrer, mit denen ich in meiner Karriere zusammengearbeitet habe." Mit wem Slade sonst gearbeitet hat? Einige Beispiele: Mika Häkkinen, David Coulthard, Kimi Räikkönen.


09:51 Uhr

Wie Renault Hülkenberg verabschiedet

Vor seinem letzten Renault-Renneinsatz wird Nico Hülkenberg von seinen Weggefährten im Werksteam gebührend verabschiedet. Sportdirektor Alan Permane etwa meint: "Nico als Fahrer ist geradeheraus. Er will Rennen fahren, das Auto weiterentwickeln. Das hat uns immens geholfen."

"Sein Feedback ist herausragend, weil er die Emotionen ausblenden kann. Selbst nach einem schlechten Rennen geht er ruhig und konstruktiv in Nachbesprechungen", sagt Permane. "Sein technisches Verständnis war unheimlich wichtig für uns."

Bei solchen Äußerungen fragt man sich schon: Warum lasst ihr ihn dann gehen?


09:45 Uhr

Das (vorerst) letzte Rennen von Hülkenberg

Der Abu-Dhabi-Grand-Prix 2019 markiert das vorerst letzte Formel-1-Rennen von Nico Hülkenberg, der bei Renault gehen muss und keinen Platz mehr für 2020 gekriegt hat. Ob er noch einmal in die Formel 1 zurückkehrt, das ist zum jetzigen Zeitpunkt ungewiss.

Er verlässt die Rennserie jetzt erst einmal als Rekordhalter: Hülkenberg ist der Fahrer mit den meisten Grand-Prix-Teilnahmen, ohne dabei ein Podestergebnis erzielt zu haben. Mehr dazu in der Formel-1-Datenbank!


09:39 Uhr

Das Programm heute

Einmal noch Formel 1 - und zwar um 14:10 Uhr (MEZ)! Das kannst du dir gleich mal vormerken. Gleiches gilt für unseren Session-Liveticker, den wir dazu kostenlos anbieten. Ideal als Second Screen zur TV-Liveübertragung!


09:31 Uhr

Renntag!

Zum letzten Mal in diesem Jahr ...

Herzlich willkommen zum Formel-1-Liveticker! Stefan Ehlen und Kollegen melden sich auch heute wieder zum Abu-Dhabi-Grand-Prix, dem letzten Rennen in der Saison 2019. Und danach ist Schluss bis März 2020!

Also genießen wir das Formel-1-Finale, das erste im Dezember seit 1963, noch einmal richtig - hier im Tagesticker bis in die Abendstunden hinein, mit aktuellen News, Stimmen sowie Fotos und Videos aus Abu Dhabi und den besten Beiträgen aus den sozialen Netzwerken.

Also worauf warten? Let's go racing, noch ein letztes Mal!

Motorsport-Total Business Club

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!