powered by Motorsport.com

Paddock live

Formel-1-Liveticker: Hülkenbergs Abschiedsworte - ernst oder nicht?

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Hülkenbergs Abschiedsworte am Funk: Ernsthaft oder nicht? +++ Benzin: Regelverstoß bei Ferrari/Leclerc! +++

19:46 Uhr

"Ich wünschte, ich könnte das auch behaupten!"

Der Renningenieur von Nico Hülkenberg bedankt sich für drei "großartige Jahre" des Deutschen bei Renault. Die Antwort von Hülkenberg? Sie ist überraschend ehrlich ... - oder nur ein Scherz? Finde es selbst heraus, in diesem Video!

09:31 Uhr

Renntag!

Zum letzten Mal in diesem Jahr ...

Herzlich willkommen zum Formel-1-Liveticker! Stefan Ehlen und Kollegen melden sich auch heute wieder zum Abu-Dhabi-Grand-Prix, dem letzten Rennen in der Saison 2019. Und danach ist Schluss bis März 2020!

Also genießen wir das Formel-1-Finale, das erste im Dezember seit 1963, noch einmal richtig - hier im Tagesticker bis in die Abendstunden hinein, mit aktuellen News, Stimmen sowie Fotos und Videos aus Abu Dhabi und den besten Beiträgen aus den sozialen Netzwerken.

Also worauf warten? Let's go racing, noch ein letztes Mal!


09:39 Uhr

Das Programm heute

Einmal noch Formel 1 - und zwar um 14:10 Uhr (MEZ)! Das kannst du dir gleich mal vormerken. Gleiches gilt für unseren Session-Liveticker, den wir dazu kostenlos anbieten. Ideal als Second Screen zur TV-Liveübertragung!


09:45 Uhr

Das (vorerst) letzte Rennen von Hülkenberg

Der Abu-Dhabi-Grand-Prix 2019 markiert das vorerst letzte Formel-1-Rennen von Nico Hülkenberg, der bei Renault gehen muss und keinen Platz mehr für 2020 gekriegt hat. Ob er noch einmal in die Formel 1 zurückkehrt, das ist zum jetzigen Zeitpunkt ungewiss.

Er verlässt die Rennserie jetzt erst einmal als Rekordhalter: Hülkenberg ist der Fahrer mit den meisten Grand-Prix-Teilnahmen, ohne dabei ein Podestergebnis erzielt zu haben. Mehr dazu in der Formel-1-Datenbank!


09:51 Uhr

Wie Renault Hülkenberg verabschiedet

Vor seinem letzten Renault-Renneinsatz wird Nico Hülkenberg von seinen Weggefährten im Werksteam gebührend verabschiedet. Sportdirektor Alan Permane etwa meint: "Nico als Fahrer ist geradeheraus. Er will Rennen fahren, das Auto weiterentwickeln. Das hat uns immens geholfen."

"Sein Feedback ist herausragend, weil er die Emotionen ausblenden kann. Selbst nach einem schlechten Rennen geht er ruhig und konstruktiv in Nachbesprechungen", sagt Permane. "Sein technisches Verständnis war unheimlich wichtig für uns."

Bei solchen Äußerungen fragt man sich schon: Warum lasst ihr ihn dann gehen?


10:08 Uhr

"Mit Nico auf ein ganz anderes Niveau"

Auch Renault-Ingenieur Mark Slade zeigt sich begeistert von Nico Hülkenberg. Es klingt fast schon wie eine Laudatio, wenn er sagt: "Als Nico 2017 zu uns kam, hat er uns auf ein ganz anderes Niveau gehoben. Fast über Nacht waren wir wieder wer und haben erneut wie ein Topteam gearbeitet. Wenn du weißt, es gibt jemanden, der auch Ergebnisse erzielt, dann ist das wie eine unterschwellige Motivation."

Hülkenberg sei "smart und effizient", er komme zum Punkt. "Und er hat einen besonders guten Sinn für Humor", meint Slade weiter. "Er ist fest entschlossen, gut abzuschneiden, und er ist bemerkenswert hartnäckig - wahrscheinlich sogar mehr als wir auf technischer Seite."

Mit Hülkenberg zu arbeiten, das sei "ein Vergnügen", sagt Slade. "Ich würde sagen, er befindet sich in der obersten Schublade der Fahrer, mit denen ich in meiner Karriere zusammengearbeitet habe." Mit wem Slade sonst gearbeitet hat? Einige Beispiele: Mika Häkkinen, David Coulthard, Kimi Räikkönen.


10:26 Uhr

Auch der Teamchef lobt Hülkenberg

"Es ist klar, dass Nico von grundlegender Wichtigkeit für unsere Fortschritte in der Formel 1 war", sagt Renault-Teamboss Cyril Abiteboul, der den Deutschen dennoch vor die Tür setzt.

Man habe Hülkenberg 2017 ins Team geholt, "weil wir einen Fahrer mit Erfahrung und Reife gebraucht haben, der uns beim nächsten Schritt hilft", so Abiteboul weiter. "Mehr hätten wir von Nico nicht verlangen können." Der Abschied falle Renault daher auch nicht leicht.

"Nico ist ein großartiger Fahrer, immer motiviert und auf Verbesserung aus. Das hat auch uns angetrieben."


10:45 Uhr

Warum muss Hülkenberg eigentlich gehen?

Das hast du dich sicher angesichts der ganzen Lobeshymnen auf ihn von Seiten des Renault-Teams auch gefragt. Warum es so gekommen ist, wie es gekommen ist, das kannst du hier nachlesen!

Hülkenbergs erste Reaktion auf sein Aus bei Renault ist in diesem Artikel dokumentiert. Zum Erscheinungszeitpunkt hatte er noch Hoffnungen auf einen Formel-1-Verbleib und äußert hier sein Bedauern über das Ende der Zusammenarbeit mit Renault.


10:58 Uhr

Was Hülkenberg jetzt vorhat

Der Abschied von Nico Hülkenberg bei Renault (und aus der Formel 1) ist besiegelt, aber was will der Rennfahrer eigentlich in Zukunft machen? Auch dazu hat Hülkenberg bereits Auskunft gegeben. Seine Pläne für 2020 sind in diesem Artikel dargelegt!

Derweil kannst du dich in unserer Fahrer-Team-Übersicht für 2020 darüber informieren, wer im kommenden Jahr in der Formel 1 fährt!


11:11 Uhr

Noch 3 Stunden bis zum Rennen

Das ist ja fast wie früher: Heute beginnt das Formel-1-Rennen um 14:10 Uhr (MEZ), also zur aus der Vergangenheit gewohnten Startzeit in Europa!

In unserem Session-Liveticker mit Christian Nimmervoll wirst du aktuell und kompetent über alles informiert, was auf der Rennstrecke vor sich geht. Du erfährst Details zu schnellen Runden und Abständen, erhältst auch wichtige Hintergründe dazu. Ideal ist dieser Service auch als Second Screen zur TV-Liveübertragung.

Noch keine Ahnung, wo die Formel 1 zu sehen ist? Kein Problem! Unsere TV- und Streamingübersicht mit allen wesentlichen Angeboten für den deutschsprachigen Raum hilft dir sicher weiter.

Hier im Tagesticker erwarten dich wie üblich bis spät in die Nacht aktuelle News, Stimmen und die Foto- und Videohöhepunkte aus Abu Dhabi. Dazu kommen die besten Beiträge aus den sozialen Netzwerken. Dranbleiben lohnt sich also auch hier!


11:20 Uhr

Renault sagt ganz offiziell "au revoir"

Wenige Stunden vor dem Rennen hat sich Renault ganz offiziell von Nico Hülkenberg verabschiedet. In einer Pressemitteilung des Werksteams mit dem Titel "au revoir" (= auf Wiedersehen) werden Hülkenberg und dessen Leistung für Renault seit 2017 noch einmal gewürdigt. Hier kannst du alles lesen!


11:28 Uhr

Alle Formel-1-Autos von Nico Hülkenberg

Könntest du sie noch alle aufzählen? Falls nicht: Hier ist eine kleine Gedächtnisstütze für die Fahrzeuge, die Nico Hülkenberg in der Formel 1 zwischen 2010 und 2019 ins Rennen geführt hat!


Fotostrecke: Alle Formel-1-Autos von Nico Hülkenberg


11:46 Uhr

Seitenblick: So ging das Formel-2-Finale aus

Vor wenigen Augenblicken ist in Abu Dhabi das letzte Formel-2-Rennen des Jahres zu Ende gegangen. Mit am Start: Mick Schumacher!

Ganz ohne Spoiler: Hier kannst du das Rennergebnis abrufen! Damit stehen auch sämtliche Positionen in der Formel-2-Gesamtwertung 2019 fest!

Warum das in einem Formel-1-Ticker relevant ist? Einer dieser jungen Burschen gibt 2020 sein Debüt als Formel-1-Stammpilot ...


11:55 Uhr

Renault: Abschiedsvideo für Hülkenberg

Ohne große Vorrede: Mit diesen witzigen, skurrilen und unterhaltsamen Szenen verabschiedet sich Renault von seinem langjährigen Fahrer Nico Hülkenberg!


12:03 Uhr

Ein bisschen Spaß muss sein ...

... dachte sich Renault und nimmt beim offiziellen Teamfoto in Abu Dhabi auch gleich noch Nico Hülkenberg aufs Korn! Aber sieh einfach selbst ... ;-)


12:17 Uhr

Auch wir haben unser Teamfoto ...

Es schickt sich in der Formel 1 anno 2019, dass jedes größere Team sein eigenes Jahresabschlussfoto macht. Da wollen wir uns mal nicht lumpen lassen! Also haben wir im Paddock in Abu Dhabi zumindest die schreibenden Kollegen des Motorsport Network zusammengetrommelt.

Von links nach rechts: Jake Boxall-Legge, Giorgio Piola, Jonathan Noble, James Roberts, Christian Nimmervoll, Edd Straw, Oleg Karpow, Khodr Rawi, Frankie Mao, Adam Cooper, Erwin Jaeggi, Scott Mitchell.

Leider ist das Foto nicht ganz komplett. Die Kollegen Diego Meija und Roberto Chinchero hatten zum Treffpunkt um 14:00 Uhr Ortszeit gerade mit ihren GP2-Kommentaren zu tun ...

 ~~

12:31 Uhr

Noch 1,5 Stunden bis zum Rennen

Der Saisonabschluss der Formel 1 rückt näher ...

Um 14:10 Uhr (MEZ) beginnt der Grand Prix in Abu Dhabi.

In unserem Session-Liveticker mit Christian Nimmervoll wirst du aktuell und kompetent über alles informiert, was auf der Rennstrecke vor sich geht. Du erfährst Details zu schnellen Runden und Abständen, erhältst auch wichtige Hintergründe dazu. Ideal ist dieser Service auch als Second Screen zur TV-Liveübertragung.

Noch keine Ahnung, wo die Formel 1 zu sehen ist? Kein Problem! Unsere TV- und Streamingübersicht mit allen wesentlichen Angeboten für den deutschsprachigen Raum hilft dir sicher weiter.

Hier im Tagesticker erwarten dich wie üblich bis spät in die Nacht aktuelle News, Stimmen und die Foto- und Videohöhepunkte aus Abu Dhabi. Dazu kommen die besten Beiträge aus den sozialen Netzwerken. Dranbleiben lohnt sich also auch hier!