powered by Motorsport.com

Test Bahrain

Formel-1-Liveticker: Der zweite Testtag in Bahrain in der Analyse

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Haas mit Sensations-Bestzeit bei Magnussen-Comeback +++ Zahlreiche rote Flaggen +++ Niemand will der Favorit sein +++

20:05 Uhr

Der Freitag in der Analyse

Damit sind wir auch am Ende unseres Tickertages angekommen. Zum Abschluss folgt noch einmal der Hinweis auf unser Analysevideo zum zweiten Testtag in der Wüste. Folgende Themen standen bei Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll heute auf dem Plan:

- Zeiten & Zusammenfassung Freitag
- McLaren: Rennen gegen die Zeit
- Favoritencheck: So sehen es die Insider
- Carlos Sainz: Mercedes blufft doch nur!
- Symonds: Im Mercedes steckt Raketentechnologie!
- Mick Schumacher sitzt weiter schief im Haas
- Fragen der Kanalmitglieder aus dem Livechat

Morgen melden wir uns pünktlich zum großen Testfinale zurück. Gefahren wird dann erneut von 8:00 bis 17:00 Uhr unserer Zeit, wobei Haas bereits eine Stunde früher loslegen und am Ende sogar zwei Stunden länger fahren darf. Hab noch einen schönen Abend und bis dann!


Bahrain-Test: Der große Favoritencheck 2022

Ist Ferrari so stark, wie die Konkurrenz behauptet? Blufft Mercedes mit reduzierten PS? Und was ist mit Red Bull, dem Team des Weltmeisters? Weitere Formel-1-Videos


19:41 Uhr

Leclerc sicher: Von den anderen kommt noch etwas

Der Monegasse ist zufrieden mit dem Tag und berichtet: "Wir lernen eine Menge über unser Auto und auch die Reifen, die noch immer ziemlich neu für uns sind. Die Balance scheint gut zu sein, und ich fühle mich im Auto wohl."

"Aber wir dürfen nicht vergessen, dass die Zeitenliste nichts aussagt, und von unseren Gegnern wird noch viel mehr kommen", warnt der Monegasse. Positiv sei aber gewesen, dass Ferrari bislang "keine Probleme" gehabt habe.


19:36 Uhr

Ricciardo dürfte am Grand Prix teilnehmen

Sollte er dann nicht erneut positiv getestet werden, dürfte Ricciardo laut McLaren auf jeden Fall am Rennen teilnehmen. Er befinde sich aktuell in Quarantäne, aber die Bestimmungen vor Ort würden es ihm erlauben, diese rechtzeitig zum Grand Prix zu verlassen. Hier das Statement im Wortlaut:

"McLaren Racing can confirm that after feeling unwell from Wednesday onwards in Bahrain, Daniel Ricciardo has now returned a positive PCR test for covid-19. Daniel is therefore continuing to isolate in accordance with local regulations."

"Under these regulations Daniel will be released in time for next weekend’s Formula 1 Gulf Air Bahrain Grand Prix. Daniel is already beginning to feel better, and we wish him well for a quick recovery."

"Following this, we can confirm that Lando Norris will remain in the MCL36 for the final day of the official pre-season test in Bahrain tomorrow."


19:32 Uhr

Ricciardo hat Corona

Nun also doch: Wir bekommen von McLaren eben die Meldung, dass Daniel Ricciardo positiv auf Corona getestet wurde. Zur Erinnerung: Zuvor waren mehrere Tests negativ gewesen. Nun sei aber ein positiver PCR-Test zurückgekommen. Damit ist er für den Rest des Tests natürlich raus, morgen wird erneut Norris im Auto sitzen.

Wir drücken die Daumen, dass er nächste Woche zum Rennen wieder fit ist!


19:27 Uhr

Magnussen spürt seinen Nacken

Neben der Bestzeit brachte es der Däne heute auch auf insgesamt 60 Runden. "Am Ende konnte ich meinen Nacken spüren", berichtet er und ergänzt: "Das hatte ich erwartet. Morgen habe ich noch einen Tag und werde [den Nacken] noch mehr zerstören!"

Für das Rennen in der kommenden Woche sei er dann hoffentlich "in einer etwas besseren Form", so Magnussen. Aber körperlich kann er bei so einem kurzfristigen Comeback natürlich gar nicht bei 100 Prozent sein.

Unterm Strich sei es heute auf jeden Fall "ziemlich gut" gelaufen. "Es fühlte sich an, als wäre ich nie weg gewesen", strahlt er.


19:19 Uhr

Ericsson nimmt's mit Humor

Ex Formel-1-Pilot Marcus Ericsson fährt inzwischen in der IndyCar-Serie und schreibt auf Twitter mit einem Augenzwinkern: "Vor einem Monat hat Kmag in Sebring IndyCar getestet und war der Langsamste. Jetzt ist er an seinem ersten Tag zurück in der Formel 1 der Schnellste. Das muss bedeuten, dass die IndyCar viel härter und kompetitiver als die Formel 1 ist."


18:40 Uhr

Hamilton tippt auf Ferrari-Doppelsieg

Der Rekordweltmeister kontert die Aussagen von Sainz aus der heutigen PK ganz cool und erklärt: "Nach dem, was ich sehen kann: Ferrari würde heute wahrscheinlich einen Doppelsieg erzielen." Er stellt klar, dass Mercedes nicht bewusst Leistung zurückhalte, wie es Sainz heute Mittag behauptet hatte. Der W13 sei aktuell einfach schwer zu bändigen.

Seine kompletten Aussagen gibt es hier!


18:32 Uhr

Reifen

Hier noch die Übersicht, wer bei seiner schnellsten Runde heute welche Reifenmischung verwendet hat. Wenig überraschend stehen die Piloten vorne, die entweder den C4 oder den C5 drauf hatten. Zur Erinnerung: Beim GP in einer Woche stehen die nicht zur Verfügung, da gibt's nur C1 bis C3.


18:25 Uhr

Livestream

Leider gab es eben ein kleines technisches Problem mit unserem heutigen Livestream. Inzwischen sind Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll aber wieder für Dich da!



18:18 Uhr

Das Duell zwischen Sainz und Verstappen ...

... gibt es hier übrigens noch einmal im Video!


18:12 Uhr

Alfa Romeo: Es läuft schon viel besser

Das sagt zumindest Zhou. Man habe seit Barcelona "massive Fortschritte" gemacht, betont er und erklärt: "Alles scheint jetzt richtig zu funktionieren. Wir haben hier und da noch immer kleine Probleme, aber nichts großes." Auch die Performance des Autos sei "viel besser" als in Barcelona. Trotzdem weiß auch er: "Es liegt noch immer eine Menge Arbeit vor uns."

Am Ende waren es heute nur 73 Umläufe für Alfa Romeo, was P8 in der Rundentabelle bedeutet. Gestern lief es mit P3 noch deutlich besser ...


18:05 Uhr

Feierabend

Das war es jetzt auch ganz offiziell mit dem heutigen Testtag, um 20:05 Uhr Ortszeit geht die karierte Flagge raus. Magnussen hat sich nicht mehr verbessert, die Testbestzeit steht also bei 1:33.207. Auch wenn die nicht viel wert ist: Es ist zumindest für Haas und den Dänen selbst ein gutes Zeichen, dass er das Formel-1-Fahren nicht verlernt hat!

Auch wenn auf der Strecke Schluss ist: Hier im Ticker geht es natürlich noch etwas weiter.


17:56 Uhr

Livestream!

Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll fassen den heutigen Testtag jetzt live auf YouTube für Dich zusammen. Folgende Themen stehen auf dem Plan:

- Zeiten & Zusammenfassung Freitag
- McLaren: Rennen gegen die Zeit
- Favoritencheck: So sehen es die Insider
- Carlos Sainz: Mercedes blufft doch nur!
- Symonds: Im Mercedes steckt Raketentechnologie!
- Mick Schumacher sitzt weiter schief im Haas
- Fragen der Kanalmitglieder aus dem Livechat



17:54 Uhr

Wie wenig relevant die Zeit ist, ...

... zeigt übrigens ein Vergleich mit dem Teamkollegen. Mit seiner Bestzeit war Magnussen jetzt 4,6 Sekunden(!) schneller als Schumacher heute. Völlig unrealistisch natürlich. Abgesehen von den Bedingungen der Strecke ist es zudem vorstellbar, dass der Däne ein komplett anderes Programm gefahren ist.

Hintergrund: Er saß seit 2020 nicht mehr im Formel-1-Auto und muss sich erst einmal wieder daran gewöhnen. Da ergibt es Sinn, ihn ein anderes Programm fahren und "von der Leine" zu lassen. Ist aber natürlich nur Spekulation. Vielleicht ist Haas jetzt auch der neue Titelfavorit ;-)


17:43 Uhr

#MagnussenWatch

Das musste ja so kommen: Magnussen fährt auf weichen Reifen eine 1:33.207 - und sichert sich damit die Tagesbestzeit! Herrlich, genau solche Geschichten lieben wir doch. Ist natürlich überhaupt nicht vergleichbar mit anderen Zeiten, weil die Bedingungen jetzt ganz anders sind. Aber das ignorieren wir einfach mal.


17:37 Uhr

#MagnussenWatch

Der Däne hat sich eben noch einmal verbessert: 1:34.4 jetzt für ihn. Damit bleibt er aber auf P7. Schauen wir mal, ob es in der Schlussphase noch weiter nach vorne geht. Auf jeden Fall läuft der Haas seit der Mittagspause deutlich zuverlässiger als am Vomittag.

Neueste Kommentare

Anzeige