powered by Motorsport.com

Test Bahrain

Formel-1-Liveticker: Der letzte Testtag in Bahrain in der Chronologie

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Mercedes: Red Bull bei Rennpace schneller +++ Bullen sehen sich nicht als Favorit +++ Vettel fehlen rund 100 Runden +++

17:00 Uhr

Zusammenfassung (Stunde 8 von 8)

- absolute Testbestzeit für Verstappen auf C4 am Abend (1:28.9)
- Schumacher steigert sich im Vergleich zum Samstag deutlich
- schon wieder Probleme bei Aston Martin
- vorzeitiges Testende für Vettel wegen Ladedruckverlust am AMR21
- weniger Wind als an den Vortagen, bessere Bedingungen
- AlphaTauri mit den meisten Runden (167)
- Mercedes lässt erste Stunde am Nachmittag aus

Hier geht es zu unserem kompletten Testbericht!

Das heutige Testergebnis findest du hier!

Hier geht's zur Übersicht des kompletten Tests!

06:59 Uhr

Finale!

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unserer Formel-1-Livetickers. Tag 3 der Testfahrten in Bahrain steht auf dem Plan - und damit auch schon das große Finale! Hier im Ticker bist du auch am letzten Testtag vor dem Saisonstart wieder ganz nah dran. Ab 8:00 Uhr unserer Zeit geht es los, und wir berichten bis in die Abendstunden vom Geschehen auf der Strecke, der PK am Mittag, diversen Online-Medienrunden und mehr.

Ruben Zimmermann begleitet dich an dieser Stelle erneut durch den Tag und bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden kannst du wie gewohnt unser Kontaktformular verwenden. Außerdem findest Du uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube, und für Fragen steht dir zudem unser Twitter-Hashtag #FragMST zur Verfügung. Dann mal los!


07:00 Uhr

Wer fährt heute?

Insgesamt werden wir am Finaltag folgende 18 Fahrer im Einsatz sehen:

Mercedes: Valtteri Bottas/Lewis Hamilton
Red Bull: Sergio Perez/Max Verstappen
McLaren: Lando Norris/Daniel Ricciardo
Aston Martin: Lance Stroll/Sebastian Vettel
Alpine: Esteban Ocon/Fernando Alonso
Ferrari: Charles Leclerc/Carlos Sainz
AlphaTauri: Pierre Gasly/Yuki Tsunoda
Alfa Romeo: Kimi Räikkönen
Haas: Mick Schumacher/Nikita Masepin
Williams: George Russell

Lediglich Nicholas Latifi und Antonio Giovinazzi sind heute nicht mehr mit dabei. Sie hatten bereits gestern ihren letzten Tag vor dem Saisonstart im Auto.


07:00 Uhr

Zeitplan und Pressekonferenz

Gefahren wird auch heute wieder von 8:00 bis 12:00 Uhr und noch einmal von 13:00 bis 17:00 Uhr unserer Zeit. In der Mittagspause gibt es zudem erneut drei Pressekonferenzen mit folgenden Teilnehmern:

Valtteri Bottas (Mercedes)
Lewis Hamilton (Mercedes)
Max Verstappen (Red Bull)

Nikita Mazepin (Haas)
Mick Schumacher (Haas)
Yuki Tsunoda (AlphaTauri)

Mattia Binotto (Ferrari)
Guenther Steiner (Haas)
Simon Roberts (Williams)

Hier im Ticker werden wir nicht nur das Geschehen auf der Strecke sondern auch die angesprochenen PKs, diverse Online-Medienrunden und Co. begleiten!


07:05 Uhr

Bottas: Heck ist "ein großes Problem"

Der Finne setzte gestern zwar die Bestzeit. Wirklich zufrieden ist man bei Mercedes allerdings noch nicht. "Ein großes Problem am Auto ist das Heck. Es ist ziemlich unruhig und verzeiht keine Fehler", berichtet Bottas. In der Tat war an den ersten beiden Testtagen auch von außen mehrfach zu beobachten, wie unruhig der W12 teilweise war.

Hamilton flog gestern sogar einmal ab, was er selbst allerdings auf eine Windböe zurückführt. Bottas ergänzt, dass zudem die neuen Reifen "ziemlich sensibel" seien, sobald man ins Rutschen komme. "Es ist nicht so einfach", zuckt er die Schultern und erklärt: "Wir versuchen, das Auto etwas ruhiger zu machen und so etwas mehr Pace zu finden."


07:14 Uhr

Live-Timing

Auch in diesem Jahr können wir dir wieder ein Live-Timing zu den Testfahrten anbieten. Wer hat die schnellste Zeit gesetzt? Wer ist die meisten Runden gefahren? Wir haben alle Antworten!

Hier geht es zum Live-Timing!


07:19 Uhr

Erinnerungen an Murray Walker

Der legendäre Kommentator ist gestern im Alter von 97 Jahren verstorben. In diesem Video wird sein Lebenswerk noch einmal gewürdigt.


07:25 Uhr

Zeiten

Um die heutigen Zeiten später richtig einordnen zu können, hier zunächst einmal zwei wichtige Referenzwerte:

Bestzeit Test 2021: 1:30.289 (gefahren auf C5)
Pole-Zeit 2020: 1:27.264 (gefahren auf C4)

Bislang waren wir also noch deutlich von wirklich schnellen Zeiten weg. Drei Sekunden fehlen auf die Pole-Zeit aus dem Vorjahr. Mal schauen, wie es am letzten Tag aussieht. Zur Erinnerung: Durch die Regeländerungen haben die neuen Boliden im Vergleich zu ihren Vorgängern etwas an Performance verloren.


07:31 Uhr

Das Video-Fazit zu Tag 2 in Bahrain

Du hast den Testtag gestern verpasst? Kein Problem! In unserem Video erfährst Du kompakt alles Wichtige, was am Samstag passiert ist. Und: Warum wir glauben, dass Mercedes dieses Jahr wirklich schlechter aus den Startblöcken kommt als in der Vergangenheit.


Bahrain-Test, Tag 2: Hamilton kämpft mit dem W12!

Verkehrte Welt bei den Tests: Mercedes kämpft mit Getriebe und Heck, Red Bull wirkt stabil und Alex Wurz erklärt, wie man Rundenzeiten lesen kann Weitere Formel-1-Videos


07:39 Uhr

Mercedes ganz hinten

In dieser Grafik ist noch einmal schön zu sehen, was für eine verkehrte Welt in der Formel 1 aktuell herrscht. Die vier Mercedes-Teams befinden sich in der Kilometertabelle auf den letzten vier Plätzen! Zu Beginn der Hybridära waren die Mercedes-Teams noch regelmäßig ganz oben zu finden. In diesem Jahr ist alles etwas anders. Vor allem das Werksteam kann heute keine weiteren Zwischenfälle gebrauchen ...


07:47 Uhr

Was war bei Aston Martin los?

Auch das neue Team von Sebastian Vettel hatte bereits mehrere Probleme und steht deswegen auf dem vorletzten Platz der Kilometertabelle. Am ersten Tag bremste ein Elektronikproblem Lance Stroll ein. Gestern sorgte ein Getriebewechsel dafür, dass Vettel selbst kaum fahren konnte. Keine optimalen Voraussetzungen vor dem Saisonstart. Auch hier kann man sich heute keine weiteren Pannen leisten - vor allem bei Neuzugang Vettel.


07:52 Uhr

Wetter

Die Temperaturen sind ähnlich wie gestern, also etwas kühler als noch am Freitag. Aktuell sprechen wir von 20,6 Grad Luft- und 32,6 Grad Asphalttemperatur. Die richtig schnellen Runden erwarten wir wie üblich erst am kühlen Abend. Dann gibt die Strecke die schnellsten Zeiten her. Kommt aber natürlich auch darauf an, ob und wann die Teams heute die weichen Reifen auspacken.


07:56 Uhr

Warum die Abendsession so wichtig ist, ...

... das hat Daniel Ricciardo gestern erklärt. "Ich brauche eine dieser Abendsessions, auch wenn wir in der Zeitenliste schnell aussehen. Aber am Tag hat die Strecke 40 Grad", so der Australier. Das sei nicht repräsentativ. Während es in Barcelona bei den Tests in den vergangenen Jahren im Winter häufig zu kühl war, ist es jetzt in Bahrain tagsüber zu warm. Zur Erinnerung: Das Rennen in zwei Wochen an gleicher Stelle wird auch am Abend gefahren.


08:02 Uhr

Keine Zeit zu verlieren!

Heute geht's besonders schnell! Die Ampel schaltet auf Grün und alle zehn Teams gehen mehr oder weniger sofort auf die Strecke. Wie üblich sehen wir zu Beginn einige Messgitter an diversen Boliden. Die üblichen Aerotests zu Beginn eines Tages.


08:12 Uhr

Longruns im Fokus

Wie vorhin bereits geschrieben werden wir die schnellsten Runden wohl erst am Abend sehen. Ohnehin wird es heute aber vor allem um Longruns und Rennsimulationen gehen. Einige Fahrer haben gestern bereits eine absolviert, andere haben heute die letzte Gelegenheit vor dem Auftakt dazu. Oder anders gesagt: Ein Zeiten-Feuerwerk werden wir hier zunächst einmal nicht sehen.


08:18 Uhr

Schumacher schon schneller als gestern

Das ist ermutigend. Der Deutsche fährt auf C3-Reifen eine 1:32.8. Das ist seine bislang persönlich schnellste Runde der Tests. Und das zu einem Zeitpunkt, an dem die Strecke keinesfalls im optimalen Zustand ist, und auch ohne den Einsatz der weichen Reifen. Die Bestzeit wird natürlich keinen Bestand haben, aber es ist ein gutes Signal, dass sich Mick hier nach einem schwierigen ersten Tag kontinuierlich steigert.


08:26 Uhr

Auch Leclerc schon schneller

Die ersten Minuten zeigen, wie sehr sich die Teams an den ersten beiden Tagen zurückgehalten haben. 1:30.4 für Leclerc, das ist vier Zehntel schneller als gestern und damit die schnellste Ferrari-Zeit bei den Tests. Gefahren ist er ebenfalls nur auf den C3-Pneus. Scheint so, dass man die Piloten die Boliden am letzten Tag etwas mehr am Limit fahren lässt.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!