powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel 1 Belgien 2018: Der Sonntag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Ferrari-Pilot Sebastian Vettel mit Ausraster! +++ Spa: Polizist erschossen! +++ Motorwechsel: neue Startaufstellung! +++

21:53 Uhr

Und damit: Tschüss Spa, hallo Monza!

Das war's vom Formel-1-Ticker aus Spa! Vielen Dank für Deine Aufmerksamkeit an diesem Wochenende! Weiter geht's schon in wenigen Tagen mit den Ferrari-Festspielen in Monza - also bis dann! ;-)

Gute Nacht!


21:45 Uhr

Auf Wiedersehen, Eau Rouge!

Das Rennwochenende in Spa geht zu Ende. Ein Grund, noch einmal zurückzublicken auf die wahrscheinlich bekannteste Stelle der belgischen Rennstrecke - und wie sie sich im Verlauf der Jahrzehnte verändert hat!


Fotostrecke: Eau Rouge durch die Jahrzehnte


21:32 Uhr

Whiting: Halo als Lebensretter für Leclerc?

Der neue Cockpitschutz Halo hat seine erste Bewährungsprobe überstanden und beim Startcrash in Spa erfolgreich verhindert, dass Charles Leclerc von Autoteilen am Kopf getroffen wurde. Diese Meinung vertritt zumindest Formel-1-Rennleiter Charlie Whiting. "Es braucht nicht viel Fantasie, um zu sehen, dass die Reifenspuren [statt auf dem Überrollbügel] auf dem Helm von Charles hätten sein können. Aber das ist natürlich Spekulation", so der Brite.

Viel wichtiger sei eine gründliche Aufarbeitung des Zwischenfalls. "Wir haben viele Fotos gemacht und unsere Forscher werden am Montag Kontakt zu Sauber aufnehmen", erklärt Whiting. Man wolle den Cockpitschutz und dessen Verankerung am Chassis genau untersuchen, um möglichen Schwachstellen auf die Spur zu kommen. "Wir wollen wissen, ob es sich verformt, wenn man es abbaut. Es geht darum, möglichst viel daraus zu lernen. Denn es sieht danach aus, als hätte Halo hier einen heftigen Schlag abgekriegt."

Die Erkenntnisse des Startcrashs sollen der Entwicklung der nächsten Ausbaustufe des Cockpitschutzes zugutekommen, intern "Halo 4" bezeichnet. "Je mehr Informationen wir kriegen können, umso besser", sagt Whiting.

Charles Leclerc Sauber Alfa Romeo Sauber F1 Team F1 ~Charles Leclerc (Sauber) ~

21:16 Uhr

Kurios: Force India gibt es jetzt 2 Mal!

Unser Kollege Adam Cooper zeigt, wie die Formel 1 ganz offiziell die Punktewertung bei den Konstrukteuren auflistet - mit der Nennung von Force India, das inzwischen von der WM ausgeschlossen ist ("EX" steht für "excluded") und dem Nachfolgeteam Racing Point Force India, das in der Formel 1 aber als "neuer Rennstall" behandelt wird. So oder so: Force India taucht jetzt zwei Mal auf!


21:14 Uhr

Unterschiedliche Autos: Welcher Haas ist besser?

Haas hat seine beiden Fahrzeuge in Spa mit unterschiedlichen Ausbaustufen an den Start geschickt. Beide holten Punkte – und kamen innerhalb von 1,6 Sekunden hintereinander ins Ziel. Welches Paket hat also besser funktioniert? "Das müssen wir erst analysieren", sagt Teamchef Günther Steiner. "Ich glaube, keines der beiden ist falsch. Wir müssen einfach schauen, welches Paket uns die besseren Daten gibt."

Grosjean hatte nach dem Freitagstraining auf den neuen Heckflügel verzichtet und war zurück zur Ungarn-Spezifikation gewechselt, während Magnussen für den Rest des Rennwochenendes in Belgien die neue Ausbaustufe wählte.


20:58 Uhr

Fotostrecke: Der wilde Startcrash in Spa

Bild für Bild: Der spektakuläre Startcrash der Formel 1 in Spa, bei dem zum Glück niemand verletzt wurde ...

Klick Dich hier durch unsere Fotostrecke!

Fernando Alonso McLaren McLaren F1 Team F1 ~Fernando Alonso (McLaren) ~

20:49 Uhr

Fun-Fact: Verstappen hält (fast) alle Jugend-Rekorde!

Der 20-jährige Formel-1-Fahrer Max Verstappen ist weiter auf Rekordjagd. Der jüngste Pilot auf dem Grand-Prix-Podium war er schon, durch seinen 3. Platz in Belgien aber baute er seine Bestleistungen weiter aus: Inzwischen nimmt Verstappen in der Allzeit-Rangliste der jüngsten Podestbesucher nicht nur den Spitzenplatz ein, sondern auch die Positionen 3 bis 16! Einzig Lance Stroll "stört" die Verstappen-Statistik auf Platz 2. Und noch bleiben Verstappen ein paar Tage, bis er in den Altersbereich kommt, in dem Sebastian Vettel in der Statistik auftaucht …

Zum Vergleich: Das Alter beim ersten Podestbesuch
Verstappen: 18 Jahre, 228 Tage (Barcelona 2016)
Stroll: 18 Jahre, 239 Tage (Baku 2017)
Vettel: 21 Jahre, 73 Tage (Monza 2008)

Mehr Statistiken in unserer Formel-1-Datenbank!

Sebastian Vettel Max Verstappen Ferrari Scuderia Ferrari F1Red Bull Aston Martin Red Bull Racing F1 ~Sebastian Vettel (Ferrari) und Max Verstappen (Red Bull) ~

20:37 Uhr

Formel-1-Rennleiter: Hamilton hat keine Ahnung!

Interessante Aussagen von Formel-1-Rennleiter Charlie Whiting! In seiner Medienrunde reagierte der Brite auf Äußerungen Lewis Hamiltons, der Ferrari "Tricks" am Auto attestierte, womit Vettel und Räikkönen schneller geworden seien. Doch davon will Whiting nichts wissen und meint: "Wirklich amüsant. Denn wir wissen ziemlich viel über den Ferrari. Lewis kann gar nichts über dieses Auto wissen. Ferrari leistet derzeit einfach gute Arbeit und Mercedes muss versuchen, ein Gegenmittel zu finden."

Hamilton hat seinen Kommentar inzwischen präzisiert und erklärt, er wolle Ferrari keineswegs der Illegalität bezichtigen. Was auch vermessen wäre, sagt Whiting. "Sie haben natürlich Teile am Auto, die das Auto schneller machen", so der Formel-1-Rennleiter. "Wir wissen davon. Jeder bei der FIA weiß davon. Und wir sind auch zufrieden mit diesen Teilen." Sprich: Es gibt laut Whiting keine Komponenten am Ferrari, die auch nur beanstandet werden könnten.

Mercedes-Sportchef Toto Wolff nimmt seinen Fahrer in Schutz: Eine Reaktion wie die von Hamilton liege in der menschlichen Natur. "Wenn du auf der Strecke gebügelt wirst, schaust du hoffentlich auf dich, aber dann schaust du auf deiner Gegner. Und wenn du keine Erklärung findest, dann malst du dir wilde Dinge aus." Er vertraue in dieser Angelegenheit vollkommen auf den Automobil-Weltverband.


20:31 Uhr

Bottas: Nach Monza offiziell Nummer 2 bei Mercedes?

Mercedes denkt darüber nach, Valtteri Bottas nach dem nächsten Rennen in Monza ganz offiziell zur Nummer 2 hinter Lewis Hamilton zu machen. Sportchef Toto Wolff meint: "Warten wir einmal ab, wie Monza ausgeht und wie es läuft. Dann werden wir uns die Frage stellen, ob wir alle Kräfte auf einen Fahrer bündeln."

Sollte es dazu kommen, dass Bottas den Wasserträger für Hamilton spielen muss, würde sich Wolff äußerst unwohl mit dieser Entscheidung fühlen, wie er sagt. "Ich hasse es, das zu tun. Es widerspricht vollkommen meinem Renninstinkt. Denn wir versuchen, den beiden Fahrern gegenüber neutral zu bleiben." Es habe bisher keine Stallregie gegeben und man habe das Thema intern auch noch nicht besprochen", sagt Wolff. "Wir schulden es den beiden Männern, dass wir uns nicht ins Racing einmischen."

Nach dem 13. Saisonrennen liegt Bottas fast 100 Punkte hinter Hamilton zurück (231:144) und belegt nur Platz 4 in der WM-Gesamtwertung hinter Hamilton, Vettel und Räikkönen.


20:11 Uhr

McLaren-Fahrer wettert: Überhaupt kein Fortschritt!

Ausgerechnet bei seinem Heimrennen in Belgien ging für McLaren-Fahrer Stoffel Vandoorne alles schief, schon beim Freitagstraining. Auch im Grand Prix fuhr er unter ferner liefen. Anschließend setzte er zu einer regelrechten Schimpftirade an: "Es dürfte schwierig werden, ein schlechteres Wochenende zu erwischen. Die Leistung ist alles andere als gut. Realität ist: Wir haben seit Saisonbeginn rein gar keine Fortschritte gemacht. Das kann man nicht verhehlen. Es gab an diesem Wochenende nicht viele ermutigende Anzeichen", so der Formel-1-Fahrer. Vandoorne betonte allerdings, er glaube weiter an McLaren und die Fähigkeiten des Teams. Woher er diesen Glauben nimmt, sagte er aber nicht …


20:00 Uhr

Fotostrecke: Jacky Ickx im Ferrari 312B

Eine Demonstrationsfahrt der besonderen Art: Ex-Formel-1-Fahrer Jacky Ickx drehte in Spa-Francorchamps mit seinem alten Ferrari 312B einige Runden und begeisterte die Fans mit einem echten Grand-Prix-Klassiker!

Hier die herrlichen Bilder durchblättern!

Ferrari Scuderia Ferrari F1 ~~

19:55 Uhr

Leclerc: Zum Glück war Halo da!

Sauber-Fahrer Charles Leclerc hat erst im Nachhinein gemerkt, wie sehr ihm der neue Cockpitschutz Halo beim Startcrash geholfen hat. "Keine Ahnung, wie es ohne Halo ausgegangen wäre. Zum Glück war es da! Daher: Ja, ich hatte Glück", sagte der junge Monegasse. "Es ging alles so schnell. Du merkst in der Situation gar nicht, was da alles passiert."


19:39 Uhr

Die Bilder des Tages zum GP Belgien

Der spektakuläre Startcrash, Vettels Überholmanöver gegen Hamilton, die Verstappen-Fans in Orange und vieles mehr: Hier sind die schönsten Fotos des Tages zur Formel 1 in Spa-Francorchamps!

Und wenn Du lieber blätterst: Hier sind die Bilder-Highlights als Fotostrecke im beliebten Daumenkino-Format!


Fotos: Grand Prix von Belgien, Sonntag



19:07 Uhr

Erleichterung bei Racing Point: Punkte beim "Debüt"!

Es war das erste Rennen von Racing Point als Nachfolgeteam von Force India (wobei Racing Point als "neues Team" gilt). Prompt holten beide Fahrer Punkte. Für Teamchef Otmar Szafnauer eine gewaltige Erleichterung, wie er sagt: "Hier mit 18 Zählern abzureisen, das fühlt sich ziemlich gut an." Zumal Racing Point damit bereits Rang 9 in der Konstrukteurswertung übernommen und Williams auf P10 verwiesen hat – wichtig für das Preisgeld am Jahresende!

"Die Positionen 5 und 6 gehen zurück auf alle 405 Teammitglieder, die in den vergangenen Wochen wirklich viel Entschlossenheit gezeigt haben. Ich gratuliere ihnen allen und freue mich darauf, in den nächsten Rennen weitere Punkte zu holen."

Esteban Ocon sprach nach P6 von einem "guten Start in das neue Leben des Teams" und Sergio Perez meint: "Wir haben eine starke Botschaft gesendet, zum Start der neuen Ära des Rennstalls."


19:00 Uhr

Hamilton: Rückzieher in Sachen "Ferrari-Tricks"!

Bloß nicht falsch verstehen: Lewis Hamilton will Ferrari in Spa keine illegalen Methoden unterstellt haben, als er von gewissen "Tricks" am Auto sprach. Vielmehr wolle er mit dem Begriff ausdrücken, dass Ferrari einen Weg gefunden habe, das Fahrzeug besser zu machen. "Und jeder hat solche Tricks", sagt Hamilton weiter. "Es ist etwas, das zusätzliche Leistung bringt. Mehr will ich gar nicht sagen, also bitte interpretiert das nicht und dreht mir die Worte auch nicht im Mund herum. Sie machen nichts Illegales. Sie haben uns heute einfach geschlagen, waren besser. Sie haben vielleicht Dinge am Auto, die wir nicht haben – und umgekehrt. Wir müssen das herausfinden und uns steigern. Das ist alles."


18:48 Uhr

Die komplette Reifentabelle zum GP Belgien

Alle Rennstrategien aufgeschlüsselt: Pirelli erklärt in dieser Grafik, wer wann mit welchen Reifen unterwegs war!


18:47 Uhr

Die Reifen-Bestleistungen in Spa

Wer hat auf welchen Reifen die beste Figur gemacht? Pirelli klärt auf!


18:43 Uhr

Mercedes räumt ein: "Heute war die Luft raus"

Mercedes-Sportchef Toto Wolff zieht ein gemischtes Fazit zum Rennwochenende in Belgien: "Nach dem Drama im Qualifying war heute etwas die Luft raus. Lewis war auf der ersten Runde relativ chancenlos und wurde von Vettel auf der Geraden geschluckt. Danach konnte er den Spieß nicht umdrehen. Ab diesem Zeitpunkt jagten wir ein schnelleres Auto und hatten nicht ganz die Pace, um die Spitze anzugreifen."

Hamilton geht sogar noch einen Schritt weiter in seiner Rennbetrachtung und meint: "Wir haben heute alles gegeben, aber Ferrari war einfach besser. Es fiel uns schwer, ihre Zeiten mitzugehen. Sie waren auf den Geraden einfach schneller und wir konnten nichts dagegen unternehmen. Wir hatten hier ein Upgrade dabei, aber leider konnte Ferrari mit uns mithalten und uns sogar übertreffen. Jetzt müssen wir mehr Performance herausholen und uns in den Bereichen verbessern, in denen sie momentan stärker sind als wir."

Technikchef James Allison sagt sogar: "Heute lässt sich nichts schönreden: Wir wurden von einem schnelleren Team geschlagen, das uns auf beiden Reifen im gesamten Stint davonfahren konnte. Beide Fahrer haben gute Leistungen gezeigt, aber keiner von ihnen hatte ein Auto, um mehr zu erreichen. Uns steht nun viel Arbeit ins Haus, um Ferrari in Monza und bei den verbleibenden Saisonrennen wieder einen Kampf zu liefern."


18:23 Uhr

Bottas kassiert Zeitstrafe für Zwischenfall

Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas wurde für einen Zwischenfall mit Williams-Mann Sergei Sirotkin mit einer 5-Sekunden-Zeitstrafe belegt. Das hat keine Auswirkungen auf das Rennergebnis, Bottas bleibt Vierter.

Die Begründung der Rennkommissare: "Der Fahrer des Autos #77 gab an, die Kollision sei seine Schuld gewesen. Er habe die Situation vollkommen falsch eingeschätzt. Der Bremsvorgang von Auto 35 habe ihn überrascht und er hätte mehr Abstand lassen sollen."

Zusätzlich zur Zeitstrafe wurden Bottas 2 Strafpunkte auf seine Formel-1-Lizenz auferlegt. Damit kommt er nun auf 4 Strafpunkte. Sobald binnen 12 Monaten 12 Punkte vorhanden sind, wird automatisch eine Rennsperre fällig.


18:18 Uhr

Video: Vettel bedankt sich für Motoren-Update!

Rennsieger Sebastian Vettel spricht seinem Ferrari-Team ein Kompliment aus, vor allem für das jüngste Motoren-Update an seinem SF71H!


18:06 Uhr

Rennleitung bestraft Hülkenberg für Startcrash!

Renault-Fahrer Nico Hülkenberg wurde von der Rennleitung für den Startcrash beim Grand Prix von Belgien bestraft. Die Rennkommissare sahen es als erwiesen an, dass der Deutsche den Unfall verursacht hatte.

In der Urteilsbegründung heißt es: "Der Fahrer des Autos #27 hat angegeben, die Situation völlig falsch eingeschätzt zu haben. Er hat frei heraus erklärt, es sei sein Fehler gewesen."

Hülkenberg wird beim nächsten Formel-1-Rennen in Monza um 10 Positionen in der Startaufstellung zurückversetzt und erhält zudem 3 Strafpunkte auf seine Formel-1-Lizenz. Damit kommt er nun auf 4 Strafpunkte. Bei 12 Strafpunkten innerhalb von 12 Monaten folgt eine automatische Rennsperre.

Eine Übersicht der Formel-1-Strafpunkte findest Du hier!


18:00 Uhr

Ocon: Die Chance auf P1 war da – ganz kurz!

Racing-Point-Fahrer Esteban Ocon hätte beim Belgien-GP gleich in der ersten Runde für eine faustdicke Sensation sorgen und die Führung übernehmen können, steckte dann aber zurück – und kehrte als Vierter aus der ersten Runde zurück. Und so hat Ocon die Situation erlebt: "Ich hatte einen guten Start, war in Kurve 1 auf der Innenbahn neben Seb [Vettel]. Er hatte die bessere Traktion."

"Dann verlor ich meinen Platz an Sergio [Perez], als ich versuchte, Platz 1 zu holen. Vielleicht war ich da einen Tick zu zuversichtlich. Ich weiß es nicht und wir werden es auch nie wissen. Ich hatte jedenfalls einen guten Windschatten – und es fehlte am Ende vielleicht ein Meter. Wir hätten so oder so nicht alle in die nächste Kurve gepasst. Ich bremste also eher, um auf der sicheren Seite zu sein. Ich werde mir die Wiederholung ansehen und schauen, was ich hätte anders machen können. Aber es war faires und gutes Racing, hat Spaß gemacht!"


17:56 Uhr

Rennleitung startet Untersuchung gegen Bottas!

Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas muss bei den Rennkommissaren vorsprechen. Der Grund: Das mögliche Verschulden einer Kollision mit Williams-Pilot Sergei Sirotkin.

Bottas war nach einem Antriebswechsel von Startplatz 17 losgefahren und hatte sich bis auf Platz 4 durchgekämpft.


17:50 Uhr

Die Bilder des Tages zum GP Belgien

Wirf jetzt einen Blick in unsere große Formel-1-Bildergalerie und entdecke herrliche Aufnahmen von LAT und Sutton, dazu natürlich die actionreichen Fotos vom Startcrash mit Alonso und Hülkenberg! Alles da! ;-)


Fotos: Grand Prix von Belgien, Sonntag



17:37 Uhr

Ferrari hängt Mercedes im Entwicklungsrennen ab!

Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton bleibt WM-Spitzenreiter, doch nach dem Rennen in Spa klang er ziemlich ratlos: "Wir haben ein ziemlich gutes Upgrade nach Belgien mitgebracht. Aber jedes Mal, wenn wir eine Ausbaustufe zünden, dann hat Ferrari eine noch größere dabei." Konkret meint er damit den neuen Antrieb, den sowohl Mercedes als auch Ferrari in Spa einsetzten.

Hamilton rätselt, was Ferrari so schnell macht: "Sie haben irgendwas an ihrem Auto, das sie auf den Geraden schneller macht." Näher ins Detail gehen wollte er nicht. "Wir müssen einfach härter arbeiten, nehme ich an."


17:31 Uhr

Video: Vettels Siegerjubel in Spa

So sieht ein Sieger aus!


17:28 Uhr

Hülkenberg nimmt Schuld für Startcrash auf sich

Er löste den Startcrash aus: Nico Hülkenberg von Renault hat die Schuld für die heftige Kollision in Kurve 1 auf sich genommen und meint: "Der, der hinten drauffährt, hat immer Schuld. Wie im Straßenverkehr, so im Motorsport." Er habe sich wahrscheinlich vertan, so der Deutsche.

"Es geht relativ schnell. Man weiß, dass man in der Scheiße sitzt und auch nichts mehr retten kann. Dann knallt's. Der Grip, als ich auf die Bremse bin, war sehr, sehr gering. Es haben direkt vorne meine Reifen blockiert und ich konnte nichts mehr retten." Insgesamt sei es ein "grober Fehler" gewesen, sagt Hülkenberg. "Das ist natürlich sehr, sehr bitter und enttäuschend für die Kollegen, aber für mich selber auch. Das will man nicht."


17:25 Uhr

Video: Der Startcrash mit Alonso, Hülkenberg, Leclerc

Aus allen Perspektiven: So heftig war der Startcrash der Formel 1 mit Fernando Alonso, Nico Hülkenberg und Charles Leclerc in Kurve 1 in Spa!

Oder als Fotostrecke:
Hier den Startcrash Bild für Bild durchklicken!


17:22 Uhr

Mercedes ratlos: "Waren nicht gut genug"

Toto Wolff muss als Mercedes-Sportchef anerkennen: Ferrari war in Belgien eine Nummer zu groß. Bei 'Sky' sagte Wolff nach dem Rennen: "Man muss demütig bleiben. Platz 2 ist gut. Und wir hatten beide Autos im Ziel, Räikkönen dagegen schied aus. Das ist ein kleiner Vorteil für die Konstrukteurswertung. Trotzdem ist es ein enttäuschendes Gefühl, denn wir waren nicht gut genug. Unser Auto war heute nicht das schnellste und es gab diverse Defizite. Das fühlt sich nicht gut an."


17:19 Uhr

Ferrari voller Stolz: "Haben starkes Auto"

Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene zeigt sich bei 'Sky' hochzufrieden mit dem Rennsieg von Sebastian Vettel in Spa: "Heute war es endlich mal nicht bewölkt und so konnten wir unser Potenzial entfalten. Wir haben gewonnen und gezeigt, dass unser Auto stark ist. Sebastian ist Weltklasse. Jetzt freue ich mich auf Monza."


17:15 Uhr

Fun-Fact: Der erste Ferrari-Sieg in Spa seit 2009

Nein, das ist kein Witz! So lange hat Ferrari auf den nächsten Belgien-Sieg warten müssen!


17:14 Uhr

Bild für Bild: Das komplette Rennergebnis in Spa

Ganz schön was los im Belgien-GP, vor allem in der Startrunde! Wir sortieren ...

Das Rennergebnis Bild für Bild zum Durchblättern!

Hier den neuen WM-Stand abrufen!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Neueste Diskussions-Themen

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!