Startseite Menü

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: Ferrari-Entscheidung am Donnerstag?

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Lando Norris schneller als Fernando Alonso? +++ Schaden auch an Hamiltons Auto in Monza +++ Pirelli testet mit McLaren +++

18:01 Uhr

The End

"Over & out", sagt Maria Reyer jetzt, denn der Formel-1-Live-Ticker verabschiedet sich in den Feierabend. Vielen Dank fürs Mitlesen. Hoffentlich bist Du auch morgen wieder mit am Start, wenn Kollegin Rebecca Friese übernimmt. Bis bald!


17:57 Uhr

Marko: Vettel kämpft "nicht mit gleichen Waffen"

Macht Sebastian Vettel in dieser Saison wirklich zu viele Fehler? Zumindest haben ihm das nach dem Italien-Rennen einige Experten vorgeworfen. Er selbst kontert bei 'Sport Bild': "Mit der Kritik muss ich leben und kann es auch. Ich kann den Titel immer noch aus eigener Kraft holen. Das ist entscheidend. Ich stürze mich jetzt in die Arbeit."

Der Deutsche war schon am Montag wieder in Maranello, um an seinem WM-Traum zu basteln. Das Grundproblem glaubt sein ehemaliger Boss und Vertrauter Helmut Marko erkannt zu haben: "Sebastian geht so viel Risiko, weil er glaubt, er muss es tun. Denn er weiß, er hat drei Gegner: die zwei Mercedes und den eigenen Teamkollegen." Hamilton wird hingegen von Bottas "bedingungslos" unterstützt. "Sebastian kämpft nicht mit gleichen Waffen."


Fotostrecke: Monza-Kollision zwischen Vettel und Hamilton


17:41 Uhr

Buemi im Toro Rosso!

Okay, zumindest beim Sitzanpassen. Trotzdem wird dieses Bild wieder für Diskussionen sorgen, denn noch ist nicht klar, wer 2019 für Toro Rosso fahren wird. Und der Schweizer ist sowieso nach wie vor Testpilot bei den Junioren.


17:28 Uhr

Feierabend für Norris!

Lando Norris hat den ersten Tag des Pirelli-Reifentests in Paul Ricard erfolgreich absolviert. Der Brite hat insgesamt satte 140 Runden auf den Regenreifen absolviert. Morgen wird er noch einmal ins Lenkrad greifen.


17:16 Uhr

Bald ein Heimrennen für Magnussen?

Gute Nachrichten für Kevin Magnussen. Denn FIA-Rennleiter Charlie Whiting hat am Rande des Italien-Rennens erklärt, dass ein Grand Prix von Dänemark in Kopenhagen bereits ab 2020 möglich sein könnte. Zwar sind für 2019 noch keine neuen Veranstaltungsorte im Kalender zu finden, 2020 dann könnten aber gleich mehrere neue Rennen aufgenommen werden (Miami, Hanoi ...). Erst kürzlich war Whiting selbst in Kopenhagen vor Ort, um sich den potenziellen Austragungsort anzusehen.

"Sie haben mich eingeladen, weil sie das Projekt der Stadt präsentieren wollen. Sie wollten sichergehen, dass es von Seiten der FIA keine Einwände gibt", wird Whiting von 'BT' zitiert. Auch Streckenarchitekt Hermann Tilke ist in das Projekt involviert. "Aus unserer Sicht ist es möglich, dass wir dort fahren", bestätigt Whiting.


17:05 Uhr

So süß schmeckt der Erfolg

Kimi Räikkönen war so nahe dran am Sonntag, sich in unserer Fotostrecke auf Platz eins zu schieben. Doch nichts da. Der Finne liegt nicht mal mehr in den Top 5 mit seinem letzten Sieg (Australien 2013). Auf Platz 20 liegt übrigens ein Deutscher ;-)


Fotostrecke: Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1


16:42 Uhr

Was auf die Ohren!

Es ist wieder an der Zeit für eine neue Folge von "Starting Grid"! Heute hat Chefredakteur Christian Nimmervoll wieder mit Kevin Scheuren und Ole Waschkau von meinsportradio.de gesprochen und die großen Fragen nach dem Italien-Rennen diskutiert. Unter anderem sind auch die Namen Räikkönen und Leclerc gefallen ...

Jetzt reinhören!


16:19 Uhr

Hamilton zollt Räikkönen Respekt

"Würde ich Kimi vermissen?", fragte sich Lewis Hamilton nach seinem Sieg in Monza. "Ich denke, dass ist immer schwierig zu sagen. Aber natürlich würde ihn der Sport vermissen. Er hatte eine unglaubliche Karriere und es war eine Ehre gegen einen so großartigen Finnen wie ihn zu fahren. Aber er sieht so eiskalt aus. Er hat noch ein paar Jahre vor ihm", glaubt der 33-Jährige. "Er scheint nicht zu altern. Ich weiß nicht, was es mit den Finne auf sich hat - vielleicht ist es die Sauna und das viele Eis", schmunzelt er. Zumindest der Kampf mit dem "Iceman" hat ihn beeindruckt. "Kimi hat mir beim letzten Manöver Platz gelassen. Er war sehr fair. So sollte Racing sein."


16:08 Uhr

Immer den Überblick behalten

... kannst Du mit unserer Fotostrecke. Hier findest Du das aktualisierte Starterfeld 2019. Ein paar alte Gesichter fehlen, ein paar neue sind hinzugekommen. Bleib immer auf dem neuesten Stand:


Fotostrecke: Fahrer und Teams der Formel 1 2019


15:55 Uhr

Räikkönen: "Es gibt immer Optionen ..."

"Es tut mir leid, dass ich nicht gewonnen habe - nächstes Mal dann!", ließ Kimi Räikkönen die Tifosi auf dem Podium in Monza wissen. Sofort wurde spekuliert: Wie hat der 38-Jährige den letzten Satz wohl gemeint? Hat er vielleicht sogar andere Optionen (außer Ferrari)? "Es gibt immer Optionen. Generell im Leben. Es hängt ganz davon ab, was du willst. Wir werden sehen, was in Zukunft passiert", lässt er sich nicht in die Karten schauen.

Sauber-Pilot Charles Leclerc bleibt ebenso cool, obwohl er zugibt, dass ihn das Thema schon sehr beschäftigt. "Schlussendlich werden sie (Ferrari; Anm. d. Red.) die Entscheidung treffen. Sie wissen, welch ein Fahrer ich bin und können einschätzen, ob es reicht oder nicht. Sollte ich den Platz bekommen, würde sich ein Traum erfüllen."

Lesetipp: In seiner Montagskolumne hat unser Chefredakteur Christian Nimmervoll erklärt, warum er den "Iceman" zumindest noch für ein weiteres Jahr engagieren würde!


15:48 Uhr

Räikkönen oder Leclerc?

... lautet eine der meist diskutiertesten Fragen der vergangenen Wochen im Fahrerlager. Wer wird Teamkollege von Sebastian Vettel bei Ferrari? Der "Iceman" soll bereits abgeschrieben sein, Leclercs Aufstieg nur noch Formsache, schreiben einige Medien. Doch noch ist nichts offiziell. Morgen Donnerstag soll laut 'Sky Italia' ein Meeting der Konzernspitze die Entscheidung herbeiführen.

"Da bin ich gespannt", meint auch ORF-Experte Alex Wurz. Könnte Jungspund Leclerc den etablierten vierfachen Weltmeister aus der Fassung bringen? "Ein paar Mal ist es gut gegangen, aber es ist auch schon in die Hose gegangen. Er ist ein bisschen sensibel, wenn das Umfeld und das Auto nicht passt. Das ist vielleicht seine Schwachstelle. Das haben wir extrem gesehen, als Ricciardo einen Aufschwung hatte und Vettel rausgeboxt hat aus dem Red-Bull-Lager", ruft der Ex-Pilot in Erinnerung.

Charles Leclerc Kimi Räikkönen Ferrari Scuderia Ferrari F1Sauber Alfa Romeo Sauber F1 Team F1 ~Charles Leclerc (Sauber) und Kimi Räikkönen (Ferrari) ~

15:34 Uhr

Norris schneller als Alonso?

Lando Norris wird von vielen als das neue Wunderkind der Formel 1 gefeiert. Aber ist der Brite wirklich so schnell wie ein Fernando Alonso? "Natürlich denkt jeder Fahrer, dass er schneller ist als alle anderen", gibt der 18-Jährige zu. "Es ist schwierig zu vergleichen, weil wäre ich eine gesamte Saison an seiner Seite gefahren, dann könnte man einen ausgewogenen Vergleich ziehen."

Den einzigen Vergleich konnte er in Daytona ziehen. "Obwohl er fünf oder sechs Kilo schwerer ist als ich, sind wir ziemlich ähnliche Rundenzeiten gefahren, weil das Auto auf mein Gewicht ausgerichtet war. Ich weiß nicht, ob ich schneller oder langsamer bin. Das ist schwierig zu sagen."


15:04 Uhr

Hamiltons Bolide war beschädigt

In diesem Video erklärt Mercedes-Chefstratege James Vowles die Taktik, die schließlich zum Sieg von Lewis Hamilton in Monza geführt hat. Außerdem gibt der Brite zu, dass durch den Zusammenstoß mit Sebastian Vettel auch der Mercedes des WM-Leaders am Unterboden und Seitenkasten links beschädigt wurde. "Das hat die Balance des Autos nicht dramatisch beeinträchtigt, aber er hat dadurch Performance verloren", so der Brite.


Mercedes: Taktik-Analyse zum Italien-Grand-Prix

James Vowles, Chefstratege bei Mercedes, erklärt in dem Video die schlussendlich siegreiche Taktik der Silberpfeile im Ferrari-Terretorium Weitere Formel-1-Videos


14:48 Uhr

Pirelli lässt Norris testen

Heute und morgen finden in Frankreich Pirelli-Reifentests statt. Ausgeführt werden die Testfahrten diesmal von McLaren, am Steuer sitzt der zukünftige Stammpilot Lando Norris. Getestet werden zum letzten Mal in diesem Jahr Regenreifen, dafür wurde die Strecke in Paul Ricard extra bewässert. Netter Nebeneffekt: Der Brite kann sich bereits auf die Reifen 2019 einstellen und erste Erfahrungen sammeln.

Die weiteren Tests 2018:
20. und 21. September: Ferrari & Mercedes (Paul Ricard - Slicks)
9. und 10. Oktober: Renault (Suzuka- Slicks)
30. Oktober: Sauber (Mexiko-Stadt - Slicks)


14:21 Uhr

Perez: Kein Problem mit Stroll

Sergio Perez wird 2019 voraussichtlich wieder für Racing Point an den Start gehen. Zwar ist das noch nicht offiziell bestätigt, dennoch wünscht sich der Mexikaner eine Bekanntgabe noch vor Singapur. Im kommenden Jahr wird er wohl einen neuen Teamkollegen mit Lance Stroll bekommen. Dessen Vater Lawrence hat das Team in der Sommerpause übernommen - fürchtet er gar keine Bevorzugung seines Garagennachbar?

"Ich denke, dass Lawrence hier herkam, um einen großartigen Platz für seinen Sohn zu finden. Er investiert zugleich viel Geld und möchte, dass das Team erfolgreich ist. Das gilt für beide Fahrer", hält Perez fest. "Ich würde mich nicht wohl fühlen, wenn ich die Leute hier nicht kennen würde. Aber ich weiß, wie konkurrenzfähig das Team ist. Ich kenne Lawrences Pläne, um das Team noch größer zu machen, damit sich sein Investment auszahlt. Daher habe ich keine Probleme damit."

Sergio Perez Lance Stroll Force India Sahara Force India F1 Team F1Williams Williams Martini Racing F1 ~Sergio Perez (Force India) und Lance Stroll (Williams) ~

13:46 Uhr

Lewis Hilfiger

Was macht ein Formel-1-Pilot am Montag nach einem siegreichen Rennen? Er fliegt mal eben nach Schanghai, um dort mit Modelegende Tommy Hilfiger seine eigene Kollektion auf dem Laufsteg zu präsentieren. Lewis Hamilton war sichtlich stolz und meinte danach nur: "Das war total verrückt!"

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelles Top-Video

Vergleich: Formel-1-Design 2018 vs. Vision 2021
Vergleich: Formel-1-Design 2018 vs. Vision 2021

Ross Brawn hat die Vision 2021 für die Formel 1 präsentiert, und wir zeigen nun, wie die Autos in Zukunft aussehen sollen.

Aktuelle Formel-1-Videos

Startaufstellung: GP Singapur 2018
Startaufstellung: GP Singapur 2018

Vergleich: Formel-1-Design 2018 vs. Vision 2021
Vergleich: Formel-1-Design 2018 vs. Vision 2021

Pierre Gasly:
Pierre Gasly: "Die letzten Monate waren verrückt!"

Carlos Sainz blickt auf den Singapur-GP voraus
Carlos Sainz blickt auf den Singapur-GP voraus

Ferrari: Singapur-Vorschau mit Kimi Räikkönen
Ferrari: Singapur-Vorschau mit Kimi Räikkönen

Aktuelle Bildergalerien

Formel-1-Motorhomes 2018
Formel-1-Motorhomes 2018

GP Singapur: Fahrernoten der Redaktion
GP Singapur: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Singapur, Sonntag
Grand Prix von Singapur, Sonntag

Grand Prix von Singapur, Girls
Grand Prix von Singapur, Girls

Grand Prix von Singapur, Samstag
Grand Prix von Singapur, Samstag

Grand Prix von Singapur, Samstag
Grand Prix von Singapur, Samstag

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
KFZ-Mechaniker/in
KFZ-Mechaniker/in

Das sind Deine Aufgaben:     Montage von Abgasanlagen, Ladeluftkühlern, Ansaugsystemen     Effizenzkontrolle auf dem hauseigenen Prüfstand ...