powered by Motorsport.com

GP Bahrain

Formel 1 Bahrain 2020: Der Rennsonntag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Heftiger Unfall von Romain Grosjean +++ Haas in zwei Teile zerrissen +++ Außer Verbrennungen keine größeren Verletzungen +++

21:32 Uhr

Horner: Vor fünf Jahren hätte er nicht überlebt

Der Red-Bull-Teamchef findet klare Worte zum Grosjean-Crash und erklärt: "Vor fünf Jahren hätte ein Fahrer so einen Unfall nicht überlebt. Vorwärts in eine Leitplanke einzuschlagen, durchzubrechen, in Flammen aufzugehen und dann aus dem Auto zu springen, das ist unglaublich." Sein Lob gelte daher der FIA und der Arbeit, die "über die vergangenen 25, 30 Jahre" geleistet wurde.

11:55 Uhr

Raceday!

Einen schönen ersten Advent und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unseres Formel-1-Livetickers! Der Große Preis von Bahrain steht auf dem Plan. Los geht es in der Wüste um 15:10 Uhr, und wir wollen dich hier im Ticker angemessen auf das Rennen einstimmen. Ruben Zimmermann sitzt auch an diesem Sonntag wieder an der Tastatur, und für Fragen, Kritik und Anregungen stehen dir wie immer unser Kontaktformular und unser Twitter-Hashtag #FragMST zur Verfügung. Und damit steigen wir auch direkt ein in diesen Renntag!


12:00 Uhr

Wolff: Angleichung der Autos wäre eine "Beleidigung"

In der Formel 1 wird aktuell darüber diskutiert, die Motorenentwicklung 2022 einzufrieren. Mercedes ist für diesen Plan. Doch was passiert, wenn ein Hersteller zu dem Zeitpunkt einen Rückstand hat, wenn der "Freeze" kommt? Während andere Personen in diesem Zusammenhang eine Balance of Performance, also eine künstliche Angleichung der Autos, ins Spiel gebracht haben, lehnt Mercedes diese klar ab.

"Wir hatten in der Vergangenheit ein Tokensystem", erinnert Toto Wolff an die ersten Jahre der Hybridära. Dieses habe man abgeschafft, damit gewisse Hersteller aufholen können. Daher sei es eine "Beleidigung", jetzt wieder über eine BoP zu diskutieren. Zudem sei es eine "Demütigung" für die entsprechenden Hersteller, so eine Hilfe in Anspruch nehmen zu müssen.


12:06 Uhr

Wolff warnt und erinnert an DTM

Der Mercedes-Teamchef nennt zudem ein konkretes Beispiel, warum eine Balance of Performance seiner Meinung nach der Anfang vom Ende der Formel 1 wäre. "Ich habe das in der DTM erlebt, als Performance-Gewichte eingeführt haben", verrät der Österreicher. Damals seien die Gewichte dann in der gesamten Jahr das dominierende Thema gewesen.

"Nach dem Qualifying haben wir nur gehört: 'Naja, ich hätte auf Pole gestanden, wenn ich nicht fünf Kilo extra am Auto gehabt hätte.' In den DTM-Saisons war das das einzige Thema. Die Formel 1 sollte sich ganz, ganz weit von so etwas entfernt halten. Sonst enden wir bei den GTs, wo man eine Power-Unit nur zu dem Zweck baut, das System zu manipulieren", warnt er.


12:10 Uhr

Der Bahrain-GP in der Übersicht

Session-Live-Ticker

Startaufstellung

Wetterbericht

TV-Übersicht


12:21 Uhr

Reifen fürs Rennen

Bereits gestern haben wir darüber gesprochen, dass der Sieg in Bahrain heute über die Reifen führen könnte. Hier gibt es die Übersicht, wer noch welche Pneus zur Verfügung hat. Zur Erinnerung: Laut Toto Wolff ist Medium-Hard-Hard die schnellste Strategie. Das geht bei Mercedes aber nicht, weil die nur noch einen harten Reifen pro Fahrer haben - anders als zum Beispiel Verstappen. Laut Pirelli ist die Variante Medium-Soft-Soft aber ohnehin schneller. Schauen wir mal, was am Ende stimmt.


12:38 Uhr

Schumacher auf Titelkurs

Ein kleiner Blick in die Formel 2, wo das heutige Sprintrennen bereits gefahren wurde. Mick Schumacher ist dort zwar nur Siebter gewonnen. Weil sein Titelrivale Callum Ilott die Punkte nach einem Unfall und einer Strafe allerdings verpasst hat, konnte Schumacher seinen Vorsprung in der Meisterschaft wieder auf 14 Zähler ausbauen. Nächste Woche steht an gleicher Stelle in Bahrain dann das große Saisonfinale an!


12:54 Uhr

Die schnellste Strategie

Eben haben wir schon darüber gesprochen, jetzt gibt es das ganze auch noch einmal visualisiert von Pirelli. Am schnellsten Soll es laut den Italienern heute mit Medium-Soft-Soft gehen, Medien-Soft-Medium wäre auf dem Papier etwas langsamer. Ebenfalls möglich wäre ein Einstopper auf Medium-Hard. Zur Erinnerung: Die Top 10 starten nachher einheitlich auf Medium, dahinter haben alle freie Reifenwahl.


13:03 Uhr

#FragMST

Ein Leser hat eine Frage zum Großen Preis von Singapur, der 2021 in den Kalender zurückkehren soll. Er möchte von uns wissen: "Wie wahrscheinlich ist es, dass die Dreifach-Schikane 'Singapore Sling' wieder eingeführt wird? Das neue Layout ist so unspektakulär." Das wird leider nicht passieren, weil das alte Layout zu viele Unfälle produziert hat. Deswegen wird es auch 2021 und in den kommenden Jahren bei der neuen Variante bleiben.


13:24 Uhr

Aus dem aktuellen Fahrerfeld ...

... haben übrigens nur Sebastian Vettel und Lewis Hamilton bereits in Bahrain gewonnen. Hamilton siegte dreimal in der Wüste, Vettel ist mit vier Erfolgen sogar Rekordsieger in Sachir. Zwischen 2012 und 2019 teilten die beiden zudem fast alle Siege in Bahrain unter sich auf. Einzige Ausnahme: 2016 triumphierte einmal der spätere Weltmeister Nico Rosberg. Setzt Hamilton diese Serie heute fort oder sehen wir einen neuen Sieger?


13:33 Uhr

Hamilton: Man bringt die Reifen um

Der Weltmeister erklärt vor dem Rennen noch einmal, was den Kurs in Bahrain so herausfordernd macht. Durch den aggressiven Asphalt gehe es vor allem darum, die Reifen am Leben zu halten. Es sei unglaublich schwierig, die Temperaturen in den Pneus niedrig zu halten. Deswegen sei es im Rennen zunächst einmal das Ziel, vom Medium so schnell wie möglich auf den harten Reifen zu wechseln. Er glaubt, dass es sogar ein Dreistopprennen werden könnte.


13:43 Uhr

Albon träumt vom Podium

Startplatz vier heute für ihn, da ist das Podium gar nicht so weit weg. Deswegen erklärt der Red-Bull-Pilot vor dem Rennen auch, dass das Treppchen sein Ziel sei. Er brauche einen guten Start und wolle dann sehen, was geht. Klar ist aber auch, dass er wahrscheinlich darauf hoffen muss, dass einer der Top 3 vorne Probleme bekommt. Denn im Normalfall kann er die Pace von Mercedes und seinem Teamkollegen nicht mitgehen.


13:54 Uhr

Keiner will die Softs

Ab P11 haben alle freie Reifenwahl. Aber ist diese "Wahl" wirklich so groß? Die meisten Fahrer erklären vor dem Start nämlich, dass der Soft keine echte Option sei, weil er zu schnell kaputtgehe. Bliebe also höchstens der harte Reifen, um "etwas anderes" zu versuchen. Aber warten wir mal ab. Mich würde es nicht überraschen, wenn wir im Laufe des Rennens trotzdem den ein oder anderen Fahrer auf Soft sehen. Laut Pirelli ist das ja durchaus möglich.


14:03 Uhr

Russell hofft auf Punkte

Der Williams-Pilot kommt von P14 und spricht von einer "guten Möglichkeit", heute Punkte mitzunehmen. Er weiß aber auch, dass man dafür Glück und etwas "Chaos" brauchen wird. Denn die Pace des Autos sei nicht gut genug, um aus eigener Kraft in die Top 10 zu fahren. Die eigentlichen Gegner seien Alfa Romeo und Haas. Die konnte Russell im Qualifying schon einmal hinter sich lassen. Mal schauen, ob das Glück heute auf seiner Seite ist.


14:15 Uhr

Abiteboul: Gute Ausgangslage, aber ...

Der Renault-Teamchef sieht für das Rennen mit P6 und P7 eine gute Ausgangslage. Man starte zudem auf den richtigen Reifen und sei auch bei der Strategie gut aufgestellt. Gleichzeitig erinnert er bei 'Sky' aber auch an das Rennen in Istanbul. Da habe man ebenfalls eine gute Ausgangslage gehabt, aber "nach ein paar Sekunden" sei alles vorbei gewesen. Bleibt ihm zu wünschen, dass sich seine beiden Piloten nicht wieder in Kurve 1 berühren ...


14:30 Uhr

Boxengasse öffnet

Die Boxengasse öffnet, zehn Minuten haben die Piloten jetzt Zeit, um in die Startaufstellung zu fahren. Dass das nicht immer problemlos klappt, das haben wir zuletzt in Istanbul gesehen, als Giovinazzi und Russell jeweils bereits vor dem Start gecrasht sind. Da waren die Bedingungen natürlich aber auch viel schwieriger als heute. Wir gehen mal davon aus, dass es alle 20 Fahrer ins Grid schaffen,


14:42 Uhr

Jetzt Session-Ticker öffnen!

Das hat schon einmal geklappt, alle 20 Fahrer sind im Grid angekommen. An dieser Stelle gibt es schnell noch den Hinweis, jetzt parallel unseren Session-Ticker mit Christian Nimmervoll zu öffnen. Dort gibt es gleich die komplette Berichterstattung zum Rennen, hier konzentrieren wir uns auf die wichtigsten Infos, Bilder und Stimmen. Wie immer.

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt