powered by Motorsport.com

Paddock live

Formel 1 Bahrain 2020: Der Freitag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Ferrari strukturiert weiter um +++ George Russell fährt Bestzeit in FT1 und FT2 +++ Grosjean spricht nach seinem Unfall in Bahrain +++

15:38 Uhr

Zeiten purzeln

Jetzt ist Russell wieder vorne, eine 54.5 für ihn. Wenn sich der Trend fortsetzt, denn sehen wir hier im Qualifying sogar 53er-Zeiten. Dahinter liegen aktuell Verstappen, Albon und Bottas. Scheint also mal wieder ein Kampf zwischen Mercedes und Red Bull zu werden. Vettel und Leclerc liegen auf P8 und P10. Das wäre für Ferrari angesichts der Umstände fast schon ein positives Ergebnis.


15:31 Uhr

Erste 54er-Zeit

Verstappen knackt mit einer 54.8 als erster Fahrer die Marke. Derweil schiebt sich Kwjat mit einer 55.0 auf P3 hinter Russell. Dass der AlphaTauri hier so schnell unterwegs ist, das können wir (bei allem Respekt) als weiteres Zeichen dafür werten, dass die Topteams hier durchaus noch etwas Luft nach oben haben dürften. Ganz hinten hat sich Fittipaldi im Duell der Rookies vor Aitken geschoben.


15:24 Uhr

Bestzeit Russell

Na schau mal an, jetzt schiebt sich der Brite erstmals an die Spitze! 55.0 für ihn. Das Ende der Fahnenstange dürfte damit aber noch nicht erreicht sein, denn jetzt gehen auch zahlreiche andere Piloten auf ihren nächsten Versuch auf die Strecke. Zählt also (noch) nicht viel, aber fürs Selbstvertrauen sicher nicht schlecht, seinen Namen ganz oben auf der Zeitenliste zu sehen.


15:12 Uhr

Problem mit dem Spiegel

Bei Gasly gab es ein Problem mit dem Spiegel, da war etwas gebrochen. Der AlphaTauri-Pilot hat es aber zurück an die Box geschafft, ohne dass der Spiegel weggeflogen ist. Er musste dafür zwar einhändig fahren, aber lieber so, bevor der Spiegel komplett abbricht und möglicherweise zum Geschoss für einen dahinter fahrenden Piloten wird. Aktuell sind alle 20 Fahrer an der Box.


15:08 Uhr

Neulinge ganz hinten

Russell liegt nach den ersten Runden auf P7, die beiden Formel-1-Neulinge Aitken und Fittipaldi auf P19 und P20. Das kommt natürlich nicht überraschend, denn a) sind beide noch nie einen Grand Prix gefahren und b) sitzen sie zu allem Überfluss auch noch in den beiden schlechtesten Autos im Feld. Mal schauen, was da noch kommt - auch von Russell natürlich! Leclerc hatte derweil einen kleinen Ausritt durchs Kiesbett.


14:53 Uhr

Bottas ohne DAS

Die beiden Mercedes-Piloten fahren in FT1 mit leicht unterschiedlichen Autos. Bei Bottas verzichtet man heute auf DAS, Russell benutzt es dagegen, um sich an das für ihn neue System zu gewöhnen. Der Brite hat jetzt auch seine erste Rundenzeit gesetzt, wirklich repräsentativ ist diese aber noch nicht. Derweil schraubt Bottas die Bestzeit auf weichen Reifen auf 55.1 nach unten. Nach nicht einmal 25 Minuten sind wir also fast schon bei 54er-Zeiten angekommen.


14:48 Uhr

Spezialdesign

Nicht wundern, wenn du an diesem Wochenende einen bläulichen Helm in einem Ferrari siehst. Das ist Sebastian Vettel, der wieder einmal mit einem speziellen Design fährt - welches ich persönlich übrigens sehr gelungen finde!


14:40 Uhr

Erste Zeit

Die bislang einzige Zeit hat Sainz gesetzt. Der McLaren-Pilot ist aus dem Stand gleich einmal eine 56.6 gefahren. Schon mal ein ordentlicher Anfang, der definitiv dafür spricht, dass wir hier mindestens die angekündigten 54er-Zeiten sehen werden. Russell war noch nicht auf der Strecke, er macht sich gerade bereit für seine erste Installationsrunde.


14:35 Uhr

Alles anders als vergangene Woche ...

Gefahren wird zwar auch diese Woche in Bahrain. Trotzdem ist gefühlt fast alles anders. Das Layout hat sich geändert, wir haben mit Aitken und Fittipaldi zwei Debütanten dabei, Russell ersetzt Hamilton, und auch FT1 ist wichtiger als in der Vorwoche. Denn während das erste Training damals noch am Tag stattfand, geht in Bahrain jetzt schon die Sonne unter. FT1 ist damit viel repräsentativer als vor einer Woche.


14:28 Uhr

FT1 steht an

In wenigen Minuten beginnt das erste Training an diesem Wochenende in Bahrain. Für dich ist das wie immer der Zeitpunkt, parallel unseren Session-Ticker mit Christian Nimmervoll zu öffnen. Dort gibt es die komplette Berichterstattung zum Training, hier konzentrieren wir uns auf die wichtigsten Infos, Bilder und weitere News aus dem Paddock.


14:23 Uhr

Ferrari strukturiert weiter um

Die Umbaumaßnahmen bei der Scuderia gehen weiter. Heute hat man verkündet, dass Simone Resta, bislang Hauptverantwortlicher für das Chassis, das Team verlassen wird. Er wechselt zu Haas, seine Aufgaben wird Enrico Cardile, Chef der neuen Performance-Division von Ferrari, übernehmen. Teamchef Mattia Binotto dankt Resta und spricht von einem "weiteren Schritt" in der Evolution der Technikabteilung der Scuderia.


14:17 Uhr

Steiner: Wir wären bereit für Grosjean

Der Haas-Teamchef hat eben bei 'Sky' ein Interview gegeben und unter anderem über ein mögliches Grosjean-Comeback in Abu Dhabi gesprochen. Er stellt klar, dass das komplett am Franzosen selbst liege. Wenn er fahren könne und wolle, dann sei das Team bereit. Man wolle sich aber in keinster Weise in diese Entscheidung einmischen. Man überlässt es komplett Grosjean selbst.


14:11 Uhr

Heftige Bodenwellen

Eben in der Formel 2 konnte man außerdem schon sehen, dass der neue Streckenabschnitt verdammt "bumpy" ist. Es gibt mehrere Bodenwellen, sodass die Fahrer ziemlich durchgeschüttelt werden. Das sah in der Formel 2 bereits unangenehm aus und dürfte in der Königsklasse noch heftiger werden. Würde uns jedenfalls nicht überraschen, wenn wir gleich einige Funksprüche in diese Richtung hören.


13:58 Uhr

Richtwert aus der Formel 2

Wir alle fragen uns, wie schnell es in der Formel 1 an diesem Wochenende wird. Eben hat die Formel 2 ihr Training absolviert und somit einen gewissen Richtwert für das neue Layout vorgegeben. Die Bestzeit ging in 1:03.2 Minuten an Yuki Tsunoda. Damit könnte die Schätzung der Teams, dass wir an der Spitze Zeiten von weniger als 55 Sekunden sehen könnten, durchaus hinkommen.

Zum Vergleich: Auf der "alten" Strecke war die Formel 1 im Qualifying in der Vorwoche gut 14 Sekunden schneller als die Formel 2.


13:45 Uhr

Russell ist bereit

An diesen Anblick werden wir uns am Wochenende erst noch gewöhnen müssen. George Russell ist bereit für FT1, das in 45 Minuten beginnt. Aber was ist für den Briten bei seinem Mercedes-Debüt drin? Seine Rivalen trauen ihm teilweise sogar den Sieg zu ...


13:37 Uhr

Vettel: Ziel sind "ein paar Punkte"

Nach dem schwierigen Rennen am vergangenen Wochenende erwartet Sebastian Vettel auch auf dem neuen Layout keine Ferrari-Wunder. "Ist natürlich noch mehr von der Motorleistung abhängig", erklärt er im Hinblick auf die Streckenführung und ergänzt: "Deswegen wird's für uns kein einfaches Rennen."

Denn dem Ferrari SF1000 fehlt es in diesem Jahr (unter anderem) an Power. "Aber wir probieren trotzdem unser Bestes und schauen, was dann rausspringt. Das Ziel ist, ein paar Punkte mitzunehmen. Wie viele es dann werden, werden wir sehen", so Vettel. In der Vorwoche war es lediglich ein magerer Zähler für das Team.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter