powered by Motorsport.com

FIA Reglement: Maximal 20 Rennen pro Jahr erlaubt

Im Sportlichen Reglement schreibt die FIA von maximal 20 Rennen pro Jahr - Wird für 2016 doch noch ein Grand Prix aus dem Kalender gestrichen?

(Motorsport-Total.com) - Die Formel-1-Saison 2016 wird mit 21 Rennen die längste der Geschichte sein. Im Vergleich zur aktuellen Saison wird Deutschland ein Comeback feiern und Aserbaidschan die Premiere. Da laut dem Kalenderentwurf der FIA kein Rennen wegfällt, erhöht sich die Anzahl von 19 auf 21. Doch nun stiftet der Automobilweltverband Verwirrung.

Start

Im Sportlichen Reglement der FIA sind maximal 20 Rennen pro Saison erlaubt Zoom

Im heute veröffentlichen Sportlichen Reglement für 2016 heißt es in Artikel 5.4: "Die maximale Anzahl der Rennen beträgt 20, die Mindestzahl ist acht." Das heißt, dass im Kalenderentwurf für 2016 ein Rennen zu viel ist. In den vergangenen Monaten gab es viele Spekulationen über die Traditionsrennen in Monza und Silverstone. Die Bezahlung der Antrittsgebühr an Bernie Ecclestone ist der Knackpunkt.

In Artikel 5.5 heißt es weiter: "Der endgültige Kalender wird von der FIA in jedem Jahr vor dem 1. Januar veröffentlicht." Es ist also nicht ausgeschlossen, dass es noch Veränderungen geben wird. Trotzdem kann es auch bei 21 Grands Prix bleiben, denn zusätzliche Rennen werden von Promoter Ecclestone an die Teams bezahlt. Also für jedes weitere Rennen über den festgesetzten 20 gibt es zusätzliches Geld für die Rennställe.