powered by Motorsport.com

Bottas zuversichtlich: WM-Chancen sind intakt

Valtteri Bottas glaubt weiter an seine WM-Chance und sieht Baku als eines seiner besten Rennen an - Zweckoptimismus oder berechtigte Hoffnung?

(Motorsport-Total.com) - In seiner ersten Formel-1-Saison im Werksteam von Mercedes steht Valtteri Bottas bislang subjektiv überwiegend im Schatten von Lewis Hamilton. Die Highlights setzte - vom starken Sieg in Russland einmal abgesehen - bislang der etablierte Brite. Doch die Zahlen zeichnen ein deutlich engeres Bild: Im Qualifying-Duell liegt Bottas nur mit 3:5, in der Weltmeisterschaft lediglich mit 28 Punkten hinter seinem Teamkollegen. Das Defizit zu Sebastian Vettel, dem noch eine FIA-Strafe droht, beläuft sich momentan auf 42 Punkte.

Valtteri Bottas

Valtteri Bottas: Am Ende der lachende Dritte im WM-Kampf? Zoom

So überrascht es nicht, dass Bottas seine Chancen auf den WM-Titel nach acht Rennen weitgehend intakt sieht: "Natürlich. Wir sind noch nicht einmal bei der Halbzeit. Es liegen noch so viele Punkte herum und Baku hat gezeigt, dass Rennen manchmal anders verlaufen als gedacht." Trotz des Malheurs mit Kimi Räikkönen in der ersten Runde ist er mit seiner Leistung beim Großen Preis von Aserbaidschan sehr zufrieden. "Danach war es definitiv eines meiner besten Rennen", freut er sich über den zweiten Platz.

Und so glaubt er weiter an seine Chance, im Schatten des Großkampfs zwischen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton aus diesem Profit zu schlagen: "Es ist noch so ein weiter Weg. Hier ist noch nichts gewonnen oder verloren." Lewis Hamilton lobte Bottas bereits über den grünen Klee und hofft auf eine Verbleib des Schützlings von Toto Wolff im Team. "Schön, so etwas von einem Teamkollegen zu hören", kommentiert er diese Worte.


Fotostrecke: GP Aserbaidschan, Highlights 2017

Ob es dazu tatsächlich kommen wird, steht aber noch immer nicht fest. Bottas' Vertrag gilt nur für ein Jahr. Ob die Aufholjagd in Baku etwas verändert hat? Mit den Worten "Ich habe nach diesem Rennen noch nichts unterschrieben" sorgt der 27-Jährige für heitere Stimmung. "Wie Toto schon sagte, gibt es keinerlei Eile. Es ist noch zu früh, aber ich fühle auch keinerlei Panik oder ähnliches. Für mich ist das okay. Ich bin schon öfters in dieser Situation gewesen. Nichts ist sicher bis August/September."

Nichtsdestotrotz ist jedes Rennen für Valtteri Bottas in dieser Saison ein Bewerbungsschreiben, das weiß er auch selbst: "Natürlich will man immer gute Rennen abliefern, sein Können zeigen und eine Leistung erbringen, die ein Fahrer in einem solchen Team bringen sollte. Und ich hoffe, dass Baku ein gutes Beispiel dafür ist. Wir haben uns gemeinsam als Team zurückgekämpft." Die nächste Gelegenheit bietet sich auf dem Red Bull Ring, wo er 2014 schon einmal im Williams aus der ersten Reihe gestartet ist. (Valtteri Bottas in unserer Formel-1-Datenbank)