powered by Motorsport.com
  • 28.09.2022 · 17:57

  • von Adrian Padeanu, Übersetzung: Manuel Lehbrink

So könnte der Porsche Boxster EV (2025) einmal aussehen

Porsche hat angekündigt, dass der nächste Boxster ausschließlich als Elektroauto verkauft werden soll - Ein neues Rendering zeigt ihn auf Mission R-Basis

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Die ultimative Inkarnation des 718 soll Boxster Spyder RS heißen und wird die bisher härteste Version sein. Was danach kommt? Ein ganz anderes Auto. Denn die Zuffenhausener haben bereits angekündigt, dass ihr kleinerer Sportwagen in Zukunft rein elektrisch sein wird. Damit verfolgt Porsche eine andere Strategie als beim 911, der zunächst als Hybridfahrzeug weitergeführt wird, bevor er nach 2030 seinen Verbrennungsmotor dann doch verliert.

Porsche Boxster EV 2025 (Inoffizielles Rendering)

Porsche Boxster EV 2025 (Inoffizielles Rendering) Zoom

Um die eigenen EV-Ambitionen im kollektiven Gedächtnis zu manifestieren, stellte Porsche vor etwa einem Jahr das Mission R-Konzept vor. Dabei handelte es sich um einen vollelektrischen Rennwagen mit aggressiver Aerodynamik und fast 1.000 PS.

Der spätere Boxster (jetzt Porsche Boxster Gebrauchtwagen kaufen) EV wird nicht so dramatisch sein, aber einige der Styling-Elemente dürften auf das Straßenmodell abfärben. Ein neues Rendering unserer Kollegen von Motor.es versucht, die Zukunft des Modells vorherzusagen, indem man die DNA des Konzepts an ein zahmeres, straßenzugelassenes Auto adaptiert.

Proportionen werden sich dank Verbrenner-Aus verändern

Und weil aller guten Dinge zwei sind, arbeitet Porsche auch an einem neuen Cayman mit festem Metalldach, der dem Mission R dann noch näher kommen soll. Das Konzept vom letzten Jahr basierte übrigens auf dem aktuellen Cayman GT4 Clubsport.

Die tatsächliche Serienversion wird auf einer Adaption der gemeinsam mit Audi entwickelten Premium Platform Electric (PPE) fahren, was bedeutet, dass sich einige der Proportionen ändern werden, nachdem die alten Verbrenner-Knochen verschwunden sind.


Fotostrecke: So könnte der Porsche Boxster EV (2025) einmal aussehen

Porsche behauptet, dass das elektrische 718-Duo das Mittelmotor-Layout der benzinbetriebenen Modelle beibehalten wird, indem das Batteriepaket zwischen den Achsen installiert wird. Dadurch erhalten die sportlichen Elektroautos einen niedrigeren Schwerpunkt und eine optimierte Gewichtsverteilung, was das Handling weiter verbessern könnte.

Apropos: Der allradgetriebene Mission R mit seinen beiden Motoren brachte gerade einmal 1.500 Kilogramm auf die Waage. Das ist ein beeindruckend niedriges Leergewicht, wenn man bedenkt, dass der Cayman GT4 RS nur 85 kg leichter ist.

Neuigkeiten, Neuigkeiten, Neuigkeiten:

Porsche plant angeblich Elektro-Panamera und Taycan-Nachfolger
Porsche 911 GT3 RS debütiert mit DRS-System und mehr Leistung

Es ist zwar völlig in Ordnung, skeptisch zu sein, was die Aussichten eines elektrischen Sportwagens angeht, aber wenn es einen Autohersteller gibt, der das schaffen kann, dann ist es sicherlich Porsche. Mit dem Taycan hat das Unternehmen bewiesen, dass auch ein ziemlich großes und schweres Fahrzeug Enthusiasten ansprechen kann und gleichzeitig den praktischen Nutzen eines viertürigen Modells bietet.

Bevor der 718 elektrisch angetrieben wird, wird der Macan irgendwann im nächsten Jahr dasselbe tun und für eine kurze Zeit friedlich mit dem Verbrenner koexistieren. Später in diesem Jahrzehnt wird ein großes SUV, das in Leipzig gebaut wird, die Elektroauto-Palette ergänzen.

Quelle: Motor.es

Neueste Kommentare

Anzeige

Folge uns auf Twitter