powered by Motorsport.com
  • 06.07.2022 · 14:34

  • von Stefan Wagner

Offiziell: Der Ford Bronco kommt nach Deutschland

Ford bringt den Bronco endlich auch in Europa ganz offiziell auf den Markt: 2023 ist es soweit - Die Stückzahl wird allerdings begrenzt

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Gemunkelt und gehofft hatten die Fans ja schon länger, jetzt ist es offiziell: Der Ford Bronco (jetzt Ford Bronco Gebrauchtwagen kaufen) kommt erstmals nach Europa. Viele Details zum Launch seiner Offroad-Ikone auf dem alten Kontinent hat das Blaue Oval aber leider noch nicht parat.

Ford Bronco (2021)

2021 Ford Bronco Zoom

In der heute morgen verschickten Pressemitteilung heißt es lediglich: "Eine wahre Offroad-Ikone macht sich bereit für den Sprung über den Atlantik.

Ford bietet den legendären Bronco ab Ende 2023 in begrenzter Stückzahl erstmals auch in Europa an: Die jüngste Generation des extrem geländegängigen Allradlers wird ausschließlich als Viertürer und ausschließlich als Linkslenker-Version in ausgewählten europäischen Märkten verfügbar sein - darunter auch in Deutschland."

Genaue Stückzahl noch unbekannt

Hervorragende Nachrichten also für alle deutschen Freunde des lifestyligen Gelände-Viechs. Was genau mit "begrenzter Stückzahl" gemeint ist, verrät Ford noch nicht. Gut möglich, dass man erst einmal testen möchte, wie hoch denn die Nachfrage in Europa wirklich ist. Vermutlich spielt auch der Flottenverbrauch eine Rolle, denn der Bronco ist ausschließlich mit ziemlich kräftigen Benzinmotoren zu haben.


Fotostrecke: Offiziell: Der Ford Bronco kommt nach Deutschland

Apropos: Zu den möglichen Antrieben für den hiesigen Markt gibt es noch keine Auskunft. Aktuell baut Ford einen 2,3-Liter-EcoBoost-Vierzylinder mit 304 PS sowie einen 2,7-Liter-EcoBoost-Biturbo-V6 mit 335 PS in seinen Jeep-Wrangler-Gegner. Dazu gibt es seit Kurzem den Bronco Raptor mit 3,0-Liter-Biturbo-V6 und 424 PS.

Wir würden als Motorisierung für den europäischen Markt auf den den 2,7-Liter-V6 setzen, womöglich auch auf den Vierzylinder. Den gibt es in den USA auch mit manuellem 7-Gang-Getriebe. Eine 10-Gang-Automatik ist aber bei so gut wie allem Broncos obligatorisch. Dass der fuchsteufelswilde Raptor den Weg über den großen Teich findet, ist mehr als unwahrscheinlich. Zumindest, solange Ford die Stückzahlen in engen Grenzen hält.

Markstart des Ranger verzögert Bronco-Ankunft

Ein kleiner Wermutstropfen ist natürlich auch der Marktstart, der erst in gut eineinhalb Jahren erfolgen soll. Eine Mitschuld dürfte hier die für Ende 2022 geplante Markteinführung des neuen Ranger tragen. Dem würde man durch einen früheren Bronco-Start aus Marketing-Sicht sicher einiges an Momentum klauen.

Am Ende zählt aber, dass die Marken-Ikone überhaupt zu uns kommt, wenn auch nur als größerer Viertürer. Sollte der Preis stimmen, wird Ford die "begrenzte Stückzahl" des Bronco (als Konkurrent sieht man neben dem Wrangler auch den Land Rover Defender) wohl in Windeseile abverkauft haben.

Welche Motorisierungen und Ausstattungslevel wünschen Sie sich für den ersten offiziell in Europa erhältlichen Bronco? Sagen Sie es uns, in den Kommentaren unter diesem Artikel.

Neueste Kommentare

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen