powered by Motorsport.com
  • 06.07.2022 · 12:05

  • von Manuel Lehbrink

Mazda enthüllt Details zum neuen 3,3-Liter-Sechszylinder-Diesel

Mazda enthüllt erstmals genaue Details zu dem neuen 3,3 Liter großen Reihensechszylinder-Diesel, der den CX-60 in zwei Leistungsstufen antreibt

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Einige Automobilhersteller haben schon immer ihren eigenen Weg verfolgt und dabei oft die allgemeinen Markttrends ignoriert. Ein aktuelles Beispiel dafür ist Mazda. Denn man will nicht nur den Wankelmotor als Range Extender für Elektroautos zurückbringen. Auch der Diesel erhält bei dem Hersteller gerade so etwas wie einen zweiten Frühling. In Europa. Wo eigentlich die gesamte Branche in Richtung Elektrifizierung blickt ...

Mazda CX-60 e-Skyactiv D

Mazda CX-60 e-Skyactiv D Zoom

Mazda will den Diesel also noch nicht beerdigen. Und stellt einen neuen Selbstzünder vor. Bei dem neuen Motor handelt es sich um einen 3,3-Liter-Reihensechszylinder, der heutzutage sicherlich nicht mehr sehr verbreitet ist, aber laut Hersteller eine große Effizienz verspricht und im Mazda CX-60 (jetzt Mazda CX-60 Gebrauchtwagen kaufen) in zwei Leistungsstufen angeboten wird. Die neue Antriebsvariante mit serienmäßiger Achtstufen-Automatik wird ab Januar 2023 ausgeliefert.

Dieser neue Mazda CX-60 e-Skyactiv D mit dem ersten e-Skyactiv D-Motor der japanischen Marke wird den CX-60 PHEV ergänzen. Nach Angaben der Marke handelt es sich um einen der saubersten Dieselmotoren der Welt, der alle künftigen Emissionsvorschriften erfüllen soll. Auch Euro 7.

"Right-Sizing"-Philosophie beim neuen Sechszylinder

Der 3.283-ccm-Block ist längs eingebaut und wiegt ähnlich viel wie der 2,2-Liter-Skyactiv-D-Vierzylinder von Mazda, der beispielsweise im aktuellen CX-5 zum Einsatz kommt. Der Sechszylinder wurde nach der Philosophie des "Right Sizing" entwickelt, die auf einen möglichst angemessenen und sinnvollen Hubraum abzielt. Die Marke behauptet, dass er als Reihensechszylinder kultivierter, geschmeidiger und ausgewogener ist.


Fotostrecke: Mazda enthüllt Details zum neuen 3,3-Liter-Sechszylinder-Diesel

Der neue Motor verfügt über eine Common-Rail-Direkteinspritzung, eine neue Verbrennungstechnologie namens DCPCI (Distribution-Controlled Partially Premixed Compression Ignition) und ist mit dem 48-Volt-Hybrid-Boost-System von Mazda gekoppelt. Der Wirkungsgrad soll bei 40 Prozent liegen.

Er wird zunächst in einer 200 PS starken Version mit Hinterradantrieb und einer 254 PS starken Version mit Allradantrieb (Mazda i-Activ AWD) angeboten. Die Einstiegsversion verbraucht nach Angaben der Marke im WLTP-Zyklus nur 4,9 l/100km. Die stärkere Variante soll auf 5,3 l/100km.

Motoren kommen auch in den Mazda CX-80

Doch damit noch nicht genug. Das Verbrenner-Angebot wird auch noch zu einem späteren Zeitpunkt mit einem ebenfalls neuen 3,0-Liter e-Skyactiv X Reihensechszylinder-Benziner mit SPCCI Kompressionszündung ergänzt. Hier warten wir noch auf die genauen Details.

Und die Motoren werden in weiteren Modellen zum Einsatz kommen. Beispielsweise im Mazda CX-80. Dieses neue Fahrzeug will der Hersteller später im Jahr 2023 als ein weiteres neues SUV-Modell auf der gleichen technischen Basis einführen. Es ist noch einmal größer als der CX-60 und verfügt über drei Sitzreihen und sieben Sitzplätze. Mehr ist allerdings noch nicht bekannt.

Neueste Kommentare