powered by Motorsport.com
  • 12.12.2006 · 13:59

Cargraphic-Porsche-Turbo: Räderwerk

Dass die Pfälzer Michael und Thomas Schnarr nicht nur im Leichtmetall-Räderbusiness top sind, bewies ihr Turbo-Porsche beim Tuner-GP.

(Motorsport-Total.com/autogericke.de) - Seit 1998 ist der im April 1985 gegründete Kfz-Betrieb der Schnarrs in Kooperation mit einer namhaften deutschen Gießerei auch Hersteller von sportlichen Leichtmetall-Rädern.

Cargraphic-Porsche-Turbo

Der Cargraphic-Porsche-Turbo: Spielzeug mit weißer Weste

Ihr Cargraphic-Programm ist nicht nur auf Porsche spezialisiert, sondern bietet auch dreiteilige Räder für andere Sportwagen wie Ferrari, Lamborghini, Aston Martin, Bentley, Jaguar oder den SL von Mercedes-Benz an. Dass in der Pfalz die Leichtmetallräder-Produktion seit den ersten Anfängen von BBS und ATS fröhliche Urständ feiert, ist hinlänglich bekannt.#w1#

Dass man sich gleichzeitig motorsportlich engagiert, gehört zum guten Ton. Dass man aber auch als Tuner erfolgreich auftreten kann - und wie - demonstrierte Cargraphic bei den Tuner-Grand-Prix 2005 und 2006 in Hockenheim. Der von den Landauern vorbereitete Porsche GT3RSC (996) deklassierte die Konkurrenz.

Mit diesem Kompetenz-Nachweis machte sich Cargraphic an den Porsche Turbo (997), das wohl liebste "Spielzeug" aller Porsche-Tuner. Vier Leistungsvarianten stehen jetzt zur Auswahl: Die erste beschränkt sich auf 544 PS bei 6000/min, die zweite mobilisiert weitere 54 PS bei 6550/min, die dritte bietet 618 PS und ein maximales Drehmoment von 845 Newtonmetern, und in der Oberstufe wird es richtig heiß. Hier bläst der Cargraphic-Turbo mit 687 PS und 900 Nm zum Angriff auf die Konkurrenz.

Die Begleitmusik liefert die Edelstahl-Auspuffanlage mit der "TÜV-Sound-Version". Diese nimmt sich akustisch geradezu dezent gegen das laute Halleluja der "Super-Sound-Variante" für den Export aus.

Außer einer Frontspoiler-Lippe (wie beim Original aus PU), die zehn Kilo mehr Abtrieb bringt, und dem GFK-Heckspoiler im GT2-Look, verzichtet Cargraphic auf weitere Aerodynamik-Anbauteile. Spiegelkappen aus Carbon machen dieses High-Tech-Material, aus denen Cargraphic auch die Türen für den Porsche fertigen lässt, sichtbar.

Natürlich gehören Sportfahrwerke mit allen einzelnen Komponenten, Domstreben, Pedal-Sets aus Aluminium oder andere Tuner-Produkte zum Lieferprogramm. Der Schwerpunkt liegt jedoch bei den dreiteiligen Rädern mit geschmiedetem Stern in vielen Ausführungen.

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt