powered by Motorsport.com

Supersport-WM Phillip Island (Lauf 1): Marcel Schrötter fährt aufs Podium

Marcel Schrötter steigt beim Saisonauftakt der Supersport-WM in Australien aufs Podium - Barni-Ducati-Pilot Yari Montella gewinnt souverän - Drama bei Aruba-Ducati

(Motorsport-Total.com) - MV-Agusta-Pilot Marcel Schrötter ist mit einem Podestplatz in die Supersport-WM 2024 gestartet. Schrötter ging von Startplatz drei ins erste Rennen der neuen WSSP-Saison und kam als Dritter ins Ziel. Der Sieg ging an Ducati-Pilot Yari Montella. Stefano Manzi (Yamaha) wurde als Zweiter gewertet.

Titel-Bild zur News: Marcel Schrötter

Marcel Schrötter kassierte wichtige Punkte für die Meisterschaft Zoom

Bereits beim Start des ersten Rennens der Saison ging es dramatisch zu. An der Ducati Panigale V2 von Polesetter Adrian Huertas gab es ein Problem. Der Spanier musste aus der Boxengasse starten.

Doch nach einer Runde war sein Rennen vorzeitig beendet. Das Problem konnte offensichtlich nicht behoben werden, Huertas stellte sein Motorrad an der Aruba-Box ab. Kein guter Auftakt für das Weltmeister-Team der vergangenen Saison.

Marcel Schrötter übernimmt beim Start die Führung

Besser lief die Startphase für Marcel Schrötter, der beim Start sehr gut weg kam und das Feld durch die erste Kurve führte. Doch der Deutsche wurde in der ersten Runde von seinen Gegnern regelrecht überrumpelt und verlor einige Positionen. Beim mit Spannung erwarteten Boxenstopp leistete sich keiner der Spitzenfahrer einen Fehler.

Am besten meisterte Yari Montella den Pflicht-Boxenstopp. Der Barni-Pilot zog nach dem Radwechsel das Tempo an und setzte sich deutlich ab. Dahinter entwickelte sich ein spannendes Duell zwischen Marcel Schrötter und Stefano Manzi. Yari Montella leistete sich keinen Fehler und gewann den ersten Lauf. Stefano Manzi setzte sich gegen Marcel Schrötter durch.

"Es war ein verrücktes Rennen, weil man sich sowohl auf das Rennen als auch auf die Runden konzentrieren musste", kommentiert Schrötter. "Es war ein bisschen anders als gewohnt."

Yari Montella

Barni-Pilot Yari Montella zeigte ein fehlerfreies Rennen Zoom

"Ich hatte stärker zu kämpfen als in den zurückliegenden Sessions des Wochenendes. Ich weiß nicht, ob sich die Bedingungen verändert haben oder woran es lag. Ich konnte einfach nicht härter kämpfen", bedauert der Deutsche und betont: "Es war wichtig, heute die Punkte zu sammeln."

Lokalmatador Oli Bayliss fährt beim Heimspiel in die Top 5

Oli Bayliss (Ducati) beendete das Rennen hinter Federico Caricasulo (MV Agusta) auf Platz fünf und stellte damit sein bisher bestes Ergebnis in der Supersport-WM sicher. Eine große Erleichterung für den Sohn von Superbike-Legende Troy Bayliss.

Marcel Brenner (Kawasaki) beendete das Rennen auf der 13. Position. Damit war der Schweizer bester Kawasaki-Pilot. Markenkollege Can Öncü schied nach einer Kollision in der ersten Runde aus.

Oli Bayliss

Oli Bayliss zeigte am Samstag eine starke Aufholjagd Zoom

Nur 16 Fahrer beendeten das Rennen innerhalb einer Runde. Die lange Liste der Ausfälle umfasste auch die ehemaligen Grand-Prix-Piloten Niccolo Antonelli (Ducati) und Lorenzo Baldassarri (Ducati).


Fotos: WSBK 2024: Saisonauftakt auf Phillip Island (Australien)


Das zweite Rennen der Supersport-WM 2024 wird am Sonntag um 4:30 Uhr gestartet (zur TV-Übersicht).

Neueste Kommentare