powered by Motorsport.com

Alstare-Suzuki: Die Verhandlungen laufen

In das Alstare-Corona-Suzuki-Team von Francio Batta kommt nach der Absage von Sponsor Corona viel frischer Wind

(Motorsport-Total.com) - Der Rückzug von Geldgeber Corona steckt im Alstare-Corona-Team noch in den Knochen. Dennoch bastelt Teamchef Francio Batta längst an der Fahreraufstellung für 2007. Der Belgier würde am liebsten mit dem Team Biaggi und Kagayama weitermachen. Für Neukirchner könnte es nur eine dritte GSX-R geben.

Biaggi

Max Biaggi soll unbedingt bei Alstare-Suzuki gehalten werden

Suzuki wird Kagayama wohl ein weiteres Jahr die Stange halten, obwohl der Japaner im Moment sogar hinter Max Neukirchner auf dem schwachen zehnten Tabellenplatz liegt. Ob Max Biaggi bei Suzuki bleibt, ist immer noch nicht geklärt.#w1#

Der Römer hat angeblich Kontakte zu Xerox-Ducati und zum MotoGP-Team von Kawasaki geknüpft. Ducati könnte für Biaggi eine interessante Möglichkeit werden: Das Team wird 2008 wohl auf Lanzi verzichten und hätte dann mit Biaggi einen neuen Italiener an der Seite von Bayliss, der aber auch noch nicht fix über die Fortsetzung seiner Laufbahn entschieden hat.

Zurück zu Alstare-Suzuki: Dort machen sich im Falle eines eventuellen Abgangs von Biaggi auch Fahrer wie Hodgson, Sofuoglu oder Yamaha-MotoGP-Testpilot Andrew Pitt Hoffnungen. Momentan laufen bei Alstare die Verhandlungen: "Wir reden mit Max und verhandeln auch mit dem neuen Geldgeber", erklärt Patricia Batta.

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Neueste Diskussions-Themen