powered by Motorsport.com

Kawasaki: Wer stoppt Jonathan Rea in Imola?

Jonathan Rea kann die WM-Führung in Imola nicht verlieren: Dominiert der Weltmeister erneut oder können die Ducatis oder Tom Sykes den Spieß umdrehen?

(Motorsport-Total.com) - Titelverteidiger Jonathan Rea reist mit 195 von 200 möglichen Punkten zum fünften Event der Saison nach Imola. Bisher präsentierte sich der Weltmeister der beiden vergangenen Jahre auf jeder Strecke in Topform. Imola zählte im vergangenen Jahr zu den Kursen, auf dem die Kawasaki ZX-10R nicht so dominant war. Ducati-Pilot Chaz Davies gewann vor den Augen der Ducatisti beide Läufe.

Jonathan Rea, Tom Sykes

Jonathan Rea hat nach vier Wochenenden 64 Punkte Vorsprung auf Tom Sykes Zoom

Doch auch Rea mag die Traditionsstrecke in Italien: "Ich fahre gern auf dem Kurs und die Atmosphäre in Imola ist toll. Normalerweise ist es das erste Rennen in Europa, bei dem das Wetter gut ist. Ich verbrachte schon ein paar Tage in Italien. Nach den vergangenen Rennen lief alles nach Plan", freut sich der Brite.

"Im vergangenen Jahr hatten wir in Imola ein sehr schwieriges Rennwochenende. Wir kämpften mit vielen Herausforderungen, doch in diesem Jahr ist unser Motorrad noch stärker. Ich bin gespannt, wie die ZX-10RR dort funktioniert. Wir werden uns an unseren Plan halten und versuchen, für beide Rennen ein gutes Paket zu schnüren. Das Arbeitsfenster unserer Maschine ist viel größer als im vergangenen Jahr. Das schenkt mir sehr viel Zuversicht", so Rea.


Fotos: Superbike-WM in Assen


Teamkollege Tom Sykes kämpfte zuletzt in Assen mit seiner Gesundheit. Und auch vor Imola scheinen die Probleme noch nicht komplett vom Tisch zu sein. "Meine gesundheitliche Situation hat sich vor Imola verbessert. Drücken wir die Daumen, dass ich bessere Arbeit leisten kann. Ich habe das Gefühl, dass wir einiges verbessern konnten. Ich erhielt zuletzt einige Medikamente, die mir helfen, wenn ich mich gelegentlich schwach fühle", berichtet der Kawasaki-Pilot.

"Hoffentlich sind wir jetzt auf dem richtigen Weg. Ich freue mich auf Imola. Wir waren dort in der Vergangenheit erfolgreich. Nach den vergangenen Rennwochenenden bin ich ziemlich zuversichtlich, dass wir ein starkes Wochenende haben. Wir haben ein gutes Paket. Ich möchte an der Spitze mitkämpfen", betont der Weltmeister von 2013, der als WM-Zweiter nach Italien reist.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total Business Club