powered by Motorsport.com

Aprilia will die Realität nicht wahrhaben

Vor der Saison sprach Aprilia von Siegen und dem WM-Titel, doch die 2009 präsentierte RSV4 ist in die Jahre gekommen: Romano Albesiano sieht das anders

(Motorsport-Total.com) - Der Saisonauftakt in Australien zeigte die wahren Kräfteverhältnisse auf. Kawasaki und Ducati wurden ihrer Favoritenrolle gerecht, während Honda und Aprilia die Erwartungen verfehlten. Milwaukee-Aprilia-Pilot Eugene Laverty kehrte nach zwei Jahren in der MotoGP zu den Superbikes zurück, weil er um Siege und Meisterschaften kämpfen wollte. Die Bilanz des Saisonauftakts dürfte den ehemaligen Superbike-Vizeweltmeister ernüchtern.

Eugene Laverty

Momentaufnahme: Eugene Laverty (50) wurde bis auf Position zehn durchgereicht Zoom

Laverty erkämpfte sich auf Phillip Island magere 14 Punkte und war keine Gefahr für die dominanten Kawasaki- und Ducati-Werkspiloten. Obwohl er mit seiner Aprilia dank der geänderten Startaufstellung in Lauf zwei zu Beginn in der Führungsgruppe mitmischte, wurde er später bis auf Platz zehn durchgereicht und überquerte die Ziellinie mit 20,123 Sekunden Rückstand. Laverty kämpfte mit stumpfen Waffen.

"Das Motorrad ist weit weg von der Spitze. Wichtig ist, dass sich Aprilia dessen bewusst ist. Sie müssen hart arbeiten", fordert Laverty, der mit der Performance überhaupt nicht zufrieden ist. "Ich bemühe mich sehr. Es kann nicht sein, dass wir in einem 22 Runden langen Rennen 20 Sekunden verlieren. Wir müssen unsere Hausaufgaben machen und den Rückstand aufholen", betont der Nordire, der bereits 2012 und 2013 für Aprilia fuhr.

Für Aprilia-Rennleiter Romano Albesiano sind die enttäuschenden Ergebnisse in der Superbike-WM kein Grund für Aufregung. "Sowohl das Motorrad als auch die Fahrer sind stark. Ich erwarte im Laufe der Saison deutliche Fortschritte", erklärt er den Kollegen von 'bikesportnews.com'. "Eugene Laverty kehrte aus der MotoGP zurück in die Superbike-WM. Er benötigt Zeit für die Umstellung. Wir glauben sehr an Savadori. Wir stellen unsere volle Unterstützung bereit."

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!